Inhaltsversicherung - Den Betrieb absichern

  • Optimaler Schutz für Ihr Gewerbe
  • unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsvergleich - Erstinformation
Jetzt vergleichen!

Inhaltsversicherung für Betriebe: finanzieller Rundum-Schutz im Schadensfall

Mit einer Inhaltsversicherung, genauer Geschäftsinhaltsversicherung, schützen sich Betriebsinhaber gegen finanzielle Verluste, die den Bestand von eingelagerter Ware oder die Betriebseinrichtung bei Feuer, Sturm und Hagel sowie bei Einbruchdiebstahl und Wasserschäden durch austretendes Leitungswasser betreffen. Schäden durch Überschwemmung müssen extra versichert werden. Die Geschäftsinhaltsversicherung deckt die Kosten ab, die bei der Wiederbeschaffung der geschädigten Waren oder Betriebsmittel anfallen.

Die Inhaltsversicherung sorgt dafür, dass ein Betrieb im Falle eines unvorhersehbaren Schadens seine Geschäfte weiterhin aufrechterhalten oder beizeiten wieder aufnehmen kann, ohne eigenes Kapital angreifen oder Kredite in Anspruch nehmen zu müssen. Einige Versicherungsgesellschaften bieten als zusätzlichen Bestandteil die Absicherung gegen Einnahmeverluste an, die mit einem Großschaden einhergehen. Im Versicherungsvergleich von Verivox können Sie Tarife vergleichen und eine günstige Police finden.

Die Inhaltsversicherung zur Wiederherstellung des Geschäftsbetriebs

Ähnlich wie bei einer privaten Hausratversicherung, bei der ebenfalls der Bestand an eigenen Einrichtungsgegenständen gegen Elementarschäden abgesichert ist, schützt die Inhaltsversicherung Gewerbebetriebe gegen das Risiko nicht kalkulierbarer Ereignisse, die kleinere oder größere Schäden verursachen. Im Unterschied zum privaten Bereich geht es bei der Inhaltsversicherung aber nicht nur um den Ausgleich der Verluste von Sachanlagen oder Waren, sondern vor allem um die Wiederherstellung betrieblicher Anlagen, die das Unternehmen dringend benötigt. Die Schäden, die einem Unternehmen durch Elementarschäden entstehen, haben also deutlich gravierendere Konsequenzen, als es beim Verlust von privatem Eigentum der Fall ist.

Welche Werte deckt die Inhaltsversicherung ab?

Durch die Geschäftsinhaltsversicherung sind die Betriebseinrichtung, Vorräte und Waren versichert. Zur Betriebseinrichtung zählen sowohl Schreibtische und Büromöbel als auch technische Einrichtung, wie Maschinen und Werkzeuge. Eine Inhaltsversicherung kann und sollte nicht nur den Sachwert reiner Gegenstände abdecken. Unterlagen und Daten, die durch einen Schaden verloren gehen oder unbrauchbar werden, stellen ebenso wichtige Betriebsmittel dar, von denen der Fortgang der laufenden Geschäfte abhängt. Auf Wunsch können beispielsweise auch Kosten für Löscharbeiten mit in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Wird das Gebäude komplett unbrauchbar, übernehmen manche Versicherer auch die Abbruchkosten.

Passiver Rechtsschutz in der Geschäftsinhaltsversicherung enthalten

Und in solchen Fällen, in denen sich eventuell sogar ein namentlich feststellbarer Verursacher eines Schadens ermitteln lässt, genießt der Inhaber einer Gewerbeinhaltsversicherung zumindest den integrierten Rechtsschutz. Bevor die Versicherung den entstandenen Schaden begleicht, prüft sie in ihrem eigenen Interesse, ob nicht eventuell ein Fremdverschulden vorliegt, also, ob nicht eine andere Partei für den Schaden eintreten muss.

Welche Risiken deckt die Inhaltsversicherung zusätzlich ab?

Besonders empfindliche Betriebsmittel können durch Ereignisse in Mitleidenschaft gezogen werden, deren Ursache nicht eindeutig zu klären ist. Wenn in einem anderen, auch weiter entfernt liegenden Gewerbebetrieb ein Brand für schädigende Rauchwolken sorgt, oder wenn ein anderes Unglück in der Nähe Bodenwellen oder Druckwellen auslöst, liegt kein Elementarschaden im klassischen Sinne vor. Trotzdem besteht durch den indirekten, auch passiv genannten Rechtsschutz der Inhaltsversicherung die Gewissheit, dass mögliche Schadenhaftungsfragen nicht ungeklärt bleiben. Gerade bei solchen juristisch komplizierten Fällen erweist sich der Rundum-sorglos-Charakter der Inhaltsversicherung als wertvoll.

