Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kontakte per Bluetooth aufs neue Handy übertragen

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox | dpa/tmn

Das Wichtigste in Kürze

  • Kontakte aus dem Smartphone-Adressbuch können über den Funk-Standard Bluetooth auf ein neues Gerät übertragen werden.
  • Datenübertragung innerhalb desselben Betriebssystems funktioniert auch über Cloud-Dienste.
  • Mithilfe spezieller Apps lassen sich Daten ganz bequem übertragen und importieren.

Wer sich ein neues Smartphone zulegt, möchte meist auch mit dem neuen Gerät auf die bestehenden Kontakte seines Adressbuchs zurückgreifen. Ein manueller Übertrag der Einzelkontakte ist umständlich und fehleranfällig. Einfacher geht es per Bluetooth-Funktion: Dabei lässt sich das alte Kontaktverzeichnis ganz leicht per Funk übertragen.

Kontakte per Bluetooth in fünf Schritten übertragen

Voraussetzung ist, dass beide Smartphones, also altes wie neues Gerät, über Bluetooth verfügen und die Funktion eingeschaltet wurde. Außerdem sollte der Modus "sichtbar" aktiviert sein.

  1. Öffnen Sie den Menü-Bereich "Kontakte".
  2. Hier lassen sich einzelne oder auch alle Kontakte des Adressbuchs auswählen und über die Einstellungen "Exportieren" zum Übertrag bereitstellen.
  3. Nun kann "Bluetooth" als Übertragungsweg ausgewählt werden. Die beiden Geräte sollten gekoppelt werden, um die Verbindung herzustellen.
  4. Wählen Sie beim neuen Smartphone "Importieren" aus, um der Übertragung zuzustimmen.
  5. Die Kontakte werden anschließend über den Funk-Standard Bluetooth übertragen.

Alternativen zur Bluetooth-Übertragung

In der Cloud über den Mail-Account

Innerhalb desselben Betriebssystems – also wenn Sie bei Ihrem iPhone bleiben oder innerhalb der Android-Familie wechseln – ist die Datenübertragung grundsätzlich einfach: Mit Apple-Geräten nutzen Sie die iCloud, mit Android-Modellen Ihr Google-Konto. Es genügt dann, das neue Smartphone mit dem alten Account anzumelden und die Konten zu synchronisieren – schon sind alle Daten vom alten Gerät auch auf dem neuen verfügbar.

Die Smartphone-Hersteller bieten Apps an, mit denen sich Daten ganz bequem übertragen und importieren lassen. Auch hier findet die Übertragung meist per Bluetooth statt. Nutzerinnen sollten allerdings beachten, dass die Übertragung möglicherweise nicht unter allen Modellen aller Hersteller möglich ist.

Sie möchten von einem Android-Gerät auf ein iPhone umsteigen oder anders herum? Auch dann können Sie Ihre Kontakte und Daten übertragen.

Von iOS auf Android umsteigen

Wechsel von Android aufs iPhone

Chat-Verläufe, Fotos und Videos importieren

Messenger wie Whatsapp oder Signal bringen die Daten über interne Backups automatisch mit auf ein neues Smartphone – verschickte und empfangene Bilder, Videos und Audio-Nachrichten eingeschlossen. Vor allem die Sicherung von Fotos und Videos hat für Nutzerinnen und Nutzer oft Priorität. Um diese zu übertragen, bieten sich Cloudspeicherdienste wie Dropbox, Microsoft OneDrive oder die Google-App Fotos an. So werden die Erinnerungen automatisch online gespeichert und, wenn gewünscht, auch auf das neue Handy übertragen.

Eine Alternative ohne Cloudspeicher ist die Übertragung per Kabel auf einen PC – dies geht bei großen Datenmengen oft schneller als die drahtlose Verbindung von Handy zu Handy. Android-Smartphones müssen dafür nur via USB an den Rechner angeschlossen und dann als Massenspeichergerät genutzt werden. Im Ordner DCIM finden sich die Fotos und Videos der Kamera.