Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Günstige Handytarife mit exklusiven Angeboten sichern

Handytarife

Handytarife
  • Mit Verivox-Sofortbonus

  • Top-Tarife zu Spitzenpreisen

  • Exklusive Deals und Online-Vorteile

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

eKomi Siegel Kundenauszeichnung
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 254638

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Unsere meistgenutzten Vergleiche & Tarife
  2. Handytarife: Was müssen Sie bei der Auswahl beachten?
  3. Was Sie in Bezug auf den Vertrag beachten müssen
  4. Welche Faktoren sind bei der Wahl des Vertrages entscheidend?
  5. Wie läuft das Surfen im Internet ab?
  6. Welche Handytarife-Anbieter stehen zur Verfügung?
  7. Welche Bedeutung hat die Grundgebühr?
  8. Was Sie über das Telefonieren wissen müssen
  9. Diese Vorteile bringt ein Wechselbonus mit sich
  10. Was müssen Sie beim Wechsel des Anbieters berücksichtigen?
  11. So lässt sich die SIM-Karte nutzen
  12. Fazit
  13. Häufig gestellte Fragen
  14. Jetzt Handytarife vergleichen
  15. In 3 Schritten zum passenden Tarif:

Handytarife: Was müssen Sie bei der Auswahl beachten?

Ohne Smartphones geht es heutzutage irgendwie nicht mehr. Doch egal, ob iPhone Smartphone oder Android-Gerät, die Handytarife sind entscheidend. Denn ohne diese ist das Gerät fast nutzlos. Bei der großen Auswahl ist die Suche nach dem passenden Handytarif Angebot mitunter nervenaufreibend und kann sich in die Länge ziehen. Doch das muss nicht sein: Auf dieser Seite erhalten Sie praktische Informationen, auf welche Faktoren Sie bei der Auswahl des Handytarifs achten sollten.

  • Bei Handytarifen ist ein gut ausgebautes Netz entscheidend für zuverlässigen Empfang.
  • Kürzere Laufzeiten der Verträge bringen ein Plus an Flexibilität mit sich.
  • Die Tarifstrukturen sollten transparent und fair aufgebaut sein.
  • Individuelle Details, die analog auf den Nutzerbedarf ausgerichtet sind, bieten Vorteile.

Was Sie in Bezug auf den Vertrag beachten müssen

An erster Stelle steht die Frage: Prepaid oder Vertrag? Prepaid Kunden nutzen eine Guthabenkarte und haben den Vorteil einer hervorragenden Kostenkontrolle. Umso mehr telefoniert und mobiles Internet genutzt wird, umso mehr lohnt sich ein günstiger Handy-Tarif mit Vertrag.

Wer den passenden Tarif findet und sich zu einem Wechsel entscheidet, kann zukünftig seine Handy -Kosten senken und dabei sogar noch viel Geld sparen. Mit dem Handytarife-Vergleich von Verivox können die Angebote nach dem eigenen Bedarf konfiguriert und danach schnell und einfach gegenübergestellt werden. Auch die Suche nach der günstigsten Hardware ist möglich, denn die angebotenen Handytarife können ganz einfach mit einem Gerät kombiniert werden.

Passende Handytarife im Vergleich finden

Handytarif ist nicht gleich Handytarif. Wer sich auf die Suche nach dem passenden Angebot macht, der findet eine große Auswahl an Vertragsmodellen, die auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt sind. Es gibt nicht den einen günstigen Tarif, vielmehr muss sich jeder Nutzer überlegen, welche Eigenschaften ihm wichtig sind.

Welche Faktoren sind bei der Wahl des Vertrages entscheidend?

Bei der Wahl des geeigneten Handytarifs sind diverse Faktoren ausschlaggebend. Es geht darum

  • wie oft man telefoniert,
  • wie häufig das Internet genutzt wird und
  • wie das Netz des Anbieters ausgebaut ist.

Für Menschen, die viel telefonieren und keine Rücksicht auf das jeweilige Netz des Gesprächspartners nehmen, ist eine Allnet-Flat eine gute Idee. Mit diesem Modell ist es möglich, zu einem monatlichen Festbetrag in alle Netze zu telefonieren, auch ins Festnetz. Wer flexibel sein will, schaut sich nach Verträgen mit kurzer Laufzeit um, damit gegebenenfalls ein Wechsel schnell durchführbar ist. Achten Sie auf transparent aufgebaute Tarifstrukturen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Wie läuft das Surfen im Internet ab?

Ebenso ist Ihr Surfverhalten bei der Wahl des Handytarifs von Bedeutung. Dabei stellen Ihnen alle Anbieter Flatrates für den Datenaustausch im Internet zur Verfügung. Damit sind Sie ohne Sorgen online unterwegs. Ausschlaggebend ist das Datenvolumen in Highspeed. Wer das Internet mit seinem Smartphone nur für Messenger-Dienste nutzt, der ist mit wenig Datenvolumen zufrieden. Sollten Sie häufig in Social Media und Co aktiv sein, stoßen Sie mit einer Ausstattung von weniger als 1 GB schnell an Ihre Grenzen. Gegebenenfalls ist es in diesem Fall nötig, jeden Monat nachzurüsten und zusätzliches Datenvolumen für das Surfen im Internet zu beantragen.

