Vereistes Türschloss am Auto enteisen: Tipps und Hausmittel

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Für viele Pkw-Besitzer ist es eine frustrierende Erfahrung, erst das vereiste Türschloss am Auto freibekommen zu müssen, bevor die Fahrt starten kann. Glücklicherweise gibt es mehrere wirksame Methoden, ein zugefrorenes Türschloss zu öffnen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am einfachsten bekommen Sie ein vereistes Türschloss am Auto frei, indem Sie einen Türschlossenteiser benutzen.
  • In Notfällen kann man den Autoschlüssel vorsichtig und nicht zu stark erwärmen.
  • Auch mit einem Föhn lässt sich ein Türschloss enteisen.
  • Ein paar Tropfen des Schmieröls WD-40 verhindern, dass das Türschloss überhaupt zufriert.

Zunächst alle Türschlösser prüfen

Bevor Sie ein Türschloss enteisen, sollten Sie zunächst alle anderen Schlösser kontrollieren; vielleicht lässt sich wenigstens eine der anderen Türen öffnen. Über diese können Sie dann ins Fahrzeug gelangen, um den Motor zu starten und die Fahrzeugheizung anzumachen.

Gewalteinwirkung generell vermeiden

Ein Schloss ist ein feinmechanisches System; jede Gewaltanwendung oder ruckartige Bewegung kann die Mechanik im Inneren des Türschlosses beschädigen. Daher sollten Sie beim Versuch, die Tür zu öffnen, möglichst wenig Kraft aufwenden. Demzufolge ist es auch nicht ratsam, mit einer Verlängerung oder einem Hebel den Schlüssel zu drehen. Meistens endet dieses brachiale Vorgehen damit, dass sowohl Schloss als auch Schlüssel kaputt sind.

Türschlossenteiser: Die einfachste und schnellste Methode

Ein vereistes Türschloss am Auto freizubekommen, funktioniert am einfachsten mit einem Türschlossenteiser. Diese Mittel sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Bei einem Spray sprühen Sie das Frostschutzmittel über ein langes, dünnes Röhrchen direkt in das Schloss. Enteiser können Sie auch als Heizelement bekommen, das das Eis von außen auftaut. Es empfiehlt sich, an kalten Tagen stets ein Enteisungsmittel dabeizuhaben.

Elektrische Türschlossenteiser funktionieren nicht immer

Mit einem elektrischen Enteiser lässt sich ein vereistes Türschloss am Auto ebenfalls wieder freibekommen. Das Gerät ähnelt einem Stift; es wird in das Schlüsselloch gesteckt. Da elektrische Enteiser mit Batterien funktionieren, können sehr niedrige Temperaturen dazu führen, dass das Gerät nicht mehr funktioniert.

Autoschlüssel nur im Notfall erwärmen

Ein Türschloss lässt sich aber auch enteisen, ohne dafür einen Enteiser zu verwenden. Ist ein Enteiser nicht zur Hand, erwärmen viele Autofahrer den Autoschlüssel mit einem Feuerzeug. Das sollte jedoch die absolute Notlösung sein. Der Schlüsselbart kann sich durch das Erhitzen nämlich verformen. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, den Schlüssel nicht zu stark zu erwärmen.

Wenn es nicht zu stark gefroren hat, ist es manchmal sogar möglich, ein vereistes Schloss durch Anhauchen freizubekommen. Dazu empfiehlt es sich, mit den Händen einen Trichter rund um das Schloss zu formen, damit die Atemwärme nicht entweicht.

Ein Türschloss enteisen mit Haushaltsgeräten und -mitteln

Falls Ihr Auto in unmittelbarer Nähe zu der Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus steht, können Sie auch einen an ein Verlängerungskabel angeschlossenen Föhn dazu verwenden, das Türschloss zu enteisen. Damit lassen sich auch zugefrorene Türdichtungen erwärmen.

Eine weitere Vorgehensweise ist es, warmes Wasser über das Schloss laufen lassen. Im Anschluss muss das Schloss allerdings komplett trocknen können. Andernfalls friert es umso stärker zu. Behalten Sie außerdem im Hinterkopf, dass Sie keinesfalls heißes Wasser verwenden sollten. Es kann nicht nur Schäden an den Kunststoffteilen verursachen, sondern auch die Elektronik im Schließzylinder (bei modernen Schlössern) beschädigen.

Einem vereisten Türschloss vorbeugen

Am besten ist es natürlich, wenn ein Türschloss gar nicht erst vereist. Dies lässt sich am leichtesten erreichen, indem Sie einen Spritzer WD-40 oder Frostschutzmittel in das Türschloss geben. Einem vereisten Türschloss vorbeugen können Sie unter anderem auch mit diesen Tipps:

  • Kleben Sie ein Stück Tesafilm auf das Schloss, dann kann keine Feuchtigkeit eindringen.
  • Verschieben Sie die Autowäsche auf einen Tag, an dem die Temperatur über dem Gefrierpunkt liegt.
  • Stellen Sie Ihr Auto nach Möglichkeit geschützt ab, also beispielsweise in der Nähe einer Hauswand.