Nach welchen Kriterien bemisst sich der Tarif einer Inhaltsversicherung?

Natürlich behält sich jede Versicherung vor, das Risiko eingehend zu bewerten und danach den Tarif zu ermitteln. Wer einen reinen Bürobetrieb unterhält, möglicherweise in einem modernen Bürohochhaus, das durch Zutrittskontrollen abgesichert ist, hat dadurch das Risiko eines Einbruchs schon erheblich gemindert – und kann mit einer Inhaltsversicherung zu einem günstigen Tarif die Risiken durch Einbruchdiebstahl absichern.

Ohnehin erwarten die Versicherer, dass Sachwerte zumindest gegen Einbruch und Diebstahl ausreichend geschützt sind. Schäden können durch Einflüsse entstehen, die bei privaten Einrichtungsgegenständen oft keine Rolle spielen. Empfindliche Betriebsmittel können zum Beispiel durch Ereignisse in Mitleidenschaft gezogen, deren Ursache nicht eindeutig zu klären ist. Nicht zuletzt wird die Höhe der Prämie durch die Versicherungssumme.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Der Wiederschaffungswert ist entscheidend: Betriebsinhaber sollten ihr Anlagevermögen oder den Wert von gelagerten Materialien genau beziffern. Nicht der buchhalterische Zeitwert, sondern der Wiederbeschaffungswert also der Neuwert ist dabei maßgeblich. Ob eine Maschine oder Anlage steuerlich als Anlagevermögen abgeschrieben ist, spielt keine Rolle, wenn sie weiterhin notwendig ist, um das Geschäftsmodell zu erfüllen.

Die Versicherungssumme stellt immer ein Maximum dessen dar, was im Schadenfall als Regulierungssumme möglich ist. Daher sollten Betriebsinhaber darauf achten, dass sie die Versicherungssumme etwas großzügiger ansetzen. Werden einmal mehr Vorräte und Materialien gelagert, ist dieser Puffer nötig, um sich gegen Unterversicherung zu schützen. Was würde es im Zweifelsfall kosten, sämtliches geschädigtes Inventar wiederzubeschaffen? Die Beantwortung dieser Frage bietet die beste Orientierung, die geeignete Regulierungssumme der Inhaltsversicherung festzulegen.

Sinnvolle Zusatzbausteine einer Inhaltsversicherung

Bewegt sich ein Schaden in einer Größenordnung, die einen reibungslosen Fortgang der Geschäfte nicht ermöglicht, nutzt selbst die schnellste Schadensregulierung einer Geschäftsversicherung nicht mehr viel: Denn in der Zeit, die für die Schadensbehebung notwendig ist, kann bereits eine deutliche unternehmerische Schieflage entstehen. Eventuell bleiben Einnahmen aus, weil Kunden ihre Lieferungen nicht mehr pünktlich erhalten, weil Warenbestände oder Zwischenerzeugnisse in Mitleidenschaft geraten sind. Oder Aufträge bleiben liegen, weil wichtige Maschinen, Geräte oder EDV-Anlagen unbrauchbar geworden sind. Die Versicherungsgesellschaften verfügen über Erfahrungen in allen Branchen, hier maßgeschneiderte Konzepte vorzulegen.

Betriebsunterbrechungsversicherung und Elektronikversicherung

Häufig lassen sich die Folgen einer Betriebsunterbrechung mit in den Versicherungsschutz einschließen. Für kleinere Unternehmen kann ein nach einem Schadensfall entstehender mehrwöchiger Produktionsstop eine erhebliche finanzielle Belastung darstellen. Sie können den Ertragsausfall durch die Betriebsunterbrechung in der Regel durch die Inhaltsversicherung absichern. Diese Schäden sind meist bis zur vereinbarten Versicherungssumme versichert. Größere Unternehmen müssen auf Grund des hohen Schadenspotentials meist eine eigene Versicherung, die sogenannte Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen.

Schäden an elektronischen Geräten müssen teilweise extra durch eine Elektronikversicherung geschützt werden. Dabei sind auch Schäden durch fehlerhafte Bedienung im Versicherungsschutz enthalten. Besonders für Unternehmen in der IT-Branche sollte dieser Zusatzbaustein abgeschlossen werden.

Vor dem Abschluss ­– Tarifvergleich durchführen

Gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen spielen die Kosten häufig eine wichtige Rolle. Daher lohnt sich ein Vergleich der Tarif mit dem Online-Rechner von Verivox. Durch die Angabe der Tätigkeiten und Besonderheiten des jeweiligen Betriebs werden die wichtigsten Schäden versichert und die günstigste Prämie ermittelt. Somit ist die Geschäftsinhaltsversicherung für jeden erschwinglich.

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.