Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Glasfaser: Tarifvergleich von Telekom, 1&1, Deutsche Glasfaser & Co.

31.03.2022 | 11:50

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Die Zahl der Glasfaseranschlüsse in Deutschland nimmt zu, der Ausbau kommt voran. Laut einer Schätzung des Branchenverbandes VATM waren Ende 2021 hierzulande 7,5 Millionen FTTH/B-Glasfaseranschlüsse betriebsbereit. Rund 2,5 Millionen Anschlüsse wurden tatsächlich bereits von Kunden genutzt. Doch wie sieht es mit Leistung und Kosten der Angebote aus? Wir werfen einen Blick auf die Glasfasertarife von Deutscher Telekom, Vodafone, 1&1, O2 und Deutsche Glasfaser.

Deutsche Telekom: Glasfaser in zwei Tarifvarianten

Bei der Telekom können Privatkunden aktuell zwei Glasfasertarife buchen. Zur Wahl steht zum einen der Tarif "MagentaZuhause XXL" mit maximal 500 Mbit/s für Downloads sowie 100 Mbit/s im Upload. Internet-Neukunden zahlen sechs Monate lang einen reduzierten Preis von 19,95 Euro statt regulär 59,95 Euro pro Monat. Zum anderen können Kunden den Tarif "MagentaZuhause GIGA" mit 1 Gbit/s im Download und maximal 200 Mbit/s im Upload bestellen. Der monatliche Preis liegt dauerhaft bei 79,95 Euro.

Vodafone: Glasfaser-Speed ab 40 Euro/Monat

Vodafone ist vor allem als Anbieter von Internet per Kabel und DSL bekannt, hält online aber auch drei "Red Internet & Phone"-Glasfasertarife mit Download-Bandbreiten von 100 Mbit/s, 500 Mbit/s und 1 Gbit/s bereit. Die Upload-Geschwindigkeiten erreichen 50 Mbit/s, 150 Mbit/s bzw. 250 Mbit/s. Der kleinste Tarif kostet dauerhaft 39,99 Euro. Die beiden schnelleren Angebote schlagen im ersten Jahr mit 39,99 Euro pro Monat zu Buche, danach fallen monatlich 49,99 Euro für den Tarif mit 500 Mbit/s sowie 74,99 Euro für den Gigabit-Tarif an.

1&1: Vier Glasfasertarife zur Wahl

Der Internetanbieter 1&1 hat sein Glasfaserangebot 2022 erweitert und wartet neben einem bis zu 1 Gbit/s schnellem Glasfasertarif auch mit Angeboten mit 50 Mbit/s, 100 Mbit/s und 250 Mbit/s auf. Beim Surftempo unterscheiden sich die drei kleineren Glasfasertarife nicht von den VDSL-Varianten. Der Upload liegt entsprechend bei 10 Mbit/s bzw. 40 Mbit/s, nur der Gigabittarif erlaubt das Hochladen von Daten mit 200 Mbit/s. Für das Surfen im Glasfasernetz fällt ab dem siebten Monat im Vergleich zu VDSL ein Aufpreis von 5 Euro an. In den ersten sechs Monaten gilt jeweils reduzierter Preis. Glasfaser 50 ist beispielsweise ein halbes Jahr für monatlich 14,99 Euro statt 39,99 Euro erhältlich. Den Glasfasertarif mit 100 Mbit/s gibt es ab 19,99 Euro statt 44,99 Euro, für 250 Mbit/s zahlen 1&1-Neukunden sechs Monate lang 24,99 Euro statt 49,99 Euro. Für den Gigabittarif nennt 1&1 einen reduzierten Preis von 39,99 Euro, ab dem siebten Monat berechnet der Anbieter 69,99 Euro.

O2: Glasfaser ein Jahr lang zum reduzierten Preis

O2 bietet drei "O2 my Home"-Glasfasertarife an. Wählen können Kunden zwischen Anschlüssen mit 100 Mbit/s, 250 Mbit/s und 1 Gbit/s im Download. Die Upload-Geschwindigkeit liegt bei bis zu 40 Mbit/s, 125 Mbit/s bzw. 500 Mbit/s. Im ersten Jahr gilt jeweils ein reduzierter Preis. Für den Tarif mit 100 Mbit/s liegt dieser bei 24,99 Euro statt 34,99 Euro, mit 250 Mbit/s sind es in den ersten zwölf Monaten 34,99 Euro statt 44,99 Euro. Wer mit bis zu 1 Gbit/s surfen möchte, zahlt ein Jahr lang monatlich 69,99 Euro statt 79,99 Euro.

Deutsche Glasfaser: Einstieg in Glasfaser ein Jahr lang für 24,99 Euro/Monat

Der vor allem auf den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen spezialisierte Glasfaseranbieter Deutsche Glasfaser hat vier "DG"-Glasfasertarife in seinem Portfolio. Neben der Download-Mindestbandbreite von 300 Mbit/s lassen sich Tarife mit Surfgeschwindigkeiten von 400 Mbit/s, 600 Mbit/s und 1 Gbit/s buchen. Im Upload werden Bandbreiten von bis zu 150 Mbit/s, 200 Mbit/s, 300 Mbit/s und 500 Mbit/s geboten. Im ersten Jahr winkt Neukunden ein einheitlicher Preis von jeweils 24,99 Euro pro Monat. Ab dem zweiten Vertragsjahr kosten die Tarife zwischen 44,99 Euro und 89,99 Euro monatlich. Besonderheit: Bei den zwei schnellsten Tarifen ist nicht nur eine Festnetz-Flat, sondern auch eine Flat in die deutschen Mobilfunknetze enthalten.

Einmalige Anschlusskosten

Beachtet werden sollte bei den verschiedenen Glasfaseranbietern, dass zusätzliche einmalige Kosten anfallen können. Neukunden, die sich erst nach der Vorvermarktung im Rahmen des Glasfaserausbaus für einen Tarif entscheiden, müssen je nach Provider mit einmaligen Anschlusskosten von mehreren hundert Euro rechnen. Deutsche Glasfaser nennt etwa Kosten ab einmalig 750 Euro.

Die regulären monatlichen Kosten für die schnellsten Glasfasertarife mit 1 Gbit/s liegen je nach Anbieter zwischen 70 Euro und 90 Euro. Für alle Tarife der genannten Anbieter gilt jeweils eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.