DSL ohne Vertragslaufzeit: Monatlich kündbare Tarife

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon

  • Amazon Echo, Echo Dot und Echo Show 5

  • Sprachsteuerung mit Alexa

  • Jetzt zu vielen DSL- und Kabel-Deals

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich DSL-LTE
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

Amazon Echo Produkte inklusive

Jetzt als einer der ersten den brandneuen Amazon Echo nutzen - und mit unseren Deals die Internet-Verbindung auf das nächste Level bringen!


ZU DEN DEALS

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 20.11.2019 um 02:56 Uhr Übersichtliche Vergleiche und sehr gute Angebote!
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:46 Uhr Einfache Handhabung, logischer Aufbau
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:32 Uhr Die Beratung war mega. :) immer wieder gerne
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:04 Uhr Klar verständlich super
Kundenbewertung 20.11.2019 um 01:02 Uhr Der Vergleich der Tarife war sehr schnell exakt unkompliziert und äußerst effektiev. Keine überflüssige werbung oder Formularwust. Nur die wesentlichen Daten abgefragt, Angebote verglichen und gleich den Wechsel erledigt. Bester Service , schnell und *** gleich Strom und Gas gewechselt und spare ein Drittel der bisherigen Kosten. Dabei hatte ich erst vor 3 Jahren gewechselt und glaubte beim günstigsten Anbieter zu *** Danke
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Zahlreiche DSL-Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit verfügbar
  3. Das richtige Angebot finden
  4. Kündigungsfristen beachten
  5. Vorteile
  6. Nachteile
  7. So finden Sie den passenden Tarif
  8. Tipps zum Wechsel
  9. Häufig gestellte Fragen

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein DSL-Tarif ohne Vertragslaufzeit ist monatlich kündbar, wobei die Kündigungsfrist je nach Anbieter zwei Wochen bis drei Monate beträgt.
  • Den größten Vorteil eines DSL-Angebots ohne Mindestvertragslaufzeit stellt die höhere Flexibilität dar.
  • Von Nachteil ist, dass Internet-Tarife ohne Vertragslaufzeit häufig mehr kosten und Verbraucher oftmals nicht von Vorteilen wie Rabatten, Neukundenboni oder kostenloser Hardware profitieren.

Zahlreiche DSL-Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit verfügbar

Auch in der heutigen Zeit sind DSL-Tarife mit einer 24-monatigen Vertragslaufzeit immer noch die Regel. Doch nicht jeder Verbraucher möchte sich für eine so lange Zeit an einen Internetanbieter binden. Glücklicherweise stellen zahlreiche Provider auch DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit zur Verfügung. In diesem Fall ist der DSL-Tarif monatlich kündbar. Prinzipiell bietet eine Internet-Flatrate ohne langfristigen Vertrag jedoch nicht nur Vorteile, sondern hat auch Nachteile. Darüber hinaus unterscheiden sich die Tarife der einzelnen DSL-Anbieter mitunter deutlich voneinander. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, verschiedene Angebote ohne Mindestvertragslaufzeit miteinander zu vergleichen, bevor die Wahl auf einen Provider fällt.

Wie finde ich DSL-Angebote ohne Vertragslaufzeit?

Natürlich können Sie den stationären Shop eines Providers aufsuchen und dort nachfragen, ob dieser auch DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit im Angebot hat. Allerdings lassen sich verschiedene DSL-Anbieter auf diese Weise nur unter großem Aufwand vergleichen. Eine wesentlich komfortablere Methode stellt den Vergleich über das Internet dar.

Mithilfe der Online-Tarifübersicht von Verivox können Sie innerhalb weniger Augenblicke herausfinden, welcher Internet-Tarif ohne Vertragslaufzeit sich für Sie am ehesten anbietet. Nachdem Sie Ihre Vorwahl und die gewünschte Geschwindigkeit eingegeben haben, zeigt Ihnen der Vergleichsrechner die vorhandenen Angebote an. Zusätzlich bietet sich Ihnen die Möglichkeit, das Suchresultat durch Zuhilfenahme der Filteroptionen noch besser an Ihre persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Wie ist die Kündigungsfrist bei DSL-Verträgen ohne Vertragslaufzeit?

