Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Internet per DSL und Kabel für regulär unter 30 Euro pro Monat

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Neukunden profitieren bei Internetanbietern oft bis zu sechs oder gar zwölf Monate lang von reduzierten Preisen. Erst danach wird der reguläre Preis berechnet, der meist deutlich höher ausfällt. Doppel-Flats mit 100 Mbit/s kosten dann beispielsweise 34,99 Euro oder 39,99 Euro pro Monat. Doch gibt es auch Internettarife, die regulär für weniger als 30 Euro im Monat erhältlich sind? Solche Tarife sind für Verbraucher interessant, die nicht unbedingt den schnellsten Anschluss benötigen und nicht jeweils nach 24 Monaten wieder den Anbieter wechseln möchten, weil der reguläre Preis zu hoch ist.

Vodafone: 16 Mbit/s per DSL und 50 Mbit/s per Kabel unter der Preismarke

Vodafone hält jeweils einen DSL-Tarif sowie einen Kabel-Tarif für regulär unter 30 Euro monatlich bereit. Bei Buchung von „Red Internet & Phone 16 DSL“ mit bis zu 16 Mbit/s gilt zwölf Monate lang ein Sparpreis von 9,99 Euro pro Monat, danach schlägt der Tarif mit regulär 29,99 Euro monatlich zu Buche. Wer den Kabeltarif „Red Internet & Phone 50 Cable“ mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s bucht, zahlt bei Vodafone in den ersten sechs Monaten 9,99 Euro pro Monat, ab dem siebten Monat sind es regulär 29,99 Euro monatlich.

1&1: Surfen mit bis zu 16 Mbit/s für regulär unter 30 Euro pro Monat

Bei 1&1 können Neukunden den Tarif „DSL 16“ buchen und aktuell von sechs Freimonaten profitieren. Erst ab dem siebten Monat fällt ein regulärer Preis von 29,99 Euro an. Der Tarif erlaubt das Surfen im Internet mit bis zu 16 Mbit/s, auch eine Festnetz-Flat ist inklusive.

O2: Bis zu 50 Mbit/s regulär für weniger als 30 Euro monatlich

O2 bietet gleich drei Internettarife unter der monatlichen Preismarke von regulär 30 Euro an. Per DSL-Anschluss können Kunden zwischen „O2 my Home S“ mit bis zu 10 Mbit/s sowie „O2 my Home M“ mit bis zu 50 Mbit/s wählen. In den ersten zwölf Monaten gilt ein reduzierter Preis von 14,99 Euro bzw. 19,99 Euro pro Monat. Ab dem 13. Monat berechnet O2 den regulären Preis von monatlich 24,99 Euro bzw. 29,99 Euro. Der Tarif „O2 my Home M“ ist alternativ auch per Kabelanschluss nutzbar. Preislich sind die Konditionen identisch, allerdings liegt die Upload-Bandbreite per Kabel bei lediglich 4 Mbit/s, per DSL-Anschluss sind es 10 Mbit/s.

PŸUR: Surfen mit bis zu 20 Mbit/s und zehn Freimonate sichern

Der Berliner Kabelnetzbetreiber Tele Columbus mit seiner Marke PŸUR vermarktet die reine Internet-Flat „Pure Speed 20“ mit bis zu 20 Mbit/s noch für kurze Zeit mit zehn Freimonaten. Ab dem elften Monat steht ein regulärer Preis von 25 Euro auf der monatlichen Rechnung.

Yourfone: Auch Tarif mit 100 Mbit/s für unter 30 Euro

Die zu 1&1 gehörenden Drillisch-Marken wie yourfone bieten neben Mobilfunk auch DSL-Tarife an. Gleich drei DSL-Pakete sind dauerhaft und regulär für unter 30 Euro verfügbar. Selbst der Tarif „DSL 100“ mit bis zu 100 Mbit/s kostet nur 29,99 Euro pro Monat. Soll es mit 50 Mbit/s ins Netz gehen, fallen für den Tarif „DSL 50“ 26,99 Euro pro Monat an. Der Internet-Einstiegstarif „DSL 16“ mit bis zu 16 Mbit/s ist für 24,99 Euro monatlich erhältlich.

Telekom: Tarife über der 30-Euro-Marke

Die Deutsche Telekom scheidet bei dieser Preisbetrachtung aus. Ihr günstigster Tarif „MagentaZuhause S“ mit bis zu 16 Mbit/s kostet zwar sechs Monate lang 19,95 Euro pro Monat, danach fällt aber ein regulärer Preis von 34,95 Euro pro Monat an.

Monatliche Durchschnittspreise dank Aktionsvorteilen in ersten 24 Monaten unter 30 Euro

Auch wenn alle genannten Tarife auf den ersten Blick langfristig günstig sind und unter der 30-Euro-Marke bleiben: Neukunden sollten auch auf den monatlichen Durchschnittspreis achten, der sich für die übliche Vertragslaufzeit von 24 Monaten berechnen lässt. Dieser berücksichtigt neben monatlichen und einmaligen Kosten auch Aktionsvorteile wie Freimonate und Online-Vorteile in Form von Gutschriften. So ergibt sich rechnerisch häufig ein Durchschnittspreis von unter 30 Euro.

Tipp: Bei Buchung über den Verivox-Tarifrechner winkt bei vielen Tarifen zudem zusätzlich ein Sofortbonus von Verivox. Dadurch wird der monatliche Durchschnittspreis noch weiter reduziert. Wer einen Anbieterwechsel nicht scheut: Zum Ende der Vertragslaufzeit können Kunden bei Bedarf monatlich kündigen und von Aktionsvorteilen bei einem anderen Anbieter profitieren.