Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Smartphone-Malware: Wie sich Nutzer schützen

19.12.2014 | 14:29

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

München - Die Gefahr, sein Smartphone mit Schadsoftware zu infizieren, wächst. Besonders Android-Geräte sind betroffen. Mit einigen Tipps können sich Nutzer effektiv schützen.

Die Schnüffelsoftware, mit der etwa Kontakte gestohlen, das Onlinebanking ausspioniert oder ohne Wissen des Nutzers Abos abgeschlossen werden können, gelangt meist über manipulierte Apps oder per E-Mail-Anhang auf das Gerät. Der Nutzer selbst muss den Schädling also installieren. Wie man sich schützt, zeigen die folgenden Tipps.

App Stores: 

Um die Infektionsgefahr durch manipulierte Apps zu minimieren, sollten die Programme nur aus dem offiziellen Play Store installiert werden, rät die Zeitschrift «PCgo» (Ausgabe 1/2015). Einzelne apk-Dateien sollten nur von vertrauenswürdigen Webseiten der Entwickler heruntergeladen werden.

Links:

Dateianhänge und Links in E-Mails und Nachrichten von unbekannten Quellen können Schadsoftware enthalten oder auf manipulierte Internetseiten führen. Deswegen sollten sie niemals angeklickt werden. Auf Nachrichten von unbekannten Absendern, die zum Anklicken von Links oder der Installation von Software auffordern, reagiert man besser nicht.

Berechtigungen:

Welchen Zugriff auf Telefonfunktionen sich eine App einräumt, erfährt man bei der Installation. Manche Programme wollen Zugriff auf Kontakte, das Internet oder das GPS-Modul, obwohl das für die Funktionalität nicht nötig ist. Finger weg von solchen Apps. Administratorenrechte sollte man keiner App einräumen.

Anbietercheck:

Stammt eine App wirklich vom Anbieter oder ist es eine Kopie? Und wird sie wirklich kostenlos vertrieben? Ein Blick auf die Webseite des Herstellers und die abgegebenen Bewertungen können Klarheit schaffen.

Virenschutz:

Ein Virenscanner hilft, verdächtige Programme oder Aktivitäten auf dem Telefon zu entdecken. Viele Hersteller haben speziell für Smartphones entwickelte Programme im Angebot.

Sicherheitscode:

Damit andere nicht unerkannt Software auf dem Telefon installieren können, sollte das Smartphone immer mit einem Sicherheitscode gegen unbefugten Zugriff gesichert werden.