Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Glasfaser von Telekom & Co: Mehr Tempo beim Ausbau

14.12.2021 | 12:35

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

In Deutschland kommt der Glasfaserausbau voran. Alleine die Deutsche Telekom und der Anbieter Deutsche Glasfaser haben in diesem Jahr rund 1,6 Millionen neue FTTH-Anschlüsse realisiert. Und der Ausbau soll in den kommenden Jahren noch an Geschwindigkeit zulegen.

Telekom: 1,2 Millionen neue FTTH-Anschlüsse im Jahr 2021

Deutschland findet sich beim Blick auf die Zahl der verfügbaren FTTH-Anschlüsse im internationalen Vergleich nicht auf den vorderen Plätzen. Doch das Ausbautempo hat sich in diesem Jahr deutlich beschleunigt. So meldet die Deutsche Telekom aktuell in einer Bilanz für das Jahr 2021 eine Verdoppelung der Glasfaseranschlüsse. In diesem Jahr seien 1,2 Millionen FTTH-Anschlüsse, also Glasfaser bis in die Wohnung der Kunden, neu errichtet worden.

Im kommenden Jahr 2022 will die Telekom die Geschwindigkeit des Glasfaserausbaus weiter forcieren. Geplant sind zwei Millionen neue FTTH-Anschlüsse. Unter dem Strich sollen bis 2024 insgesamt zehn Millionen Haushalte in Deutschland auf das Glasfasernetz der Telekom zugreifen können. Ab 2024 soll der FTTH-Ausbau weiter gesteigert werden: Durchschnittlich 2,5 Millionen neue Glasfaseranschlüsse sollen jährlich hinzukommen. Das bundesweite Glasfasernetz des Bonner Konzerns kommt inzwischen auf eine Länge von mehr als 650.000 Kilometer. In diesem Jahr seien mehr als 70.000 Kilometer verlegt worden.

"Wir beschleunigen unseren Ausbau massiv. Im kommenden Jahr legen wir nochmal eine Schippe drauf und werden rund sechs Milliarden Euro in Deutschland investieren. Bis 2030 soll jeder Haushalt und jedes Unternehmen in Deutschland einen Glasfaser-Anschluss bekommen. Einen Großteil davon werden wir bauen. Aber auch unsere Wettbewerber sind gefragt", erklärt Telekom Deutschland-Chef Srini Gopalan.

Deutsche Glasfaser realisiert jährlich 400.000 neue FTTH-Anschlüsse

Zu diesen Wettbewerbern gehört beispielsweise der Anbieter Deutsche Glasfaser, der in den kommenden Jahren ebenfalls mehr Glasfaser ausbauen möchte. Innerhalb von zehn Jahren habe das Unternehmen in ländlichen Gebieten 1,2 Millionen Haushalte an sein Glasfasernetz angeschlossen. Das derzeitige Ausbautempo liege bei 400.000 Haushalten pro Jahr. Für das Jahr 2025 strebt Deutsche Glasfaser eine Verdoppelung auf 800.000 Haushalte jährlich an.

An Geld mangelt es dem Anbieter mit Sitz im nordrhein-westfälischen Borken nicht. Erst am Montag hatte Deutsche Glasfaser verkündet, dass sich das Unternehmen eine Finanzierung von 5,75 Milliarden Euro gesichert habe. Das frische Kapital soll dabei helfen, bis Ende 2025 vier Millionen FTTH-Anschlüsse in Deutschland zu realisieren. "Wir haben in den vergangenen Jahren gezeigt, dass wir unseren ambitionierten Plan für flächendeckende Glasfaser auf dem Land umsetzen können. Der Kapitalmarkt honoriert das nun. Diese Finanzierung stellt bereits heute sicher, dass wir diesen Plan auch in den kommenden Jahren weiterverfolgen können und erlaubt uns, unser Ausbautempo zu erhöhen", sagt Jens Müller, Finanzchef von Deutsche Glasfaser.

VATM: 7,5 Millionen FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland verfügbar

Der Branchenverband VATM schätzt die Anzahl der in Deutschland bis Ende 2021 verfügbaren FTTB/H-Anschlüsse auf rund 7,5 Millionen. Davon werden laut einer Marktstudie des VATM rund 2,5 Millionen Anschlüsse (33,3 Prozent) aktiv von Kunden genutzt. Von diesen entfallen 1,7 Millionen Glasfaseranschlüsse auf Wettbewerber der Telekom sowie rund 0,8 Millionen Anschlüsse auf die Telekom.