Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Bei langsamem DSL: Tempo-Messer im Netz verwenden

06.03.2009 | 00:00

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

München - Wenn der DSL-Anschluss dem Anschein nach lahmt, lohnt sich ein Blick auf Tempo-Messdienste im Internet. Solche kostenlos nutzbaren Geschwindigkeits-Checker zeigen, wie stark die Übertragungsgeschwindigkeit des DSL-Anschlusses von dem jeweils maximal Möglichen abweicht, so die in München erscheinende Zeitschrift "PC-Welt" (Ausgabe 04/2009). Treten zwischen dem vom Anbieter in Aussicht gestellten DSL-Tempo und der tatsächlich erreichten Übertragungsrate dauerhaft große Unterschiede auf, ist ein Anruf beim Provider fällig. Dieser sollte nach den Gründen forschen.

Oft liege die Ursache für lähmend langsames Surfen auch beim Nutzer beziehungsweise bei der von ihm verwendeten Technik. So unterstützen alte Router und DSL-Modems oft nur den ADSL-Standard, der in der Regel nur Übertragungsraten von bis zu 6 Megabit pro Sekunde (MBit/s) ermöglicht. Liefert der Provider mehr Tempo über den ADSL2+-Standard, muss dieser auch vom Modem oder Router unterstützt werden. Empfehlenswert ist außerdem ein regelmäßiges Update der Firmware, jener Software, die auf dem Router oder Modem installiert ist.

Aber auch der PC selbst kann den Angaben zufolge die Datenübertragung bei DSL ausbremsen. Möglich ist es zum Beispiel, dass die Einstellungen des für die Internetnutzung notwendigen TCP/IP- Protokolls nicht optimal sind. Hier helfen unter Umständen kostenlose Programme wie "I-Net Doc" für Windows 2000 und XP weiter. Ist das Internet immer nur für kurze Phasen ausgebremst, könnte die Ursache in anderen Programmen liegen, die vom Nutzer unbemerkt im Hintergrund ablaufen - das Windows Update zum Beispiel.