Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kabelinternet - Alternative zum DSL-Anschluss

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Köln - Wer im Internet surfen möchte, benötigt dafür nicht unbedingt einen DSL-Anschluss. Eine Alternative stellen die Kabelnetze dar. Dienten diese lange Zeit nur zum Empfang von Fernsehen und Hörfunk, ist es inzwischen möglich, darüber auch Telefon und den Internetanschluss zu beziehen. Drei große Anbieter sind auf dem deutschen Markt aktiv: Unitymedia in Hessen und Nordrhein-Westfalen, Kabel BW in Baden-Württemberg und Kabel Deutschland in allen Bundesländern. Darüber hinaus sind Anbieter wie Tele Columbus, Primacom und viele kleinere regionale Anbieter am Markt.

In den meisten Fällen wird sich Internet und Telefon übers Kabel für denjenigen lohnen, der ohnehin über seinen Mietvertrag an einen Kabel-Fernsehanschluss gebunden ist. Aber auch wer Internet und Telefon übers Kabel haben möchte, darüber aber kein Radio und Fernsehen empfangen will, geht nicht zwangsläufig leer aus. Er kann sich einen sogenannten Sperrfilter installieren lassen, erklärt Michael Gundall von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz. "Das ist zum Beispiel eine Alternative für Besitzer einer Satellitenanlage, die überhaupt kein Kabelfernsehen brauchen." Einzig in Baden-Württemberg müssten interessierte Verbraucher in jedem Fall zusätzlich 16,90 Euro für das Kabelfernsehen einplanen, weil dort Internet und Telefon per Kabel nicht entkoppelt vom Fernsehanschluss angeboten werden.

Prinzipiell sei das Kabel in der Fläche in Sachen Bandbreite leistungsfähiger als DSL in seinem jetzigen Ausbaustand, sagt Gundall. Für private Anwender, die mit dem PC nur arbeiten und surfen, reiche in der Regel eine Geschwindigkeit von 2 Megabit. "Wer besonders viel herunterlädt oder Videos im Netz anschaut, braucht allerdings eine größere Bandbreite."

Kabel Deutschland bietet beispielsweise Telefon und Internet mit 6 Megabit für 20 Euro monatlich an, die 32 Megabit-Flatrate liegt bei 30 Euro inklusive Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Wer mit 1 Megabit auskommt, kann auch eine reine Internet-Flatrate für 10 Euro monatlich buchen.

Wer bei Unitymedia eine Internet- und Telefon-Flatrate haben möchte, zahlt bei Geschwindigkeiten von 10 bis 32 Megabit Preise zwischen 25 und 45 Euro. Eine reine Internet-Flatrate kostet 20 Euro im Monat. "Aktuell sind 86 Prozent des Kabelnetzes in NRW und Hessen für Breitband-Internet ausgelegt", erklärt Unternehmenssprecherin Katrin Köster. Auf den Webseiten der Anbieter können Nutzer über die Eingabe ihrer Anschrift prüfen, ob Internet und Telefon per Kabel bei ihnen zur Verfügung stehen.

Auch Kabel Baden-Württemberg staffelt sein Angebot nach der Verbindungsgeschwindigkeit. Das Einsteigerpaket mit Telefon- und Internet-Flatrate mit 6 Megabit ist für 20 Euro im Monat zu haben. Eine reine Internet-Flatrate mit 20 Megabit kostet ebenfalls 20 Euro im Monat. Hinzuzurechnen sind in jedem Fall die knapp 17 Euro für den TV-Kabelanschluss. In Baden-Württemberg seien bereits 99 Prozent des Netzes rückkanalfähig und können damit für Internet und Telefon genutzt werden, erklärt Martin Herkommer von Kabel BW. Noch im Sommer wolle das Unternehmen Bandbreiten bis zu 100 Megabit anbieten.