Welche Handytarife-Anbieter stehen zur Verfügung?

Telekom, Vodafone und Telefonica O2 sind nach wie vor die bekanntesten Anbieter für Handytarife. Hier stehen Ihnen verschiedene Vertragsoptionen zur Auswahl. Daneben gibt es weitere Dienste wie AldiTalk, Blau oder smartmobil.de.

Welche Bedeutung hat die Grundgebühr?

Die Grundgebühr der Handytarife stellt die fixen Kosten dar, die Sie monatlich entrichten. Sie ist aber nicht allein ausschlaggebend. Bei einem niedrigen Datenvolumen müssen Sie, wie erläutert, mit kostenintensiven Nachbuchungen rechnen. Zudem ist der Aufschlag für die Nutzung im Ausland interessant. Das gilt ebenso für Telefonate ins Ausland. Auch diese Faktoren sollten Sie berücksichtigen.

Was Sie über das Telefonieren wissen müssen

Ursprünglich dienten Handys und Smartphones zum Telefonieren. Und selbst wenn diese Funktion dank der Sprachnachrichten, Video-Chats und Messenger-Dienste in den Hintergrund gerückt ist, gibt es noch viele Nutzer, die Wert auf günstige Telefonverbindungen legen. Vor allen Dingen ältere Handy-User setzen auf diese Möglichkeiten der Kommunikation. Die bereits erwähnte Allnet-Flat ist hier eine sinnvolle Option. Wer hingegen selten diese Art der Gesprächsführung sucht, für den sind Handytarife, bei denen jede Telefonminute einzeln abgerechnet wird, oder Tarife mit Inklusivminuten eine gute Wahl.

Diese Vorteile bringt ein Wechselbonus mit sich

Selbstverständlich will Sie jeder Anbieter solange wie möglich als zahlenden Kunden halten, auch über den laufenden Vertrag hinaus. Es lohnt sich aber über einen Wechsel nachzudenken. Denn viele Handytarife bieten Ihnen einen Wechselbonus, der Ihnen die Neuausrichtung schmackhaft macht. Oft profitieren Sie von finanziellen Einsparungen. Zudem erwarten Neukunden teilweise modernste Mobilgeräte als Anreiz.

Was müssen Sie beim Wechsel des Anbieters berücksichtigen?

Wichtig ist, dass Sie den Vertrag mit dem alten Anbieter rechtzeitig kündigen. Bei den standardmäßigen Arrangements mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gilt in den meisten Fällen eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Beachten Sie, dass Ihr Smartphone bei manchen Handytarifen für die Dauer des Vertrages für andere SIM-Karten nicht einfach nutzbar ist. Erst mit Ablauf der Vertragslaufzeit ist eine Aufhebung des SIM-Locks kostenfrei. Machen Sie sich vor dem Wechsel schlau, wie gut die Netzabdeckung des neuen Anbieters in Ihrer Gegend ist. Freunde und Kollegen geben Auskunft.

So lässt sich die SIM-Karte nutzen

Die SIM-Karte ist der Schlüssel, der es Ihnen ermöglicht, die Angebote zu nutzen. SIM steht für Subscriber Identity Module: Vertragsnehmer-Identitätsmodul. Es handelt sich um einen Chip, den Sie in das Smartphone einlegen, um im Internet surfen und telefonieren zu können. Gut zu wissen: Die SIM-Karte stellt nur die Verbindungen her. Sie hat keinen Einfluss auf die Leistungen und Geschwindigkeiten des Handytarifs.

Fazit

Eigentlich ganz simpel: Bei der Wahl des Handytarifs ist das Telefon- und Surfverhalten ausschlaggebend. Achten Sie auf Datenvolumen und Netzabdeckung!

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie Ihren Handyanbieter wechseln möchten, sollten Sie sich zunächst fragen, ob Sie einen klassischen Handy-Vertrag oder einen Prepaid-Vertrag bevorzugen. Auch Ihr persönliches Gesprächsverhalten sollte bei dem Anbieterwechsel berücksichtigt werden.

Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserem Ratgeber Handy-Anbieterwechsel.

In diesem Fall wird die Rufnummer frei und erneut vergeben.

Die auf unserem Portal angezeigten Tarife sind im Regelfall solange gültig, wie sie angezeigt werden. Im Mobilfunkbereich haben die Anbieter viele verschiedene Aktionen, welche teilweise wöchentlich wechseln.

Wie lange Ihr ausgewählter Vertrag gültig ist, sehen Sie unter den Vertragsdetails im Vergleich.

