Der Traumurlaub auf Kredit ist für jeden Dritten eine Option

09.06.2021 | 14:43

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Zum zweiten Mal in Folge steht die Urlaubssaison im Zeichne der Corona-Pandemie. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, sind vor allem Ältere nach wie vor zurückhaltend bei der Urlaubs- und Reiseplanung. Viele Jüngere und Familien mit Kindern hingegen planen eine längere Urlaubsreise. Gut ein Drittel der Befragten kann sich vorstellen, den Traumurlaub mit einem Kredit zu finanzieren.

Ein Viertel verzichtet aus Geldsorgen auf Urlaub

Durch die Corona-Pandemie mussten viele Menschen auch finanzielle Einschnitte hinnehmen. Doch Geldsorgen beeinträchtigen die Urlaubsplanung in diesem Jahr weniger als noch 2020. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Norisbank. Während im letzten Jahr noch 38 Prozent der Befragten aufgrund von Geldnöten von einer Urlaubreise absahen, ist es aktuell nur noch gut jeder Vierte (26 Prozent).

Für die Traumreise darf es auch ein Kredit sein

Für eine Traumreise wäre mehr als ein Drittel der Befragten (36 Prozent) auch bereit, einen Kredit aufzunehmen. In der Vorjahresumfrage war es nur jeder Fünfte (20 Prozent). Vor allem für Haushalte mit Kind ist die Finanzierung des Traumurlaubs mit einem Ratenkredit eine Option. In dieser Gruppe können sich 39 Prozent der Befragten vorstellen, einen Urlaubskredit für ihre Traumreise aufzunehmen.

So beeinflusst Corona die Urlaubspläne

Trotz der jüngsten Lockerungen beeinflusst Corona auch im zweiten Jahr der Pandemie die Reisepläne vieler Verbraucher. Fast unverändert zum Vorjahr planen nur 42 Prozent für das laufende Jahr überhaupt eine Urlaubsreise (2020: 43 Prozent).

Allerdings gibt es altersabhängig deutliche Unterschiede. Während unter den Jüngeren im Alter von 18 bis 34 Jahren 44 Prozent in diesem Jahr noch eine längere Urlaubsreise planen, sieht die Situation in der Altersgruppe der 50- bis 69-Jährigen deutlich anders aus: Von ihnen hat nicht einmal jeder Dritte (31 Prozent) in diesem Jahr noch Urlaubspläne.

Darüber hinaus spielt auch der Familienstand eine Rolle. So ist fast die Hälfte (48 Prozent) der Familien mit Kindern entschlossen, in diesem Jahr noch eine längere Urlaubsreise zu unternehmen. Singles hingegen hält es aktuell stärker als in den Jahren zuvor die eigenen vier Wänden. Unter ihnen möchte knapp ein Drittel der Befragten in diesem Jahr lieber zu Hause bleiben.