Wenn es keine Mindestvertragslaufzeit gibt, ist ein Internet-Tarif prinzipiell monatlich kündbar. Mit welcher Kündigungsfrist zu rechnen ist, unterscheidet sich jedoch von Anbieter zu Anbieter. Bei manchen Providern fällt sie mit drei Monaten recht lang aus. Die Mehrheit der Internetanbieter entlässt ihre Kunden aber bereits nach einem Monat aus dem Vertrag. In einigen Fällen endet die Laufzeit sogar schon nach zwei Wochen.

Welche Vorteile bietet ein DSL-Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit?

Der wesentliche Vorteil von DSL-Angeboten ohne Vertragslaufzeit besteht darin, dass Verbraucher mit ihnen sehr flexibel sind. Schließlich bieten die verschiedenen Provider immer wieder neue, attraktive DSL-Angebote an. Ist Ihr DSL monatlich kündbar, können Sie ohne große Verzögerungen zu einem anderen Tarif wechseln. Vorteile ergeben sich dadurch auch bei Umzügen oder dem vorübergehenden Aufenthalt in einer anderen Stadt, etwa durch ein Auslandssemester.

Welche Nachteile hat ein DSL-Vertrag ohne Mindestlaufzeit?

DSL-Verträge ohne Mindestlaufzeit sind zwar monatlich kündbar, doch dafür zahlen Verbraucher im wahrsten Sinne des Wortes den Preis. Hier fällt die monatliche Grundgebühr fürs Surfen im Regelfall nämlich etwas höher aus. Das hängt damit zusammen, dass die Provider weniger Planungssicherheit haben als bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Häufig entfallen außerdem Rabatte sowie Neukundenboni, und auch bei den Anschlussgebühren sowie den Kosten für den WLAN-Router kann es preisliche Unterschiede geben. Bezüglich der in den Tarifen enthaltenen Leistungen gibt es allerdings für gewöhnlich keine Unterschiede, weder bei der Internet- noch bei der Telefon-Flatrate.

Diese Kriterien gilt es zu berücksichtigen, um den passenden Tarif zu finden

Viele Personen auf der Suche nach einem DSL-Anbieter ohne Vertragslaufzeit blicken insbesondere auf die Surfgeschwindigkeit. Sie stellt zweifellos ein wichtiges Entscheidungskriterium dar, es gibt jedoch noch andere Variablen, die von Bedeutung sind. Insbesondere sollten Verbraucher auf die folgenden Faktoren achten, um den für sie optimalen DSL-Provider zu finden:

  • Geschwindigkeit: Welche Datenübertragungsraten ermöglicht ein DSL-Tarif?
  • Monatliche Grundgebühr: Wie viel Geld muss monatlich an den Provider überwiesen werden?
  • Datenvolumen: Handelt es sich um eine echte Flatrate oder drosselt der Anbieter nach einem vertraglich festgesetzten Limit die Leitung?
  • Einrichtungsgebühr: Fallen für die Einrichtung des Anschlusses Kosten an?
  • Hardware: Stellt der DSL-Anbieter den WLAN-Router kostenlos zur Verfügung oder ist eine Einmalzahlung zu entrichten beziehungsweise monatlich zu zahlen?

Worauf ist beim Wechsel des DSL-Anbieters zu achten?

Um Komplikationen beim Anbieterwechsel zu vermeiden, gilt es, verschiedene Dinge zu berücksichtigen. Einerseits empfiehlt es sich grundsätzlich, den bestehenden Vertrag vom neuen Provider kündigen zu lassen. Das reduziert das Risiko von Kommunikationsschwierigkeiten. Eine Ausnahme liegt vor, wenn die Kündigungsfrist bereits zeitnah – also im nächsten Monat – abläuft.

Verbraucher sollten außerdem darauf achten, dass ihre beim neuen Provider angegebenen Daten mit denen des aktuellen Internetanbieters übereinstimmen. Andernfalls kann es zu Verzögerung beim DSL-Wechsel kommen. Falls der neue Anschluss auf den Namen einer anderen Person abgeschlossen wird – beispielsweise auf einen Mitbewohner oder ein Familienmitglied –, sollten Sie die Daten beim alten DSL-Anbieter ebenfalls anpassen.

