Internetanschluss finden: DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon

  • Amazon Echo, Echo Dot und Echo Show 5

  • Sprachsteuerung mit Alexa

  • Jetzt zu vielen DSL- und Kabel-Deals

Amazon Echo Produkte inklusive

Jetzt als einer der ersten den brandneuen Amazon Echo nutzen - und mit unseren Deals die Internet-Verbindung auf das nächste Level bringen!


ZU DEN DEALS

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 20.11.2019 um 02:56 Uhr Übersichtliche Vergleiche und sehr gute Angebote!
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:46 Uhr Einfache Handhabung, logischer Aufbau
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:32 Uhr Die Beratung war mega. :) immer wieder gerne
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:04 Uhr Klar verständlich super
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:02 Uhr Der Vergleich der Tarife war sehr schnell exakt unkompliziert und äußerst effektiev. Keine überflüssige werbung oder Formularwust. Nur die wesentlichen Daten abgefragt, Angebote verglichen und gleich den Wechsel erledigt. Bester Service , schnell und *** gleich Strom und Gas gewechselt und spare ein Drittel der bisherigen Kosten. Dabei hatte ich erst vor 3 Jahren gewechselt und glaubte beim günstigsten Anbieter zu *** Danke

Wie findet man den passenden Internetanschluss?

Auf der Suche nach dem passenden Internetanschluss kann man schnell den Überblick verlieren. Zum einen findet man diverse Paket-Angebote und DSL-Tarife mit unterschiedlichen Konditionen, die vom Laien nur schwer zu beurteilen sind. Zum anderen konkurrieren viele Internetanbieter, vom Netzbetreiber bis zum Discounter, um die Gunst der Verbraucher. Da ist es gar nicht so einfach, gleich den besten Internetanschluss zu finden. An dieser Stelle hilft ein Vergleich.

Internetanschluss: Wie kann man DSL-Angebote vergleichen?

Der einfachste Weg zum Internetanschluss ist ein Preisvergleich. Dazu gibt man in einem ersten Schritt seine Ortsvorwahl ein und wählt die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit in Mbit/s. Nach Eingabe der Suchkriterien werden nun verfügbare Anschluss-Tarife nach Grundgebühr pro Monat sortiert übersichtlich aufgelistet. Auf dieser Basis ist es ein Kinderspiel, den passenden Tarif für einen Internetanschluss auszuwählen. Trotzdem sollte nicht nur auf markige Preisangaben günstiger Internetanbieter geachtet werden, da sich DSL-Tarife auch in Bezug auf Geschwindigkeit, beinhaltete Zusatzoptionen und Monate der Mindestlaufzeit unterscheiden.

Wieviel Mbit/s werden bei einem Internetanschluss benötigt?

Hinsichtlich der DSL-Geschwindigkeit gilt folgende Faustregel: Wenn man in erster Linie einfach nur im Netz surfen und E-Mails schreiben will, ist man mit einem Internetanschluss mit einer Downloadrate von 16.000 Kbit/s (16 Mbit/s) gut beraten. Mittlerweile bietet beinahe jeder Internetanschluss diese Geschwindigkeit. Wer häufig größere Datenmengen herunterlädt und regelmäßig Streamingdienste wie Netflix und Youtubenutzt, sollte über einen schnelleren Internetanschluss mit mindestens 25 Mbit/s nachdenken. Da ein lahmender DSL-Anschluss das Internet-Vergnügen deutlich bremst, ist es ratsam, einen DSL-Tarif mit schnellem Internetanschluss zu wählen. So mancher Anschluss-Tarif beinhaltet daher Datenübertragungsraten von bis zu 200 Mbit/s und macht den Internetanschluss zum rasanten Daten-Highway.

Mindestlaufzeit bei einem DSL-Anschluss beachten

Ein Tarif für einen Internetanschluss hat üblicherweise eine Mindestlaufzeit, welche den Kunden für 24 Monate an den Internetanbieter bindet. Wird nicht bis 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit gekündigt, verlängert sich der DSL-Vertrag automatisch um weitere 12 Moante. Internetanbieter können durch eine längere Laufzeit besser planen und belohnen Verbraucher, die sich für einen Internetanschluss mit längerer Mindestlaufzeit entschließen, mit einer geringeren DSL-Grundgebühr. Für 24 Monate an einen Vertrag gebunden zu sein hat jedoch auch Nachteile: Zum einen kann man nicht kurzfristig auf fallende Preise auf dem DSL-Markt reagieren, zum anderen ist es bis zum letzten Monat unmöglich, zu einem Internetanschluss mit schnellerer Zugangstechnologie wie beispielsweise VDSL (bis zu 50 Mbit/s) zu wechseln. Wer hingegen langfristig einen Internetanschluss sucht, kann über viele Monate hinweg von den Vergünstigungen der Internetanbieter profitieren. Man sollte jedoch die Kündigungsfrist einhalten, um im Monat des Vertragsendes Anschluss-Angebote wählen zu können, die Internetanbieter ausschließlich Neukunden und Wechslern in Aussicht stellen.

Komplettpaket mit Internetanschluss: Alles aus einer Hand

Ein DSL-Tarif ist üblicherweise Teil eines Komplettpakets der Internetanbieter, in dem ein Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate und ein Internetanschluss beinhaltet ist. Dies hat den Vorteil, dass zum einen pro Monat geringere Kosten anfallen und zum anderen nur noch ein Vertrag verwaltet werden muss. Preislich unterscheiden sich Komplettpakete kaum mehr von einem DSL-Tarif, der nur aus einem Internetanschluss mit DSL-Flatrate besteht. Trotzdem lohnen sich die Komplettpakete der Internetanbieter nicht für jeden.

