Dividenden-Rekord bei europäischen Unternehmen prognostiziert

15.01.2020

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Europas Aktionäre können sich in diesem Jahr offenbar auf satte Dividenden freuen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Prognose von Allianz Global Investors (AGI), dem Investmentarm den Münchner Versicherungskonzerns. Die Experten rechnen für 2020 mit Dividendenzahlungen in Höhe von 359 Milliarden Euro in Europa. Das wäre ein neuer Rekord.

Erwartete Dividenden übertreffen den Bundeshaushalt

„Die erwartete Ausschüttungssumme von 359 Milliarden Euro übertrifft den Bundeshaushalt im vergangenen Jahr“, sagt Jörg de Vries-Hippen, leitender Anlageexperte bei Allianz Global Investors. Die Summe übersteigt ebenfalls das bisherige Dividenden-Rekordjahr 2019 um 3,6 Prozent (12 Milliarden Euro). Der AGI-Experte wertet das als starkes Signal für die wirtschaftliche Konstitution Europas.

Durchschnittlich 3,7 Prozent Dividendenrendite

Laut der aktuellen Dividendenstudie von Allianz Global Investors zeigten sich europäische Unternehmen im internationalen Vergleich wiederholt als besonders ausschüttungsfreundlich. So lag ihre Dividendenrendite, also die ausgeschüttete Dividende im Verhältnis zum Aktienkurs, marktweit bei durchschnittlich bei rund 3,7 Prozent.

Dagegen weisen laut AGI 60% der Staatsanleihen in der Eurozone eine negative Nominalrendite aus. Auch klassische Zinsprodukte wie Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld bringen kaum noch Erträge. Teilweise müssen Sparer sogar Negativzinsen zahlen.