Wer einen Neuwagen kauft oder in einer Vertragswerkstatt eine Inspektion durchführen lässt, erhält häufig eine sogenannte Mobilitätsgarantie. Doch was verbirgt sich genau dahinter? Die Mobilitätsgarantie ist eine besondere Serviceleistung der Automobilindustrie; die Leistungen variieren von Fahrzeughersteller zu Fahrzeughersteller. In der Regel umfasst sie jedoch die Pannenhilfe vor Ort, das Abschleppen zur nächsten Vertragswerkstatt sowie die Kosten, die für die Bergung des Fahrzeugs entstehen können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mobilitätsgarantie kann die Übernahme der Kosten für ein Ersatzfahrzeug, für Hotelübernachtungen, Taxifahrten sowie für die Weiterreise mit Bus, Bahn oder Flugzeug umfassen.
  • Viele Leistungen werden jedoch nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag erbracht und sind zudem an verschiedene Bedingungen geknüpft.
  • Bleibt das Fahrzeug aufgrund festgestellter, aber nicht reparierter Mängel liegen, springt die Mobilitätsgarantie nicht ein.

Leistungsumfang der Mobilitätsgarantie

Darüber hinaus kann die Mobilitätsgarantie auch die Übernahme der Kosten für ein Ersatzfahrzeug, für Hotelübernachtungen, Taxifahrten sowie für die Weiterreise mit Bus, Bahn oder Flugzeug umfassen. Die Mobilitätsgarantie einiger Hersteller geht sogar so weit, dass auch folgende Zusatzleistungen inbegriffen sind:

  • Fahrzeugabholung
  • Fahrzeugtransport
  • Weiter- oder Rückfahrt
  • Rückholung von Kindern und außerplanmäßige Rückreise
  • Krankenrücktransport
  • Versand von Arzneimitteln ins Ausland
  • Hilfe im Todesfall
  • Rücktransport von Haustieren
  • Darlehen bei finanzieller Notlage im Ausland
  • Dokumentendepot
  • Autoschlüssel-Service
  • Fahrzeugverzollung und -verschrottung im Ausland
  • Kontaktvermittlung zu Ärzten und Rechtsanwälten im Ausland

Mobilitätsgarantie nur unter bestimmten Bedingungen

Viele Leistungen werden jedoch nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag erbracht und sind zudem an verschiedene Bedingungen geknüpft. Beispielsweise erhalten Autobesitzer im Falle einer Panne Hotelkosten nur dann bis zu einem bestimmten Betrag erstattet, wenn das Fahrzeug kurzfristig nicht in der Partnerwerkstatt repariert werden kann und sich die Panne mindestens 50 Kilometer entfernt vom Wohnort ereignet hat.

Zwingend vorgeschrieben ist die Einhaltung der vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsintervalle, die darüber hinaus oftmals auch in einer zertifizierten Vertragswerkstatt durchgeführt werden müssen.

Die Mobilitätsgarantie wird in der Regel kostenlos angeboten und gilt entsprechend den Bedingungen europa- oder sogar weltweit.

Wann die Mobilitätsgarantie nicht einspringt

Bleibt das Fahrzeug aufgrund festgestellter, aber nicht reparierter Mängel liegen, springt die Mobilitätsgarantie nicht ein. Gleiches gilt für die Reparatur von Unfallschäden, die durch eigenes Verschulden, höhere Gewalt, aufgrund der Teilnahme an Motorsportveranstaltungen oder durch eigenmächtige Veränderungen am Fahrzeug entstanden sind.

Autohersteller umgehen Pannenstatistiken

Doch nicht nur der Kunde profitiert von der Mobilitätsgarantie. Auch für die Autohersteller lohnt sich die Sache: Zum einen binden sie die Kunden an sich und ihre Vertragswerkstätten, zum anderen verhindern sie, dass ein Wagen mit Mobilitätsgarantie im Pannenfall in den Statistiken der Automobilclubs erscheint.