DSL-Anschluss vergleichen und sparen!

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Surfen ohne Speed-Verlust

  • Internet per Stromleitung

  • Bei Verivox DSL inklusive

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich DSL-LTE
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 248896

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. DSL-Anschluss mit Verivox
  2. DSL Anschluss Varianten
  3. Welche Internet-Geschwindigkeit brauche ich?
  4. DSL-Anschluss: Surfgeschwindigkeit messen
  5. Gegenüberstellung verfügbarer DSL-Anschlüsse lohnt sich!
  6. DSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom
  7. Häufig gestellte Fragen
  8. Jetzt DSL-Angebote vergleichen
  9. In 3 Schritten zum passenden Tarif:

DSL-Anschluss mit Verivox

Der Großteil der deutschen Haushalte verfügt heute über einen DSL-Anschluss. DSL steht für „digital subscriber line“ (zu deutsch: digitaler Teilnehmer-Anschluss) und ist zum Standard der Datenübertragungstechnik geworden. Doch auch wenn die DSL-Technologie schon seit den 90ern vorangetrieben wird, ist DSL-Anschluss nicht gleich DSL-Anschluss! Hier erfahren Sie, was es mit DSL auf sich hat, welche Anbieter es gibt und worauf bei der Suche nach einem DSL-Anschluss geachtet werden sollte. Im DSL-Vergleichsrechner können Sie auch bequem herausfinden, welcher DSL-Anschluss der günstigste ist.

DSL Anschluss Varianten

Ein DSL-Anschluss basiert auf der ursprünglich für die Telefonie verlegten Kupferdoppelader. Anders als bei ISDN und analogem Telefonanschluss nutzt Breitband-DSL allerdings einen größeren Frequenzbereich. Dadurch erhöht sich zwar die übertragbare Datenrate, doch sinkt die Reichweite des DSL-Signals drastisch. Um diesen negativen Effekt einzuschränken, kommen Ortsvermittlungsstellen zum Einsatz, die das ankommende DSL-Signal empfangen, verarbeiten und zum heimischen DSL-Anschluss weiterleiten. Die Dämpfung der Leitung und Anzahl der angeschlossenen Teilnehmer verringern allerdings die beim DSL-Anschluss maximal mögliche Surfgeschwindigkeit.

Seit einigen Jahren dominieren Komplettpakete mit Telefonanschluss und DSL-Anschluss den Markt der DSL-Tarife. Durch die sogenannte "Doppel-Flat", einer Kombination aus Flatrate für Festnetztelefonie und Internet, können DSL-Anbieter attraktive Angebote schnüren und so um Kunden werben. Für Verbraucher haben kombinierte Anschlüsse aus einer Hand nur Vorteile: Zum einen lassen sich günstige Preise erzielen, zum anderen muss man sich nur noch um einen Vertrag für Telefon- und DSL-Anschluss kümmern. Neben der Deutschen Telekom konkurrieren unter anderem 1&1, Vodafone, o2 und Tele2 mit DSL-Tarifen und Angeboten um Kunden und machen den DSL-Markt zu einer der am härtesten umkämpfen Branchen in Deutschland. Wer einen Vergleich verfügbarer DSL-Anschlüsse vornimmt, kann von dieser Konkurrenz profitieren.

Die beim lokalen DSL-Anschluss eines Verbrauchers mögliche Datenrate ist vor allem von der Entfernung zum nächsten Netzverzweiger abhängig. Denn je näher sich der DSL-Anschluss zum Knotenpunkt befindet, desto höhere Datenraten können übermittelt werden. Aktuelle Anschluss-Techniken zielen darauf ab, den auf dieser Strecke auftretenden Verlust von wertvollen Megabit aufzufangen und so die Stabilität der DSL-Leitung und Übermittlung der Datenraten zu verbessern. Technologien wie ADSL und ADSL2 dienen als Basis für VDSL und Vectoring, die mithilfe verlegter Glasfaserkabel Produkten wie Kabel-Internet Paroli bieten können.

