Zahnzusatzversicherung für Kinder

Zahnzusatz

Wie sind Sie krankenversichert?
  • Beratung durch Experten
  • 100% kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
13.11.2018 um 09:26 Uhr Es ist sehr einfach einen Anbieter zu wechseln und man muss sich um nichts kümmern. Auch die Kündigen der alten Verträge erfolgt reibungslos über Verivox.
12.11.2018 um 09:16 Uhr Übersichtliche Darstellung und einfacher Preisvergleich, geringer Aufwand bei einem Wechsel. Für einen Photovoltaikbetreiber fehlt mir das spezifische Auswahlfeld, da einige Anbieter den gesamten Strombedarf eines Haushaltes abdecken wollen bzw. dann nur über einen Sondertarif abrechnen. Dadurch entsteht teils ein deutlicher Mehraufwand beim Lesen der AGB bzw. der Nachfrage direkt beim Anbieter, da auch manche AGB nicht eindeutig geschrieben sind.
11.11.2018 um 20:37 Uhr Alles super geklappt!
11.11.2018 um 09:53 Uhr Wechsel des Stromanbieters ohne Probleme. So macht Sparen noch mehr Spaß!
09.11.2018 um 18:25 Uhr Eine gesellschaft die ihr Kompenetenz sich auskennt!

Zahnzusatzversicherung für Kinder – ein Überblick

Mithilfe einer Zahnzusatzversicherung für Kinder müssen Eltern nicht mehr für bestimmte Behandlungen beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden aufkommen. Eine solche Versicherung ist sinnvoll, denn fast jedes zweite Kind weist eine Zahnfehlstellung auf. Aus diesem Grund zählen kieferorthopädische Behandlungen zu den am meisten benötigten Gesundheitsleistungen für Kinder und Jugendliche. Ist die Fehlstellung besonders schwerwiegend, bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen einen solchen Eingriff. Den Schweregrad bestimmen die Kieferorthopäden anhand der kieferorthopädischen Indikationsgruppe.

Welche Leistungen übernimmt die Zahnzusatzversicherung für Kinder?

Gute Zahnzusatzversicherungen für Kinder finanzieren selbst bei einer leichten Fehlstellung die Behandlung beim Kieferorthopäden. Außerdem übernehmen die meisten Versicherungen die Kosten für Zahnbehandlungen und eine professionelle Zahnprophylaxe. Dazu gehören beispielsweise die Zahnreinigung und Fissurenversiegelung. Bei Kindern ist in seltenen Fällen sogar bereits ein Zahnersatz notwendig, auch hier zahlt der private Versicherungsschutz häufig bis zu 100 Prozent des Eigenanteils.

Behandlung beim Kieferorthopäden – die kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG)

Insgesamt gibt es fünf kieferorthopädische Indikationsgruppen (KIG), anhand derer die gesetzliche Krankenkasse prüft, ob sie die Behandlungskosten übernimmt. Liegen leichte Fehlstellungen beim Kind vor (KIG 1 oder KIG 2), müssen die Kosten ohne Zahnversicherung selbst getragen werden. Bei einer ausgeprägten Fehlstellung (KIG 3 bis 5) kommt die Krankenkasse nur für die medizinische Grundversorgung auf.

Aus diesem Grund ist bei der Suche nach der passenden Zahnzusatzversicherung für Kinder darauf zu achten, dass die Versicherung sehr gute Leistungen für die KIG 3 bis 5 bietet. Der Tarif sollte möglichst für die Mehrkosten von hochwertigen Therapien (zum Beispiel in Form von Kunststoff-Brackets oder unsichtbaren Zahnspangen) aufkommen, die der gesetzliche Schutz nicht abdeckt. Gerade als Jugendliche benötigen viele Kinder eine feste Zahnspange. Daher sind besonders Tarife beliebt, die auch die Kosten für möglichst unauffällige Zahnspangen übernehmen.

Es ist auf lange Sicht empfehlenswert, selbst leichtere Fehlstellungen der KIG 1 und KIG 2 zu behandeln. Deshalb sollte eine gute Zahnzusatzversicherung auch für diese Kosten ganz oder teilweise aufkommen.

Zahnversicherung – Diese Zahnbehandlungen sind nötig

Bereits bei Kleinkindern müssen manchmal Zahnbehandlungen durchgeführt werden. Gerade im frühen Kindesalter sind die Milchzähne sehr empfindlich. Nicht selten tritt beispielsweise Karies bei Milchzähnen auf – ganz besonders hoch ist die Gefahr bei Kindern, die oft und viel Milch und Säfte zu sich nehmen. Es ist dann wichtig, dass der Zahnarzt frühzeitig eingreift, damit nicht infolge vorzeitig ausfallender Zähne Fehlstellungen entstehen. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich Karies weiter ausbreitet.