Der Wechsel des Mobilfunkanbieters ist kostenlos. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Ratgeber Handy-Anbieterwechsel.

Jetzt Handytarife vergleichen

Handytarife
  • Mit Verivox-Sofortbonus

  • Top-Tarife zu Spitzenpreisen

  • Exklusive Deals und Online-Vorteile

Mehr rund um Handy

  • Ja. Wer seinen Anbieter wechselt, kann seine Rufnummer in der Regel problemlos mitnehmen. Das gilt für Handy- wie auch für Festnetztarife. Seit 1. Dezember 2021 dürfen keine Entgelte mehr für die Mitnahme der Rufnummer berechnet werden. 2020 wurde die Gebühr auf maximal 6,82 Euro gedeckelt, vorher waren etwa 30 Euro üblich.

    Tipp: Für eine erfolgreiche Rufnummernportierung sollten Sie den Wunsch zur Mitnahme bereits bei der Kündigung des alten Vertrags vermerken. Weitere Hinweise und eine Musterkündigung mit Vermerk zur Übertragung der Handynummer finden Sie auf unserer Themenseite zur Rufnummernmitnahme.

  • In Deutschland gibt es drei Mobilfunknetze, die von den großen Mobilfunkanbietern betrieben werden: Die Deutsche Telekom nutzt das D1-Netz, Vodafone das D2-Netz und Telefonica Deutschland das O2-Netz (E-Plus). Das Netz der Telekom wird in Tests regelmäßig am besten bewertet, das E-Netz tendenziell am schlechtesten.

    Grundsätzlich erreichen die Mobilfunknetze in Deutschland nahezu komplette Verfügbarkeit bei der Telefonleistung – auch wenn es immer noch über 200 Ortschaften mit Funklöchern gibt. Unterschiede liegen vor allem in der bereitgestellten Datenübertragungsleistung, die die mögliche Surfgeschwindigkeit bestimmt.

    Wer einen neuen Handyvertrag abschließen möchte, sollte sich vorab über den Empfang und die Ausbaustufe des gewünschten Anbieters vor Ort informieren. Auf dem Land kann die Netzqualität gegenüber der Stadt abnehmen. Die zahlreichen Mobilfunk-Discounter in Deutschland nutzen übrigens die Netze der großen Anbieter mit – sie sind ebenfalls aufs D1-, D2- und O-Netz verteilt.

    Ausführliche Informationen finden Sie unter Mobilfunknetze in Deutschland.

  • Long Term Evolution (kurz LTE) ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation (4G). Mit LTE surfen Verbraucher deutlich schneller im mobilen Internet als mit dem älteren Mobilfunkstandard 3G. LTE verspricht Downloadraten von bis zu 500 Mbit/s. Die tatsächliche Geschwindigkeit ist je nach Auslastung der Funkzelle und der gebuchten Tarifleistung oft niedriger.

    Wichtig zu wissen: Über 50 Prozent der Mobilfunkkunden haben noch keinen LTE-Vertrag. Doch Handytarife mit LTE werden zum Must Have. Bis 2020 wird das UMTS-Netz in immer mehr Regionen zurückgebaut. 3G soll dem Ausbau von LTE und dem neuesten Netzstandard 5G Platz machen. Kunden ohne LTE-Vertrag fallen durch den Rückbau automatisch ins alte 2G-Netz zurück – das reicht gerade einmal aus, um SMS zu versenden und zu telefonieren.

    Gerade preisbewusste Mobilfunkkunden sind betroffen, denn etliche günstige Discountertarife haben keine LTE-Option. Leistungsstarke LTE-Tarife sind heute jedoch schon für unter 10 Euro im Monat zu haben. Im Verivox-Tarifrechner können Sie ganz einfach nach LTE-Tarifen filtern – setzen Sie einfach das Häkchen bei „Nur Tarife mit LTE anzeigen“. So erkennen Sie auf einen Blick, ob Ihr neuer Tarif zukunftsfähig ist.

  • Eine Kündigung über uns oder den neuen Anbieter ist im Mobilfunkbereich nicht möglich. Hier ist der Kunde für die Kündigung des bisherigen Vertrages selbst verantwortlich. Jedoch kann Sie unser Partner Aboalarm auf unseren Seiten bei der Kündigung unterstützen.

In 3 Schritten zum passenden Tarif:

1

Illustration-Browser-Search
Online-Preise direkt im Vergleich

Handytarife vergleichen und aktuelle Online-Vorteile sichern!

2

Illustration-Customer-Support-Woman
Kostenlose Tipps vom Experten

Datenvolumen, Netz, Flatrate: Tarif individuell anpassen – bei Fragen hilft unser Kundenservice weiter!

3

Illustration-Browser-Click
Direkt online wechseln & sparen

Handy-Vertrag in nur wenigen Minuten online abschließen und mit Deals und Sonderaktionen sparen!