Internetanschluss: Geht es auch ohne Telefon?

Wer weder Telefonanschluss noch Telefon-Flat benötigt, weil er beispielsweise nur mobil über das Handy telefoniert, kann auch dies bei dem DSL-Preisvergleich berücksichtigen. Dazu entfernt man einfach das Häkchen bei „Telefonflatrate“ und schon bekommt man ausschließlich Anschluss-Tarife ohne Telefon angezeigt. Damit kann man unnötigen Kosten vorbeugen und muss nicht über viele Monate Geld für einen Telefonanschluss bezahlen, den man gar nicht nutzt.

Kabel-Internet ist eine lohnende Alternative

Wenn Internetanbieter keinen breitbandigen DSL-Anschluss vor Ort bereitstellen können, gibt es Möglichkeiten, trotzdem einen Internetanschluss zu erhalten. Eine davon ist das sogenannte Kabel-Internet, das den Internetanschluss nicht über das kupferne DSL-Kabel, sondern über das Fernsehkabel herstellt. Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia und Kabel Deutschland bieten dadurch Internetanschluss, Fernsehen und Telefonanschluss aus einer Hand. Dank günstiger Preise und bis zu 200 Mbit/s, ist ein Kabel-Internet-Tarif damit weit mehr als nur eine Ausweichlösung zum DSL-Anschluss! Wer sich für einen Internetanschluss über Kabel interessiert, sollte einen Vergleich der Kabelnetzbetreiber vornehmen. eine Weitere Alternative ist das Internet über Satellit.

VDSL und Vectoring: Die Zukunft für den Breitband-Internetanschluss

Das größte Problem beim klassischen DSL-Internetanschluss ist das Übertragungsmedium an sich. Die dafür genutzte Kupferdoppelader war nicht zur Übermittlung hochfrequenter Signale erdacht und dämpft seitdem das Internet-Vergnügen. Durch die sich mittlerweile großflächig im Ausbau befindliche Glasfaserlösung VDSL gehören diese Probleme teilweise der Vergangenheit an. Ein VDSL-Anschluss bietet im Vergleich zu normalem DSL mehr Reichweite, mehr Geschwindigkeit – und das bei demnächst auch größerer DSL-Verfügbarkeit. Übertragungsraten von bis zu 50 Mbit/s sind bei einem Internetanschluss mit VDSL möglich. Die Erweiterung VDSL-Vectoring geht sogar noch weiter: Internetanbieter können dank speziellem Kanalmanagement innerhalb der DSL-Kabel bis zu 100 Mbit/s realisieren, was VDSL und Vectoring zum Internetanschluss der näheren Zukunft machen kann.

Häufig gestellte Fragen

Eine Flatrate ist ein Pauschaltarif. Für eine vorher festgelegte Summe können Sie eine bestimmte Zeit im Internet surfen – ohne zusätzliche Kosten. Diese Art der Abrechnung ist für DSL- und Kabelanschlüsse üblich. Viele Tarife bestehen aus einer Doppelflatrate für Internet und Telefonie.

Megabits pro Sekunde (Mbit/s) ist die gängige Einheit, in der die Downloadgeschwindigkeit bei Internettarifen angegeben wird. Während für die durchschnittliche Nutzung 16 Megabits pro Sekunde in den meisten Fällen ausreichen, werden gegen einen geringen Aufpreis auch Geschwindigkeiten von 32, 50 oder 100 Megabits pro Sekunde angeboten – bei Kabeltarifen auch mehr.

Kunden sollten allerdings beachten, dass die Geschwindigkeitsangaben der Anbieter Maximalwerte sind, die keineswegs immer und an allen Anschlussadressen erreicht werden. Was Sie tun können, falls die Internet-Leitung deutlich weniger als erhofft liefert, erfahren Sie in unserem Ratgeber "Wenn die DSL-Leitung lahmt".

DSL-Komplettpakete sind Komplettangebote mit Festnetzanschluss, Breitband-Internet und gegebenenfalls TV-Paketen. Für viele Kunden sind DSL-Komplettpakete nicht nur aufgrund des günstigen Preis-Leitungs-Verhältnis interessant, sondern auch weil sie Festnetz und Internet aus einer Hand erhalten. Somit benötigen sie nur einen Anbieter und erhalten auch nur eine Rechnung.

Hinsichtlich der Drosselung sollte man beachten, dass die Anbieter nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens die Surfgeschwindigkeit deutlich spürbar senken. Allerdings reduzieren nur wenige Internetanbieter die Surfgeschwindigkeit. Einen Überblick, welcher Anbieter in welchem Tarif auf die Tempobremse drückt, gibt Ihnen der DSL-Preisvergleich.

Was ist ein Triple-Play- oder DSL-Komplettangebot? Triple-Play-Angebote beinhalten Telefon, Internet und Fernsehen aus einer Hand und über einen Anschluss. Diese Angebote gibt es sowohl von Kabelnetzbetreibern als auch von DSL-Anbietern, die auf herkömmliche Telefonkabel zurückgreifen. Quadruple Play bezieht noch Mobilfunk mit ein.

Paar benutzt Tablet

DSL-Vergleich

DSL-Angebote vergleichen leicht gemacht.

DSL-Vergleich

Paar auf einer Ledercouch

Kabel-Internet

Wie Kabel-Internet funktioniert und welche Anbieter es gibt.

Kabel-Internet

Junger Geschäftsmann arbeitet am Laptop

DSL-Anbieterwechsel

Worauf Sie beim Anbieterwechsel achten sollten.

DSL-Anbieterwechsel