Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kleinkinder in jedem zehnten Haftpflichttarif nicht mitversichert

13.05.2022 | 08:34

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. In jedem zehnten Privathaftpflicht-Tarif sind Kinder unter sieben Jahren nicht mitversichert. Das zeigt eine Verivox-Auswertung von über 400 Familien-Tarifen bei 44 Versicherern. Dabei ist umfassender Versicherungsschutz praktisch ohne Mehrkosten zu haben. Günstige Tarife, die deliktunfähige Kinder einschließen, sind im Schnitt nur einen Euro teurer als Angebote ohne diese Zusatzklausel. Große Unterschiede gibt es jedoch bei der Höhe der Versicherungssumme.

Jede zehnte Police deckt Schäden durch Kleinkinder nicht ab

39 der 405 von Verivox untersuchten Haftpflichtversicherungstarife decken keine Schäden ab, die von Kindern unter 7 Jahren verursacht werden. Der Grund: Bis zu dieser Altersgrenze gelten Kleinkinder rechtlich als deliktunfähig. Das bedeutet, dass sie selbst und auch ihre Eltern im Schadenfall nicht haften, solange die Aufsichtspflicht nicht verletzt wurde. Im Straßenverkehr liegt die Altersgrenze sogar bei 10 Jahren, wenn Kinder einen Schaden nicht absichtlich verursachen.

Wo niemand haftet, muss auch eine Haftpflichtversicherung nicht zahlen. Doch im Familien- oder Freundeskreis kann es Beziehungen empfindlich belasten, wenn Geschädigte auf ihren Kosten sitzen bleiben sollen. „Wir empfehlen Eltern daher nur Tarife mit Schutz für deliktunfähige Kinder“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. „Es gibt keinen Grund, auf den Zusatzschutz zu verzichten.“

Kinder mitversichern – für nur einen Euro extra

Anders als noch vor einigen Jahren ist die „Kleinkinderklausel“ mittlerweile Branchenstandard. In 90 Prozent der ausgewerteten Tarife sind Schäden, die von Kleinkindern verursacht werden, abgesichert. Wie die Analyse zeigt, liegen die Mehrkosten praktisch bei null: Die zehn günstigsten Tarife, die Kinder unter sieben Jahren mitversichern, kosten im Schnitt nur 1 Euro mehr als die zehn günstigsten Angebote ohne den Zusatzschutz.

Für 2,70 Euro mehr sind Schäden in Millionenhöhe abgesichert

„Neben dem Kleinkinder-Schutz und einer günstigen Jahresprämie sollten Familien bei der Tarifwahl auch auf die Höhe der Versicherungssumme achten“, rät Wolfgang Schütz. Wie die Verivox-Auswertung zeigt, decken manche Tarife Schäden durch deliktunfähige Kinder nur bis zu einer Höhe von 10.000 Euro oder weniger ab. Im Ernstfall kann das zu wenig sein. Insbesondere wenn bei einem Unfall Personen verletzt werden, erreicht der finanzielle Schaden mitunter Millionenhöhe.

„Auch preisbewusste Familien müssen bei der Privathaftpflicht nicht auf Top-Schutz verzichten“, sagt Schütz. Tarife mit Deckungssummen in Millionenhöhe sind weder selten noch sind sie automatisch teurer. Bereits unter den zehn günstigsten Haftpflicht-Policen in der Verivox-Auswertung finden sich zwei Angebote, in denen durch deliktunfähige Kinder verursachte Personenschäden bis 10 beziehungsweise 25 Millionen Euro abgesichert sind. Das günstigere der beiden Angebot schlägt mit 35,70 Euro Jahresbeitrag zu Buche und kostet damit nur 2,70 mehr als das günstigste Angebot in der gesamten Auswertung.

Methodik

Die Berechnung der Beiträge erfolgte für eine Berliner Familie mit Kind. Ausgewertet wurden insgesamt 405 Privathaftpflichttarife von 44 Versicherern, die bei Verivox verglichen werden können.