Drei Spartipps für die Kreditkarte

Bildquelle: ©Adobe Stock/Text: Verivox

Heidelberg - Die Kreditkarte ist aus dem modernen Zahlungsverkehr nicht wegzudenken. Viele niedergelassene Banken lassen sich das Ausstellen der Karte allerdings teuer bezahlen. Das müssen Sie nicht hinnehmen. Wir verraten, wie Sie sich nicht nur eine kostenlose Kreditkarte sichern, sondern mit ihr sogar aktiv Geld sparen können.

Spartipp 1: Kostenlose Kreditkarte mit Wechselbonus

Damit die Kreditkarte nicht nur praktisch, sondern auch zum Sparen geeignet ist, muss zu allererst die Karte selbst kostenlos sein. Bei den meisten Filialbanken erhalten Sie eine Kreditkarte nur gegen eine jährliche Gebühr. Es gibt aber auch zahlreiche Angebote, bei denen Sie die Kreditkarte völlig kostenfrei erhalten – egal, ob Sie Visa, Mastercard oder American Express bevorzugen.

Günstige Kreditkarte finden

Den Sparturbo zünden Sie übrigens, wenn Sie zu einer Kreditkarte mit Neukunden-Bonus wechseln. Mit Startguthaben oder Boni bis zu 250 Euro honorieren einige Anbieter den Kartenwechsel.

Spartipp 2: Kostenlos Geld abheben – weltweit

In barer Münze bezahlt macht sich die richtige Kreditkarte auf Auslandsreisen. Zwar erhalten Sie auch mit Ihrer Girocard nahezu überall auf der Welt Bargeld. Allerdings werden fürs Geldabhaben häufig horrende Gebühren fällig. Mit einer guten Kreditkarte vermeiden Sie solche Kosten. Mehrere Anbieter erlauben das kostenlose Geldabheben weltweit.

Das kann auch hierzulande praktisch sein. Immer dann nämlich, wenn Sie Bargeld brauchen, aber gerade kein Automat Ihrer Hausbank in der Nähe ist. Mit Ihrer Girocard erhalten Sie an fremden Geldautomaten nur gegen zusätzliche Gebühren Bargeld. Eine gute Kreditkarte erspart Ihnen diese Zusatzkosten.

Spartipp 3: Mit Charge-Karten teure Dispo-Zinsen sparen

Charge-Kreditkarten, die einmal im Monat zu einem festen Termin abgerechnet werden, bieten noch einen weiteren Vorteil: Stehen zum Monatsende noch einmal größere Anschaffungen an, die das Konto ins Minus treiben würden, können Sie diese einfach mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.

Bei einer Summe von 1.000 Euro und einem Zeitraum von 20 Tagen zum durchschnittlichen Dispo-Zinssatz von 9,72 % sparen Sie so 5,40 Euro Zinsen. Wichtig ist aber, dass bis zum Abrechnungstermin der Karte wieder genügend Geld auf Ihrem Referenzkonto eingegangen ist, um die Kreditkartenrechnung davon zu bezahlen.