Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Was können Rentner von der Steuer absetzen?

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Renten sind grundsätzlich einkommenssteuerpflichtig. Doch die Steuerlast lässt sich mindern, denn auch Rentner können manche Beträge von der Steuer absetzen. Dies gilt beispielsweise für Versicherungen oder Ausgaben für medizinische Aufwendungen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Rentner gibt es gegenüber Nicht-Rentnern nur in Bezug auf die berufsbedingten Werbungskosten Abweichungen bei steuerlich abzugsfähigen Positionen.
  • Es gelten die gleichen Obergrenzen bei Versicherungen wie bei Arbeitnehmern.
  • Pflegedienstleistungen und sonstige haushaltsnahe Dienstleistungen müssen per Überweisung bezahlt werden, um steuerlich anerkannt zu werden.

Kann ich als Rentner die Kfz-Haftpflichtversicherung absetzen?

Es spielt keine Rolle, ob ein Steuerzahler Rentner, Arbeitnehmer oder Student ist. Die Kfz-Haftpflichtversicherung zählt zu den Vorsorgeaufwendungen und ist daher steuerlich abzugsfähig. Vorsorgeaufwendungen sind Bestandteil der sogenannten Sonderausgaben. Weitere Versicherungen, die als Vorsorgeaufwendungen anerkannt sind, sind:

  • alle Haftpflichtversicherungen
  • Unfallversicherungen
  • Berufsunfähigkeitsversicherungen
  • Risikolebensversicherungen
  • private Arbeitslosenversicherungen
  • Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung

Wie hoch ist der Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen bei Rentnern?

Allerdings machen sich die Beiträge zu diesen Versicherungen steuerlich nur bemerkbar, wenn der Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen in Höhe von 1.900 Euro noch nicht durch die Krankenkassenbeiträge vollständig aufgebraucht wurde. Der Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen bei Rentnern entspricht dem Höchstbetrag für Arbeitnehmer. Selbstständige können dagegen bis zu 2.800 Euro geltend machen. Der Gesetzgeber berücksichtigt in diesem Fall, dass Selbstständige den Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung zwangsläufig selbst tragen müssen.

Wer bereits Rente bezieht, aber noch bis zum 67. Lebensjahr Beiträge in eine staatlich geförderte Altersvorsorge bezahlt und erst mit dem 67. Lebensjahr aus einer Riester- oder Rürup-Rente Leistungen erhält, kann die Beiträge dazu ebenfalls steuerlich geltend machen.

Außergewöhnliche Belastungen für Rentner

Es ist nicht auszuschließen, dass Rentner mit zunehmendem Alter steigende außergewöhnliche Belastungen haben. Diese resultieren in der Regel aus gesundheitlichen Gründen. Die Zahl der einzunehmenden Medikamente nimmt zu, möglicherweise auch die Zahl der Klinikaufenthalte. Die Krankenkassen erstatten zwar viel, aber bei Weitem nicht alle Leistungen. Diese Aufwendungen können Rentner unter der Position “außergewöhnliche Belastungen” steuerlich geltend machen.

Zu den außergewöhnlichen Belastungen zählen neben den Kosten für Medikamente auch Kosten für Hilfsmittel wie Rollstuhl oder Gehhilfen oder die Eigenanteile bei Klinik- oder Kuraufenthalten. Gleiches gilt für Mehraufwendungen für Pflegedienstleistungen, die nicht von der Pflegeversicherung gedeckt werden.

Können Rentner Kontoführungsgebühren von der Steuer absetzen?

Die Frage ist, wofür das Konto benötigt wird. Dient es nur dem reinen Zahlungsverkehr, besteht keine Absetzbarkeit. Steht es allerdings in Zusammenhang mit der Erzielung anderer Einkünfte wie Miete oder Wertpapiererträge, können die Kosten in diesem Kontext als Werbungskosten für die jeweilige Einkunftsart angesetzt werden.

Können Rentner den Handwerker von der Steuer absetzen?

Der Gesetzgeber hat zur Eindämmung von Schwarzarbeit die sogenannten “haushaltsnahen Dienstleistungen” als Steuertatbestand eingeführt. Handwerker, Haushaltshilfen, Schornsteinfeger - wer in seinem Haushalt eine Dienstleistung erbringen lässt und die ordnungsgemäß ausgestellte Rechnung per Überweisung begleicht, kann den Betrag von der Steuer absetzen. Die Höchstgrenze hängt jedoch von der Dienstleistung ab. Sie beträgt bei handwerklichen Arbeiten 20 Prozent auf maximal 6.000 Euro. Daraus ergibt sich ein maximal abziehbarer Betrag von 1.200 Euro im Jahr.

Für Haushaltshilfen, Pflegedienstleistungen, Gärtner oder Hundesitter und Ähnliches beträgt die Obergrenze ebenfalls 20 Prozent, allerdings höchstens 4.000 Euro. Handelt es sich bei dem Dienstleistenden um einen Minijobber, schrumpft der abzugsfähige Höchstbetrag auf 510 Euro jährlich, ebenfalls auf der Grundlage von 20 Prozent.

Spendenquittungen nicht vergessen

Zu guter Letzt sollten Rentner daran denken, dass Spenden an gemeinnützige, kulturelle, religiöse oder politische Einrichtungen ebenfalls steuerlich abziehbar sind.

Ratgeber für Rentner

Rentenanpassungsformel

Spartricks und Tipps für Rentner

Egal ob Versicherungen, Kredite oder Handytarife: Wir haben die wichtigsten Spartricks und Tipps für Rentner zusammengefasst.

Spartricks und Tipps für Rentner

Zum Ratgeber