Gas bei FairEnergie: Tarife im Vergleich

79

FairEnergie GmbH

Hauffstraße 89

72762 Reutlingen

Informationen und Bewertungen zu FairEnergie

Gastarife der FairEnergie GmbH

FairEnergie versorgt Verbraucherinnen und Verbraucher wahlweise mit klassischem Erdgas oder Ökogas. Letzteres stellt ebenfalls gewöhnliches Gas dar, doch anders als bei den normalen Erdgastarifen erfolgt hier ein Ausgleich der Kohlenstoffdioxid-Emissionen. Ein Ökogastarif ermöglicht es Ihnen folglich, Ihren persönlichen CO2-Fußabdruck zu verbessern. Darüber hinaus gibt es bei der FairEnergie GmbH eine Biogas-Option. Auf Wunsch seiner Kundinnen beziehungsweise Kunden mischt der Energielieferant dem Erdgas fünf oder zehn Prozent Biogas – also aus Biomasse erzeugtes Gas – bei. Bei einem Verbrauch von 10.000 Kilowattstunden pro Jahr ergeben sich CO2-Einsparungen von 100 (5 Prozent Biogas) beziehungsweise sogar 170 Kilogramm (10 Prozent Biogas).

Details zu den Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen

Wenn Sie einen Gasvertrag mit FairEnergie abschließen, binden Sie sich für gewöhnlich für zwölf Monate an den Anbieter. In der Grundversorgung entfällt die Mindestlaufzeit aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Hier besteht jederzeit die Möglichkeit, unter Wahrung einer Frist von zwei Wochen zu kündigen. Abgesehen von diesem Sonderfall liegt die Kündigungsfrist je nach Tarif bei sechs Wochen oder drei Monaten. Für gewöhnlich verlängern sich die Gasverträge des Energieversorgers um ein Jahr, wenn die Kündigung ausbleibt.

Weitere Merkmale der FairEnergie-Gastarife: Wechselprämie und Preisgarantie

Für den Wechsel zu FairEnergie bedankt sich der Anbieter für gewöhnlich mit einer attraktiven Wechselprämie. Dabei handelt es sich normalerweise um einen Sofort- und einen Neukundenbonus.

Im Regelfall weisen die Gastarife der FairEnergie GmbH eine eingeschränkte Preisgarantie auf. Abgesehen von der Energiesteuer, der Umsatzsteuer und der Einführung neuer Steuern oder Umlagen bezieht sich die Garantie auf sämtliche Preisbestandteile. Normalerweise gilt das Preisversprechen über die komplette Erstlaufzeit, also für zwölf Monate.