Beim Ratenkredit auf die Kosten achten

08.09.2020 | 08:43

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox | dpa/tmn

Ob das Auto kaputt geht und Ersatz hermuss oder die neue Einbauküche zu finanzieren ist: Mit einem Ratenkredit können Verbraucher kostspielige Investitionen tätigen und dann über eine feste Laufzeit abbezahlen. Dabei sollten Kreditnehmer immer das eigene Budget und die Kosten im Blick haben.

Entscheidend ist der effektive Jahreszins

Wichtigste Zahl ist der effektive Jahreszins, den die Kreditinstitute stets angeben müssen. Darin sind fast alle Kosten auf die gesamte Laufzeit umgelegt, erklärt Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Bremen.

Der Kredit sollte sich zudem am eigenen Budget orientieren und der Zins marktgerecht sein. Zu beachten gilt auch, ob der Ratenkredit ohne zusätzliche Kosten vorzeitig abgelöst oder gegebenenfalls verlängert werden kann.

Vor dem Abschluss Kredite vergleichen

Sollte der Entschluss für einen Ratenkredit gefallen sein, dann empfiehlt die Expertin, mehrere Angebote einzuholen und einen Kreditvergleich zu machen. Vergleichsportale wie Verivox können hier eine gute Orientierung geben. Mit diesen Ergebnissen könne man dann über die Kreditkonditionen bei der Hausbank verhandeln.

Alternativ können Verbraucher ihren Onlinekredit auch direkt über das Portal abschließen. Dank digitaler Unterschrift und der Online-Identifizierung über das sogenannte VideoIdent-Verfahren geht das heute ganz bequem vom heimischen Sofa aus.