Wenn das Kind eine Füllung benötigt, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse meistens nur die Füllung mit Amalgam. Eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung für Kinder zahlt dagegen auch den Einsatz von hochwertigeren Materialien wie Kunststoff. Wurzel- und Parodontosebehandlungen übernehmen private Zahnzusatzversicherungen meist komplett. Egal welche Art von Zahnbehandlung benötigt wird – mit einer privaten Zahnzusatzversicherung erhält das Kind ohne hohe Zusatzkosten die beste Behandlung.

Zahnreinigung und Fissurenversiegelung

Kinder benötigen mindestens zweimal im Jahr eine Zahnreinigung, um Karies und Parodontose im Keim zu ersticken. Der behandelnde Zahnarzt beseitigt dabei Zahnstein oder Plaque, die sich nicht durch Spülen oder Zähneputzen entfernen lassen. Die in regelmäßigen Abständen durchgeführten Zahnreinigungen übernehmen die meisten Zahnzusatzversicherungen. Häufig bestimmt dabei ein jährlicher Maximalbetrag die Höhe der Versicherungssumme.

Die Backenzähne besitzen auch bei Kleinkindern Vertiefungen auf den Kauflächen, wodurch dort oft Zahnstein und Plaque entstehen. Diese Stellen werden auch als „Fissuren“ bezeichnet. Da sie nur schwer zu reinigen sind, kann eine Fissurenversiegelung Karies verhindern. Zwar kommt die gesetzliche Krankenversicherung für die Versiegelung der Fissuren auf, allerdings lediglich für die großen bleibenden Backenzähne, die sogenannten Molaren. Private Zusatzversicherungen übernehmen dagegen häufig auch die Versiegelung der vorderen Backenzähne (Prämolaren).

Zahnersatz

Zahnersatz ist nicht nur ein Thema für Erwachsene. Nach einem Sportunfall benötigen auch Kinder manchmal Zahnersatz. Langfristig können sonst nämlich Kau- und Sprechschwierigkeiten drohen. Zudem kann ein Kind auch in ästhetischer Hinsicht unzufrieden sein, was sein Selbstbewusstsein nachhaltig zu beeinträchtigen vermag. Mittels eines kindgerechten Zahnersatzes kann ein Zahnarzt in diesem Fall Abhilfe schaffen. Eine private Zahnzusatzversicherung für Kinder übernimmt den Zahnersatz meist komplett. Das gilt sowohl für Kronen als auch für Brücken und Prothesen.

Zahnzusatzversicherung für Kinder ab welchem Alter?

Ab etwa 3 Jahren empfiehlt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Kinder. Das Milchzahngebiss hat sich zu diesem Zeitpunkt meist schon komplett entwickelt und kieferorthopädische Behandlungen stehen noch nicht an. Allzu viel Zeit für den Abschluss einer Versicherung sollten sich Eltern aber nicht lassen. Bei kieferorthopädischen Behandlungen, die schon vor dem Abschluss einer Police angeraten wurden, greift der Versicherungsschutz nicht mehr.

Spätestens wenn die Kinder ins Erwachsenenalter kommen sollte der Versicherungsschutz erneut geprüft werden. Für Erwachsene stehen bei der Zahnversicherung nun andere Leistungen im Vordergrund. Hier rücken zum Beispiel Leistungen für Kieferorthopädie in den Vordergrund, da diese im Erwachsenenalter von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr übernommen werden.

Ist die Zahnversicherung für Kinder sinnvoll?

Der Vorteil in der Zahnzusatzversicherung für Kinder ist, dass sie auf Grund des geringeren Risikos für teure Leistungen, wie Zahnersatz, auch mit günstigen Tarifen rechnen können. Da das Risiko für Zahnfehlstellungen und die Notwendigkeit einer Zahnspange bei Kindern jedoch sehr hoch ist, bietet eine Zahnversicherung eine gute Absicherung für den Geldbeutel der Eltern.

Zahnzusatzversicherung für Kinder im Vergleich

Um die richtige Zahnzusatzversicherung für Kinder zu finden, sollten Kunden mehrere Tarife miteinander vergleichen. Gerade die Leistungen im Bereich der Kieferorthopädie sind richtig. Die günstigsten Angebote müssen nicht unbedingt die besten sein, da diese Versicherungen oft nur einen kleinen Teil der Kosten übernehmen.

Vergleichen Sie am besten die Angebote der verschiedenen Zahnzusatzversicherungen für Kinder. Der Rechner von Verivox, bietet einen übersichtlichen Vergleich um den passenden Tarif zu finden.

Lächelnder Arzt bei krankem Kind und seiner Mutter daheim

Unfallversicherung für Kinder

Jetzt Kinderunfallversicherung vergleichen und abschließen.

Lächelnde Patientin im Close-up auf Zahnarztstuhl während der Behandlung

Zahnzusatzversicherung für Erwachsene

Jetzt weitere Informationen zur Zahnzusatzversicherung erhalten.