Stromverbrauch für 1 Person

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 800 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Barsbüttel, 22885
    Jahresverbrauch: 5.300 kWh

    Günstigster Tarif: E.ON Energie, E.ON Strom Extra, Kosten im ersten Jahr: 1.141,08 Euro
    Grundversorgungstarif: e.on Grundv. Strom, Kosten: 1.952,29 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 811,21 Euro

    (Stand: 16.11.2020)

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 15.000 Tarife im Vergleich

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

So haben wir gerechnet

Wohnort: Barsbüttel, 22885
Jahresverbrauch: 5.300 kWh

Günstigster Tarif: E.ON Energie, E.ON Strom Extra, Kosten im ersten Jahr: 1.141,08 Euro
Grundversorgungstarif: e.on Grundv. Strom, Kosten: 1.952,29 Euro

(Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

Einsparung: 811,21 Euro
(Stand: 16.11.2020)

Doppelt abgesichert: Verivox-Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie

Verivox Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie SiegelDas Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen! Und das mit dem garantiert günstigstem Preis - mit der Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 250933

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. 1 Person verbraucht mehr Strom
  3. ø-Stromverbrauch 1 Person
  4. Stromverbrauch von 1 Person pro Tag
  5. Stromverbrauch berechnen 1 Person
  6. Praxisbeispiel
  7. Stromkosten 1 Person

Das Wichtigste in Kürze

  • Der durchschnittliche Stromverbrauch eines Single-Haushalts in einem Mehrfamilienhaus liegt bei 1.500 kWh (2.000 kWh mit elektrischer Warmwasserbereitung).
  • Der Stromverbrauch von 1 Person, die in einem Ein- oder Zweifamilienhaus wohnt, fällt mit etwa 2.300 kWh (2.500 kWh mit elektrischer Warmwasserbereitung) wesentlich höher aus.
  • Der Stromverbrauch eines Einpersonenhaushalts erreicht tendenziell umso höhere Werte, je größer die Wohnfläche ist.

Einpersonenhaushalte verbrauchen im Durchschnitt mehr Strom

Im Jahr 2018 lebten mehr als 17 Millionen Menschen in einem sogenannten Single-Haushalt – also allein. Die hohe Zahl an Einpersonenhaushalten hat einen Einfluss auf den Stromverbrauch in Deutschland. Denn wer allein in einer Wohnung lebt, verfügt für gewöhnlich über dieselbe Grundausstattung an elektronischen Haushaltsgeräten wie ein Zwei- oder Dreipersonenhaushalt. Daher fällt der Stromverbrauch pro Kopf in einem Einpersonenhaushalt im Durchschnitt höher aus als bei einem Haushalt mit mehreren Bewohnern. Wie viel Strom eine Person im konkreten Einzelfall im Zeitraum eines Jahres verbraucht, hängt von verschiedenen Variablen ab.

Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch für 1 Person?

Wer sich nach dem Stromverbrauch von Single-Haushalten erkundigt, stellt schnell fest, dass ganz unterschiedliche Zahlen dazu kursieren. Der Grund dafür ist, dass den jeweiligen Werten verschiedene Annahmen zugrundeliegen. Einerseits spielt es eine Rolle, ob die jeweilige Person in einem Ein- beziehungsweise Zweifamilienhaus oder in einem Mehrfamilienhaus wohnt. Andererseits ist es von Bedeutung, welcher Energieträger bei der Warmwasserbereitung Verwendung findet.

Der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch für eine in einem Mehrfamilienhaus lebende Person liegt bei 1.500 Kilowattstunden. Handelt es sich um ein Gebäude mit elektrischer Warmwasserbereitung, steigt der Energiebedarf auf durchschnittlich 2.000 Kilowattstunden. In einem Ein- beziehungsweise Zweifamilienhaus fällt der Stromverbrauch mit 2.300 Kilowattstunden etwas höher aus. Falls die Person außerdem Strom zum Erhitzen des Wassers verwendet, kommen in der Regel 2.500 Kilowattstunden zusammen.

Wie hoch fällt der Stromverbrauch von 1 Person pro Tag aus?

Wie viel elektrische Energie eine Person täglich verbraucht, lässt sich mithilfe der Jahresstromrechnung ganz einfach ausrechnen. Dazu ist es lediglich notwendig, den auf der Rechnung angegebenen Strombedarf durch 365 zu teilen. Liegt der jährliche Verbrauch beispielsweise bei 1.800 Kilowattstunden, ergibt sich daraus ein täglicher Stromverbrauch von etwa 4,9 Kilowattstunden.

Wie berechnet sich der Stromverbrauch für Single-Haushalte?

Wer den exakten Energiebedarf eines Einpersonenhaushalts bestimmen möchte, kann dazu beispielsweise ein Strommessgerät benutzen. Dieses ermöglicht es, den Verbrauch jedes einzelnen elektrischen Geräts herauszufinden, um die Werte im Anschluss zu addieren. Eine solche Vorgehensweise erfordert jedoch einen relativ großen Aufwand. Es besteht ebenso die Möglichkeit, einen sehr groben Schätzwert für den Strombedarf mithilfe einer vom Bund der Energieverbraucher entwickelten Formel zu berechnen:

Jährlicher Stromverbrauch = Wohnfläche in m² x 9 kWh + Personenanzahl x 200* kWh + Anzahl elektrischer Großgeräte x 200 kWh

* falls Sie zur Erhitzung von Wasser Strom nutzen, müssen Sie hier 550 Kilowattstunden einsetzen.