Auch mit dem in die Jahre gekommenen Anschluss für das Telefon lässt sich ein schneller Internetanschluss realisieren. Mit VDSL und Vectoring erlebt die Kupferdoppelader eine Renaissance und kann statt der für ADSL2 üblichen 16.000 Kbit/s dank VDSL ganze 50.000 Kbit/s ermöglichen. Dadurch bleiben Kupferkabel und DSL-Anschluss auch in Zeiten von LTE und Kabel-Internet noch wettbewerbsfähig. Vectoring setzt in Sachen DSL-Geschwindigkeit und Reichweite für den DSL-Anschluss die Bestmarke: 100.000 Kbit/s sind möglich – und das bei vergrößerter Reichweite und erhöhter Stabilität der DSL-Leitung. Diese Verbesserung ist dadurch möglich geworden, dass auf weiten Strecken nicht mehr Kupferkabel, sondern Glasfaserkabel genutzt werden. Diese haben gegenüber der – ursprünglich für den Telefonanschluss verlegten – DSL-Kupferkabel den Vorteil, nicht anfällig für Interferenzen und elektromagnetische Störungen zu sein. Leider ist der Ausbau von Glasfaser-DSL mit hohen Kosten verbunden, da die Kabel in den meisten Fällen erst noch verlegt werden müssen.

Welche Internet-Geschwindigkeit brauche ich?

Wer auf der Suche nach einem geeigneten DSL-Anschluss ist, sollte sich vorab fragen, welche Datenraten überhaupt benötigt werden. Dies hängt maßgeblich davon ab, in welcher Weise man das Internet nutzt und wieviele Megabit für das entsprechende Verhalten ausreichend sind. Wer lediglich E-Mails schreibt und Nachrichten liest, ist mit einem DSL-Anschluss mit 16.000 Kbit/s gut versorgt. Für regelmäßiges Streamen von Filmen und Videos empfiehlt sich ein DSL-Anschluss mit 25 Megabit, wobei der Entwicklung der letzten Jahre Rechnung getragen werden sollte: Große Qualitätssprünge bei Streamingportalen erfordern auch beim DSL-Anschluss mehr Bandbreite. Ein ehemals ausreichender DSL-Anschluss mit ADSL2+ ist mit maximalen 16.000 Kbit/s für die Nutzung von HD-Inhalten nicht mehr zweckmäßig. Da die Mindestlaufzeit bei einem DSL-Vertrag üblicherweise 24 Monate beträgt, sollte daher auch für die nächsten Jahre vorgesorgt werden! Internet-Nutzer, die einen DSL-Tarif vorausschauend abschließen oder heute schon HD-Qualität online genießen, sollten einen DSL-Anschluss mit einer Datenrate von 50.000 Kbit/s wählen.

DSL-Anschluss: Surfgeschwindigkeit messen

Aufgrund der beschriebenen Geschwindigkeitsverluste handelt es sich bei der von den DSL-Anbietern versprochenen Datenraten keinesfalls um reale Werte. Der tatsächliche Durchsatz kann beim DSL-Anschluss vor Ort stark von den Maximalwerten abweichen, weshalb sich empfiehlt, regelmäßig einen kostenlosen DSL-Speedtest durchzuführen. Hierbei wird getestet, wie schnell Daten herunter-und hochgeladen werden. Verbraucher, die sich für einen besonders schnellen DSL-Anschluss interessieren, sollten vorab prüfen, ob der schnellere Anschluss den Mehrpreis wert ist.

Gegenüberstellung verfügbarer DSL-Anschlüsse lohnt sich!

Durch den erbitterten Wettbewerb der DSL-Anbieter und den rasanten Ausbau schneller DSL-Anschlüsse in den letzten Jahren stehen Kunden zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Da sich DSL-Komplettpakete teilweise sehr stark in Bezug auf Preis, Anschluss-Technologie, Surfspeed und DSL-Verfügbarkeit unterscheiden, ist es ratsam, regelmäßig den eigenen DSL-Anschluss mit aktuellen Alternativen zu vergleichen. Durch die Gegenüberstellung kann im DSL-Vergleich binnen weniger Sekunden ermittelt werden, welcher DSL-Anschluss vor Ort zu welchen Konditionen erhältlich ist.

DSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom

Wer einen DSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom bucht, kann sich auf auf eine große Auswahl möglicher DSL-Tarife, Geschwindigkeiten und Zusatzangeboten verlassen. Ob Anschluss für Festnetz, Internet, Mobilfunk oder IPTV – die Deutsche Telekom bietet dank eines immensen Produktportfolios eine Vielfalt aufeinander abgestimmter Angebote. Auch für die Zukunft des Breitband-DSL ist gesorgt: Neben klassischem ADSL, schnellem VDSL, der Erweiterung Vectoring und reinem Glasfaser-Internet (FTTH), treibt die Deutsche Telekom die Einführung des neuen Mobilfunkstandards G.fast voran, der eine Datenübertragung von bis zu 1 Gbit/s möglich machen soll.

Häufig gestellte Fragen

Eine Flatrate ist ein Pauschaltarif. Für eine vorher festgelegte Summe können Sie eine bestimmte Zeit im Internet surfen – ohne zusätzliche Kosten. Diese Art der Abrechnung ist für DSL- und Kabelanschlüsse üblich. Viele Tarife bestehen aus einer Doppelflatrate für Internet und Telefonie.

DSL-Komplettpakete sind Komplettangebote mit Festnetzanschluss, Breitband-Internet und gegebenenfalls TV-Paketen. Für viele Kunden sind DSL-Komplettpakete nicht nur aufgrund des günstigen Preis-Leitungs-Verhältnis interessant, sondern auch weil sie Festnetz und Internet aus einer Hand erhalten. Somit benötigen sie nur einen Anbieter und erhalten auch nur eine Rechnung.

Hinsichtlich der Drosselung sollte man beachten, dass die Anbieter nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens die Surfgeschwindigkeit deutlich spürbar senken. Allerdings reduzieren nur wenige Internetanbieter die Surfgeschwindigkeit. Einen Überblick, welcher Anbieter in welchem Tarif auf die Tempobremse drückt, gibt Ihnen der DSL-Preisvergleich.

Die Grundausstattung für den Internet-Zugang ist ein DSL- oder Kabelmodem. Bei alten analogen Anschlüssen muss zusätzlich noch ein Splitter an die Telefondose angeschlossen werden, um Sprach- und Internetsignale voneinander zu trennen. Inzwischen haben die Anbieter jedoch fast flächendeckend auf internetbasierte IP-Anschlüsse umgestellt, die ohne Splitter auskommen. Bei den allermeisten Tarifangeboten wird ein Modem als Grundausstattung für den Internetzugang kostenlos mitgeliefert.

Wer den Internet-Zugang mit mehreren Endgeräten nutzen möchte, benötigt einen Router. Die meisten Router verfügen über WLAN, also den drahtlosen Zugang zum Internet. Zur Tarifleistung passende WLAN-Router werden in der Regel vom jeweiligen Anbieter subventioniert. Seit der Abschaffung des Routerzwangs 2016 können Verbraucher jedoch auch andere Geräte weiternutzen.

Sofern benötigt, erhalten Sie die Software für Ihren DSL-Zugang gemeinsam mit allen Zugangsdaten von Ihrem DSL-Anbieter. Treiber für Netzwerkkarten, Modems oder Router sind in der Regel den jeweiligen Produkten beigelegt oder können auf den Internetseiten der Gerätehersteller heruntergeladen werden.

In der Regel benötigen Sie aber keine Software mehr für den Zugang zum Internet auf Ihrem Endgerät.

Junges Paar mit Rechnungen vor dem Laptop

DSL-Tarife

Jetzt kostenlos DSL-Tarife vergleichen!

DSL-Tarife

Junger Mann mit Brille vor einem Laptop

LTE-Preisvergleich

Die günstigsten Angebote für mobiles Highspeed-Internet.

LTE-Preisvergleich

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Internet

In 3 Schritten zum passenden Tarif:

1.

DSL-Preise im Direktvergleich

Einfach Vorwahl eingeben, Vergleich starten und aktuelle Online-Vorteile sichern!

2.

Kostenlose Expertenberatung

Tarif individuell anpassen – bei Fragen hilft unser ausgezeichneter Kundenservice weiter!

3.

Online wechseln & sparen

In nur 5 Minuten einfach online abschließen: Ihr neuer Anbieter kümmert sich um den Wechsel.