Häufig gestellte Fragen

DSL (englisch: „Digital Subscriber Line“, deutsch: „digitaler Teilnehmeranschluss“) ist ein digitaler Übertragungsstandard für Internetverbindungen. Der Datentransfer erfolgt dabei ausschließlich über Kupferkabel. Die Breitband-Technologie wird über die Telefonleitung realisiert und ermöglicht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s.

Kabelnetzbetreiber bieten Kabelinternet über das Fernsehkabel an. Telefonie wird ebenfalls über das Internet ermöglicht, meist in Form von Voice-over-IP.

Der Vorteil von Kabelinternet gegenüber klassischem DSL ist das höhere Übertragungstempo. In ausgebauten Gebieten können über Kabel derzeit bis zu 500 Mbit/s oder sogar mehr erreicht werden. In manchen Städten sind über Glasfaser bereits bis zu 1 Gigabit möglich. Bei Kupferkabeln verringert sich mit jedem Meter die Signalqualität und damit automatisch die Datentransferrate. Dafür kann beim Kabelanschluss die Bandbreite schwanken, wenn viele Nutzer gleichzeitig das Internet nutzen.

Bei den meisten DSL-Angeboten für Privatkunden handelt es sich um ADSL-Zugänge, deren Leistung für die durchschnittliche Nutzung vollkommen ausreicht. Die kostenintensiveren SDSL-Zugänge sind eher auf Geschäftskunden ausgelegt, die größere Datenmengen ins Internet übertragen müssen.

Unterschiede der Übertragungsstandards

  • Übertragungstechnik
    DSL: Internetzugang über die Telefonleitung
    Kabel: Internetzugang über das Fernsehkabel
  • Geschwindigkeiten
    DSL: Bis zu 16 Mbit/s; bei VDSL bis 250 Mbit/s
    Kabel: Bis zu 500 Mbit/s
  • Übertragungsstabilität
    DSL: Stabile Übertragungsraten
    Kabel: Schwankungen in der Übertragung möglich

Der DSL-Preisvergleichsrechner filtert zunächst alle verfügbaren DSL-Angebote anhand der eingegebenen Ortsvorwahl heraus. Der im Preisvergleichsrechner angezeigte monatliche Durchschnittspreis beinhaltet alle einmaligen und laufenden Kosten und Gutschriften auf 24 Monate gerechnet – also die Grundgebühr, Einrichtungsgebühren, Hardware, Aktionen, eventuelle Optionen (wie beispielsweise TV-Pakete), eventuelle Kosten für Telekom-Telefonanschluss sowie Versandkosten.

Die Verfügbarkeit eines Anbieters ist abhängig vom Wohnort. Deshalb fordert der DSL-Preisvergleichsrechner Sie dazu auf, die Vorwahl Ihres Wohnorts einzugeben. Anhand Ihrer Daten werden sofort die Anbieter herausgefiltert, die für Ihren Wohnort auch tatsächlich zur Verfügung stehen.

Ländliche Gebiete haben gegenüber den Großstädten häufig das Nachsehen und müssen weiterhin auf die langsameren und kostspieligeren Alternativen zurückgreifen. Da die Netze kontinuierlich ausgebaut werden, lohnt sich ein regelmäßiger DSL-Preisvergleich.

Eine Flatrate ist ein Pauschaltarif. Für eine vorher festgelegte Summe können Sie eine bestimmte Zeit im Internet surfen – ohne zusätzliche Kosten. Diese Art der Abrechnung ist für DSL- und Kabelanschlüsse üblich. Viele Tarife bestehen aus einer Doppelflatrate für Internet und Telefonie.

Junge Frau nutzt ihren Laptop im Café

Tarife für mobiles Internet

Auch unterwegs bequem surfen: Hier finden Sie eine günstige mobile Internet-Flat, die monatlich kündbar ist!

Tarife für mobiles Internet

Multi-Channel

WLAN-Router

Wie funktionieren WLAN-Router und wie können Probleme wie ein schwaches WLAN-Signal behoben werden?

WLAN-Router

Älteres lächelndes Paar am Strand

Mobiles Surfen im Ausland

Wer im Ausland mobil surfen will, findet auf Verivox.de günstige Prepaid-SIM-Karten lokaler Anbieter.

Mobiles Surfen im Ausland