Praxisbeispiel zur Berechnung des Stromverbrauchs von 1 Person

Der durchschnittliche Verbraucher Max Mustermann lebt in einer 50 Quadratmeter großen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, in dem es eine mit Gas betriebene Zentralheizung gibt. Er besitzt neben einem Kühlschrank, einem Elektroherd und einer Waschmaschine auch noch einen Fernseher, eine Musikanlage und einen Computer – also sechs Elektrogroßgeräte. Wie die folgende Rechnung zeigt, ergibt sich für den Stromverbrauch in diesem Single-Haushalt ein Wert von 1.850 Kilowattstunden:

Stromverbrauch = 50 x 9 kWh + 1 x 200 kWh + 6 x 200 kWh

= 450 kWh + 200 kWh + 1.200 kWh

= 1.850 kWh

Wie hoch sind die Stromkosten in einem Einpersonenhaushalt?

Ausgehend von einem Kilowattstundenpreis von 29 Cent liegen die jährlichen Stromkosten in einem Single-Haushalt etwa zwischen 460 Euro und 670 Euro. Wie sich die Kosten für Strom in Abhängigkeit des Verbrauchs gestalten, können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Jährlicher Stromverbrauch Jährliche Stromkosten
1.600 kWh 464 €
1.700 kWh 493 €
1.800 kWh 522 €
1.900 kWh 551 €
2.000 kWh 580 €
2.100 kWh 609 €
2.200 kWh 638 €
2.300 kWh 667 €

Mit Anbieterwechsel die Stromkosten senken

Viele Menschen fokussieren sich darauf, Strom zu sparen, um die Ausgaben zu reduzieren. Es gibt jedoch noch eine weitere Möglichkeit, von geringeren Stromkosten zu profitieren: einen Anbieterwechsel. Durch die große Konkurrenz zwischen den verschiedenen Energielieferanten lassen sich immer wieder attraktive Tarife am Markt finden. Außerdem beziehen zahlreiche Menschen Strom immer noch vom teuren Grundversorger. Mit dem Verivox-Vergleichsrechner finden Sie innerhalb weniger Minuten einen günstigen Stromanbieter.

Junges lächelndes Paar auf dem Sofa vor Tablet und Fernseher

Stromverbrauch 2 Personen

So hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch in einem 2-Personen-Haushalt.

Stromverbrauch 2 Personen

Junge lachende Familie in Umarmung auf dem Sofa

Stromverbrauch 4 Personen

So viel Strom verbraucht ein Haushalt mit 4 Personen im Durchschnitt.

Stromverbrauch 4 Personen

Jetzt Stromtarif sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 800 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Barsbüttel, 22885
    Jahresverbrauch: 5.300 kWh

    Günstigster Tarif: E.ON Energie, E.ON Strom Extra, Kosten im ersten Jahr: 1.141,08 Euro
    Grundversorgungstarif: e.on Grundv. Strom, Kosten: 1.952,29 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 811,21 Euro

    (Stand: 16.11.2020)

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 15.000 Tarife im Vergleich

Mehr rund um Strom

  • 1 Kilowattstunde (kWh) Strom kostet durchschnittlich knapp 30 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Stromversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was 1 Kilowattstunde (kWh) bei einem Stromversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Stromverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Stromverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Strom.

  • Wer noch nie gewechselt hat, wird vom sogenannten Grundversorger beliefert. Dabei handelt es sich um das örtliche Stromversorgungsunternehmen, beispielsweise die Stadtwerke.

    Wenn Sie auch noch nie den Tarif bei diesem Stromversorger gewechselt haben, werden Sie zu den Bedingungen der Grundversorgung beliefert.
    Die Grundversorgung kann kurzfristig gekündigt werden - das übernimmt der neue Stromanbieter für Sie.
  • Die allermeisten Stromtarife haben einen einheitlichen Preis pro Kilowattstunde, der unabhängig von der Tageszeit ist. Darauf sind auch die meisten Stromzähler ausgelegt. Es gibt Stromtarife, bei denen der nachts verbrauchte Strom zwischen 10 und 20 Prozent günstiger ist. Dafür ist ein Doppeltarifzähler notwendig. Das lohnt sich vor allem für Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen.

  • Eine eingeschränkte Preisgarantie begrenzt sich auf den Energiekostenanteil sowie die Netznutzungsentgelte, nicht aber auf sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Bei Änderungen von Steuern, Abgaben oder Umlagen können die Preise entsprechend angepasst werden.

    Im Gegensatz dazu gibt es die vollständige Preisgarantie, in der auch Umlagen und Abgaben enthalten sind. Nur Änderungen der Mehrwert- und der Stromsteuer dürfen direkt weitergegeben werden.

    Weniger umfassend als die eingeschränkte Preisgarantie ist die „Energiepreisgarantie“: Hier wird nur der Energiekostenanteil des Gesamtpreises garantiert. Änderungen bei Netzentgelten oder im Bereich der Steuern und Abgaben können vom Anbieter direkt weitergegeben werden.

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen? Wir sind kostenfrei für Sie da!

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren