Transporter-Finanzierung vergleichen und sicher sparen!

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditvermittler (einschließlich anderer Vergleichsportale) ein Kreditangebot erhalten, das günstiger ist, als das günstigste vergleichbare Kreditangebot bei Verivox, erstatten wir Ihnen die Zinsdifferenz in Form einer Einmalzahlung direkt auf Ihr Konto, wenn Sie den Kredit über Verivox abschließen.

Mehr erfahren

Autokredit
  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten 2019 mit einem durchschnittlich 36,6% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 36% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,87%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2019, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 28.04.2020)

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

*0,00% eff. Zins+Sollzins geb. p.a., Nettokreditbetrag 1.000 €, 12 Raten à 83,33 € mtl., Gesamtbetrag 1.000 €. Repr. Bsp. gem. §6a PAngV.: 6,30% Sollzins geb. p.a., 6,49% eff. Zins p.a., 12 Raten à 86,21 € p.M., Gesamtbetrag 1.034,52 €. Solarisbank AG, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin

Inhalt dieser Seite
  1. Transporter-Finanzierung: wenn der Kombi nicht mehr reicht!
  2. Welche Fahrzeuge gelten als Transporter?
  3. Klassifizierung populärer Transporter-Modelle
  4. Was kostet die Transporter-Finanzierung?
  5. Laufzeit und Kredithöhe
  6. Individuelle Transporter-Finanzierung finden
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 249348

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Transporter-Finanzierung: wenn der Kombi nicht mehr reicht!

Wer einen Kombi oder Van sein eigen nennt, kennt das: Der Stauraum im Auto ist ausreichend für den Urlaub, den Wocheneinkauf und auch mal, um im Einrichtungshaus ein neues Bett abzuholen. Doch wer einen Haushalt umziehen will, oder als gewerblicher Nutzer Werkzeug und Ausrüstung dauerhaft zu Kunden und Baustellen transportieren muss, kommt mit den oben genannten PKWs schnell an seine Kapazitätsgrenze. Ein Transporter muss her.

Wenn Sie nicht einfach einen Miettransporter suchen, sondern den Transporter dauerhaft brauchen, können Sie bei Verivox die optimale Finanzierung für Ihre Neuanschaffung finden. Unser Vergleich berechnet das günstigste Angebot für Ihre individuelle Finanzierung.

Welche Fahrzeuge gelten als Transporter?

In Deutschland sind Kleintransporter – so der offizielle Name – Fahrzeuge, die steuerlich als Lastkraftwagen gelten, aber mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B gefahren werden dürfen. Eine klare gesetzliche Abgrenzung zu PKWs gibt es dabei nicht, Vans und Kleintransporter werden oft synonym verwendet. Voraussetzung ist allerdings, dass das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs 3.500 kg nicht übersteigt. Ansonsten ist eine Fahrerlaubnis der Klasse C1 notwendig. Außerdem bedarf es in solchen Fahrzeugen eines Fahrtenschreibers mit all den daraus resultierenden Regeln.

Die Obergrenze

Nach oben reicht die Fahrzeugklasse bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen. Hier bildet sie das Bindeglied zwischen PKWs und LKWs. Diese leichten LKWs, auch LLKWs genannt, sind nicht vom Sonntagsfahrverbot betroffen und können auch an Sonn- und Feiertagen legal eingesetzt werden.

Die untere Grenze

Im Bereich der PKWs unter 3,5 t sind die Übergänge fließend. Dasselbe Fahrzeugmodell kann als Familien-Van oder Hochdachkombi mit PKW-Zulassung oder als Transporter mit LKW-Zulassung angeboten werden. In der Regel unterscheiden sich die beiden Varianten deutlich in der Ausstattung. Transporter sollten den zur Verfügung stehenden Raum optimal ausnutzen und sparen dafür oft Komfortelemente, wie eine zweite oder dritte Sitzreihe, Innenverkleidungen und Seitenscheiben, ein. Auch ermöglicht der Verzicht auf solche Elemente eine deutlich höhere Zuladung.

Klassifizierung populärer Transporter-Modelle

Im unteren Segment kann hier den Citroën Nemo als Beispiel für eine solche Doppelbelegung dienen. Während der Nemo als Kombi ein kleiner, schicker Hochdachkombi ist, ist er als Transporter ein echter Mini-Lastesel – perfekt zum Beispiel für Handwerker, die in Innenstädten unterwegs sind. Der Fahrgastraum bietet nur zwei Sitzplätze, eine zweite Sitzreihe gibt es hier nicht. Dafür bietet der Laderaum genau Platz für eine genormte Euro-Palette. Mit einer Zuladung von über 600 kg bei einem Leergewicht von gerade einmal 1.200 kg bietet er außerdem einen Nutzlastanteil von über 30 Prozent. Das wäre bei klassischen PKWs heute undenkbar.

Transporter der Kompaktklasse

Etwas mehr Platz bieten Transporter der Kompaktklasse. Ein VW Caddy kann mit deutlich über 3.200 Litern schon sehr viel mehr aufnehmen als der Nemo mit seinen maximal 2.500 Litern. Der Caddy Maxi kommt sogar auf fast 4 m³ Ladevolumen bei einer Zuladung von 700 kg. Noch eine Nummer größer steht dann der Transporter von VW, gefühlt der Namenspatron dieses Fahrzeugtyps. Mit bis zu 4.525 Litern Ladevolumen und fast einer Tonne Zuladung kann die Lasterversion des VW Mulitvan klar überzeugen. Auch andere Hersteller bieten in diesem Segment Transporter. Beispielsweise der Vito von Mercedes Benz, der Vivaro von Opel oder auch der Ford Transit.

Die nächstgrößere Klasse

Letzterer erstreckt seine Variationen auch in die nächstgrößere Klasse von Transportern. Diese Transporter haben in der Regel über ein Gesamtgewicht von über 3 t bis etwa 6 t. Bekannteste Vertreter dieser Transporter-Gruppe sind sicherlich neben dem Ford Transit der Mercedes Sprinter und der bis 2016 noch baugleiche VW Crafter. Die Vielfalt der verfügbaren Aufbauten ist hier der Grund, weshalb diese Transporter so beliebt sind. Ganz gleich, welche Bedürfnisse der Käufer hat, es gibt für jeden den richtigen Sprinter. Die Lastesel bieten in der Extralang-Version über 15 m³ Ladevolumen und eine Zuladung von fast 2.500 kg mit. Aber auch Rettungswagen mit Spezialaufbauten, Busse, Pritschenwagen und Pickups werden in diesem Segment angeboten.

Leichte Lastkraftwagen

Ganz am oberen Ende der Liste der Kleintransporter stehen schließlich die optisch bereits den großen LKWs angeglichenen Leichten Lastkraftwagen. Sie basieren teilweise ebenfalls auf den zuvor genannten Grundmodellen, meist jedoch bereits auf dedizierten LKW-Chassis, wie dem Mercedes Benz Atego, dem Mitsubishi Canter oder vergleichbaren Modellen von MAN und Iveco. Sie bieten aufgrund des Koffer-Aufbaus zusätzlichen Stauraum von 19 bis 34 m³. An der maximalen Zuladung ändert sich hingegen wenig, denn der zusätzliche Aufbau hat ein hohes Eigengewicht.

7,5-Tonner eignen sich besonders für den Transport von Möbeln und anderen sperrigen Gütern. Sie werden deutlich seltener als Handwerker-Fahrzeuge eingesetzt, sind sie doch vergleichsweise groß und unflexibel. Solche Transporter werden daher zumeist für Wohnungs-Umzüge oder als Lieferwagen für Sperrgüter verwendet.

Was kostet die Transporter-Finanzierung?

Für welches Transporter-Modell auch immer Sie sich entscheiden: Der Zinssatz ist eines der wichtigsten Kriterien beim Vergleich. Der Sollzinssatz bezeichnet die reine Gebühr, die die Bank für das Darlehen erhebt. Die Gesamtkosten, die der Kreditnehmer am Ende bezahlen muss, sind im effektiven Jahreszins zusammengefasst. Dieser bietet eine gute Grundlage dar, um verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen.

Laufzeit und Kredithöhe

Welche Raten monatlich für Ihre Transporter-Finanzierung anfallen, hängt neben dem Zinssatz auch von der Laufzeit und der Kredithöhe ab. Diese Faktoren kann der Kunde individuell festlegen. Wenn die Raten für Ihren Kredit sehr hoch sein sollten, ist es möglich, die Laufzeit zu verlängern. So werden die Raten verringert, allerdings müssen Sie sie über einen längeren Zeitraum hinweg begleichen, was die Gesamtkosten erhöht. Sollte die monatliche Belastung selbst bei einer sehr langen Laufzeit zu hoch sein, hilft nur noch eine Verminderung der Kredithöhe. Dazu können Sie etwa versuchen, mit dem Händler einen Barzahler-Rabatt zu vereinbaren. Denn auch wenn Sie den Transporter nicht tatsächlich in Bargeld bezahlen, erhält der Händler dennoch die gesamte Summe auf einmal und muss sich nicht selbst um die Finanzierung kümmern.

Individuelle Transporter-Finanzierung finden

Die Bedienung des Kreditrechners bei Verivox ist ganz einfach. Sie müssen lediglich die gewünschte Laufzeit und die Kredithöhe eingeben. Sie erhalten daraufhin eine Liste mit den besten Angeboten. Wenn Ihnen die Raten zu hoch sein sollten, können Sie innerhalb weniger Sekunden die Laufzeit oder die Kredithöhe ändern. Dann erfahren Sie sofort, wie sich die Änderung der Angaben auf die Monatsraten auswirkt.

Steht die Laufzeit fest, können Sie im zweiten Schritt Angaben zu Ihrer Bonität machen. Denn viele Anbieter machen die Zinsen von der Kreditwürdigkeit jedes einzelnen Kunden abhängig (bonitätsabhängiger Zinssatz). Bei solchen Angeboten ist es unmöglich, die genauen Kosten der Kredite zu berechnen, ohne gewisse Daten vorliegen zu haben. Nach der Angabe erfahren Sie die individuelle Höhe der bonitätsabhängigen Zinsen diverser Anbieter. Nun können Sie alle Kredite aussagekräftig vergleichen und schnell und einfach den günstigsten Anbieter finden. So können Sie ganz unkompliziert die beste Finanzierung für Ihren Transporter ermitteln.

Junges Paar von hinten steht vor seinem Traumhaus

Immobilienkredit

Sie wollen eine Immobilie kaufen? Jetzt Immobilienkredit nutzen!

Immobilienkredit

Stapel von Geldmünzen in wachsender Reihenfolge

Umschuldung

Verringern Sie Ihre Zinsbelastung durch eine Umschuldung!

Umschuldung

Lächelnde Frau am Steuer lehnt sich aus dem Autofenster mit Autoschlüssel in der Hand

Autokredit

Ein Autokredit hilft bei der Finanzierung Ihres neuen Wagens.

Autokredit