Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Anschaffungskosten und Betriebskosten

E-Scooter-Kosten finanzieren

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditvermittler (einschließlich anderer Vergleichsportale) ein Kreditangebot erhalten, das günstiger ist, als das günstigste vergleichbare Kreditangebot bei Verivox, erstatten wir Ihnen die Zinsdifferenz in Form einer Einmalzahlung direkt auf Ihr Konto, wenn Sie den Kredit über Verivox abschließen.

Mehr erfahren

Kleinkredit
  • Top-Zinsen mit rund 40% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten 2020 mit einem durchschnittlich 39,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt rund 40% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,82%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2020, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 09.02.2021)

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

TÜV geprüftes Vergleichsportal

Verivox lässt seinen Ratenkredit-Vergleich freiwillig in regelmäßigen Abständen vom TÜV Saarland testen. Mit dem TÜV-Siegel bestätigen die Prüfer, dass der Kreditvergleich höchsten Qualitätsansprüchen genügt und für Verbraucherinnen und Verbraucher einfach und sicher nutzbar ist. Besonders positiv bewertet hat der TÜV bei seiner letzten Untersuchung die verbraucherfreundlichen Nutzungsbedingungen, die sichere Datenübermittlung, die nachvollziehbaren Filter- und Sortierkriterien sowie die hohe Anzahl der am Vergleich teilnehmenden Anbieter.

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

*0,00% eff. Zins+Sollzins geb. p.a., Nettokreditbetrag 1.000 €, 12 Raten à 83,33 € mtl., Gesamtbetrag 1.000 €. Repr. Bsp. gem. §6a PAngV.: 6,30% Sollzins geb. p.a., 6,49% eff. Zins p.a., 12 Raten à 86,21 € p.M., Gesamtbetrag 1.034,52 €. Solarisbank AG, Cuvrystraße 53, 10997 Berlin

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 253550

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Anschaffungskosten: Was kostet ein Elektroroller?
  3. Was kostet ein E-Scooter im Unterhalt?
  4. Stromladekosten
  5. Wartungs- und Reparaturkosten
  6. Versicherungskosten
  7. Weiterführende Links

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Großteil der Kosten für einen E-Scooter entfällt in der Regel auf die Anschaffung, hochwertige Modelle kosten für gewöhnlich mehr als 1.000 Euro.
  • Weil Elektroroller mit Strom geladen werden und die Batterie bis zu 1.500 Ladezyklen verkraftet, sind die laufenden Kosten für das Gefährt sehr gering.
  • Für Besitzer eines Elektrorollers fallen Kosten für Wartungen und Reparaturen an, sie sollten pro Jahr von etwa fünf Prozent des Kaufpreises ausgehen.
  • Die Haftpflichtversicherung und das dazugehörige Kennzeichen bedeuten weitere jährliche Kosten von etwa 40 bis 80 Euro.

Anschaffungskosten: Was kostet ein Elektroroller?

Die Preise für E-Scooter variieren stark, bedingt durch die großen Qualitätsunterschiede zwischen den Modellen. Die günstigsten Ausführungen kosten teilweise weniger als 400 Euro, wohingegen Premiummodelle mit 2.000 Euro und mehr zu Buche schlagen. Wer den E-Scooter häufig nutzen möchte, sollte mindestens 1.000 Euro für die Anschaffung einplanen. Modelle der Premiumklasse haben zwar einen stolzen Preis, sie bieten allerdings unter anderem die folgenden Vorteile:

Unabhängig von den Kosten eines E-Scooters sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Modell Ihrer Wahl über eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) verfügt. Andernfalls ist es nicht erlaubt, mit dem Gefährt öffentliche Straßen zu nutzen.

E-Scooter kaufen

E-Scooter per Kredit finanzieren

Die Anschaffungskosten für hochwertige E-Scooter können durchaus mit denen eines Gebrauchtwagens mithalten. Wer die Kosten mit einem günstigen Kredit finanzieren möchte, findet im Kreditrechner bei Verivox schnell die günstigste Bank.

