Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Glasfaser: Telekom und Deutsche Glasfaser kündigen neue Projekte an

20.05.2022 | 13:43

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

In immer mehr Regionen Deutschlands läuft bereits oder startet demnächst der Ausbau von Glasfasernetzen. In dieser Woche haben die Anbieter Deutsche Telekom sowie Deutsche Glasfaser jeweils neue Ausbauprojekte angekündigt. Während die Telekom in den kommenden Jahren zahlreiche Haushalte in Nürnberg mit bis zu 1 Gbit/s schnellen Glasfaseranschlüssen versorgen will, bringt Deutsche Glasfaser die schnellen Anschlüsse in einen Landkreis in Thüringen.

Gigabit-Internet für 260.000 Haushalte in Nürnberg bis 2029

Am Freitag hatte die Telekom ihre Pläne für den Glasfaserausbau in Nürnberg präsentiert. Mindestens 260.000 Haushalte und Unternehmen sollen bis zum Jahr 2029 eigenwirtschaftlich mit Gigabitanschlüssen ausgebaut werden. Wird ein Anschluss im Rahmen der Vorvermarktungsphase vor Ort gebucht, entfallen die einmaligen Kosten für den Hausanschluss in Höhe von rund 800 Euro.

"Wenn wir die Chancen nutzen, die uns Förderung und alternative Verlegemethoden bieten, dann werden die 260.000 Haushalte kein Schlusspunkt sein, sondern dann werden wir sogar einen Vollausbau in Nürnberg schaffen", erklärte Telekom-Chef Timotheus Höttges. Auch das Umland werde berücksichtigt. In den kommenden Jahren will der Bonner Konzern im Raum Nürnberg eine halbe Milliarde Euro in den Glasfaserausbau investieren. Der Startschuss sei laut Telekom bereits im vergangenen Jahr erfolgt. Rund 20.000 Haushalte seien in einzelnen Ortsteilen bereits versorgt.

Der Ausbaufahrplan:

  • 2022: Langwasser, Fischbach, Schoppershof, Schweinau und St. Leonhardt sowie ein weiterer Bereich in der Südstadt.
  • 2023/2024: Gärten bei Wöhrd, Opernhaus, Weißer Turm, Plärrer, Gibitzerhof, Bärenschanze, Gostenhof, Sündersbühl, St. Johannis, Reichelsdorf, Nordwestring, Maxfeld, Hummelstein, Hasenbuck, Gleishammer und Erlenstegen.
  • 2025: Altstadt

Ein Glasfaser-Tarif mit bis zu 1 Gbit/s kostet bei der Telekom monatlich knapp 80 Euro. Das Glasfasernetz der Telekom kommt inzwischen bundesweit auf eine Länge von mehr als 650.000 Kilometer. Im Raum Nürnberg sollen rund 9.000 Kilometer verbaut werden. Das Glasfaserziel bis Ende 2024: Bundesweit soll die Zahl der Glasfaseranschlüsse der Telekom bei über zehn Millionen liegen.

Deutsche Glasfaser: Über 15.000 FTTH-Anschlüsse für Landkreis in Thüringen

Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen wird dagegen jetzt der auf den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen spezialisierte Anbieter Deutsche Glasfaser aktiv. Mit FTTH-Glasfaseranschlüssen versorgt werden sollen Zella-Mehlis, Oberhof, Steinbach-Hallenberg und die Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke. Derzeit seien über 15.000 Glasfaseranschlüsse in der Region geplant. Das Unternehmen hatte mit den Kommunen eine Kooperationsvereinbarung zum eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau unterzeichnet.

In den kommenden Monaten soll in den beteiligten Kommunen zunächst eine Nachfragebündelung durchgeführt werden. Wird im Rahmen der Vorvermarktung in den geplanten Ausbaugebieten mindestens eine Vertragsabschlussquote von 33 Prozent erreicht, kann der Ausbau vor Ort beginnen. Der Hausanschluss erfolgt kostenlos, wenn sich Verbraucher entsprechend früh an Deutsche Glasfaser binden.

Deutsche Glasfaser bietet Glasfasertarife mit Surfgeschwindigkeiten zwischen 300 Mbit/s und 1 Gbit/s an. Der schnellste Tarif ist ein Jahr lang für rund 25 Euro pro Monat und danach für regulär knapp 90 Euro monatlich erhältlich.

VATM: Zahl der Glasfaseranschlüsse steigt bis Ende Juni auf 10,1 Millionen

Die Zahl der verfügbaren, gigabitfähigen FTTB/H-Glasfaseranschlüsse in Deutschland soll bis Ende Juni bundesweit auf 10,1 Millionen steigen. Die Zahl der aktiven, von Kunden auch genutzten Glasfaseranschlüsse werde zu dem Zeitpunkt bei rund 3,2 Millionen liegen. Dies geht aus einer Schätzung in der aktuellen Gigabitstudie des Digitalverbands VATM hervor.