Tragen Sie dazu den geplanten Anschaffungspreis sowie die gewünschte Kreditlaufzeit in die Maske des Rechners ein. Beachten Sie jedoch, dass die meisten Banken klassische Auto- und Ratenkredite erst ab einer vierstelligen Summe vergeben Wer eine Summe unter 1.000 Euro aufnehmen will, erhält oft eine Laufzeit von 30 Tagen.

Was kostet ein E-Scooter im Unterhalt?

E-Scooter sind im Unterhalt relativ günstig. Ein zentraler Kostenpunkt ist der Strom, den E-Scooter benötigen, um fahren zu können. Außerdem entstehen bei einem Elektroroller Kosten durch Wartung und Reparatur. Schließlich gibt auch der beste Akku irgendwann seinen Geist auf. Weitere Kostenpunkte sind die Haftpflichtversicherung und das Kennzeichen.

Stromladekosten

Da Elektrofahrzeuge Strom laden, fallen die Betriebskosten relativ niedrig aus. Ein E-Scooter verbraucht auf 100 Kilometern etwa eine Kilowattstunde Strom. Bei einem angenommenen Strompreis von 30 Cent je Kilowattstunde ergeben sich damit lediglich Kosten für den Stromverbrauch von 0,30 Euro.

Zusätzlich sollten die Halter eines E-Scooters bedenken, dass der Akku je nach Modell etwa 500 bis 1.500 Ladezyklen verkraftet. Wenn eine Batterie sich beispielsweise 1.000-mal laden lässt und ihr Anschaffungspreis bei 250 Euro liegt, kostet eine Akkuladung 0,25 Euro. Bei einer Reichweite von 25 Kilometern fällt bei einer Strecke von 100 Kilometern ein zusätzlicher Euro an. Damit liegen die E-Scooter-Kosten im angeführten Beispiel bei nur 1,30 Euro pro 100 Kilometer (Strom + Akkuverschleiß).

Wartungs- und Reparaturkosten

Das E-Scooter-Gesetz erlaubt die Nutzung von E-Scootern mit mehr als 6 Stundenkilometern Geschwindigkeit im öffentlichen Straßenverkehr erst seit Juni 2019. Daher existieren noch keine langfristigen Erfahrungswerte bezüglich der Reparatur- und Wartungskosten. Es empfiehlt sich jedoch, ähnlich wie bei Elektro-Motorrollern, pro Jahr mit etwa fünf Prozent des Anschaffungspreises zu kalkulieren. Liegt dieser beispielsweise bei 1.500 Euro, sollten Sie mit 75 Euro jährlich rechnen.

Versicherungskosten

E-Scooter mit einer bauartbedingten Maximalgeschwindigkeit von mehr als 6 Stundenkilometern gelten als Kraftfahrzeuge. Infolgedessen müssen die Elektro-Tretroller zumindest haftpflichtversichert sein, um im öffentlichen Straßenverkehr fahren zu dürfen. Ein bestehender Versicherungsschutz ist durch eine Plakette an der Rückseite des E-Scooters nachzuweisen. Die jährlichen Kosten für die Versicherung und das Kennzeichen fallen mit 40 bis 80 Euro jedoch nicht sehr hoch aus. Unter 23-Jährige müssen in der Regel etwas höhere Beiträge zahlen, da junge Menschen statistisch gesehen häufiger in Unfälle verwickelt sind.

E-Scooter-Versicherung

Weiterführende Links

Elektromobilitaet

Elektromobilität

E-Mobilität wird zunehmend beliebter, insbesondere Elektroautos und E-Scooter. Erfahren Sie mehr zur Fortbewegung mit Strom.

Elektromobilität

Mehr erfahren

Verbrauch Elektroauto

Elektroauto

Informationen rund ums Elektroauto: Funktionsweise, Preise, Förderung sowie die Reichweite verschiedener Modelle.

Elektroauto

Mehr erfahren