Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Fritz!Box 6690 Cable: WLAN-Router mieten oder kaufen?

17.08.2022 | 18:15

Bildquelle: ©AVM / Text: Verivox

Im Januar 2022 hatte der Berliner Router-Hersteller AVM mit der Fritz!Box 6690 Cable sein neues Router-Flaggschiff für den Kabelanschluss vorgestellt. Seit der vergangenen Woche ist der WLAN-Kabelrouter auch bei dem Kabelnetzbetreiber Vodafone erhältlich. Wer mit dem Gerät liebäugelt, stellt sich nun die Frage: Ist es besser, die Fritz!Box 6690 Cable bei Vodafone zu mieten oder als eigenes Gerät im Handel zu kaufen?

Fritz!Box 6690 Cable ab 260 Euro im Handel oder für 7,99 Euro/Monat bei Vodafone

Zum Marktstart Anfang des Jahres hatte AVM für den WLAN-Router eine unverbindliche Preisempfehlung von 319 Euro genannt. Inzwischen ist die Fritz!Box 6690 Cable im Handel ab rund 260 Euro erhältlich. Bei Vodafone kann der Router von Neukunden als Mietgerät für 7,99 Euro pro Monat zu allen Internettarifen (Red Internet & Phone Cable oder CableMax) hinzugebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit für die Routermiete liegt bei sechs Monaten, danach lässt sich der Mietvertrag monatlich kündigen. Beachten sollten Kunden jedoch, dass sie bei einer Kündigung des gemieteten Routers einen anderen Router benötigen. Für den Gerätetausch fallen einmalig 29,99 Euro an.

Auch Vodafone-Bestandskunden sollen auf den neuen Router wechseln können. Jederzeit sei ein Wechsel von der kostenlos bereitgestellten Vodafone Station auf die Fritz!Box 6690 möglich. Ein Wechsel von der Fritz!Box 6660 auf die Fritz!Box 6690 sei nach dem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten möglich. Vodafone berechnet Bestandskunden bei einem Wechsel auf die Fritz!Box 6690 jeweils einmalig eine Geräte-Tauschgebühr in Höhe von 29,99 Euro.

Nach knapp 33 Monaten ist Kauf-Router günstiger als Mietgerät

Der Kauf der Fritz!Box 6690 Cable zum derzeit günstigsten Preis von 260 Euro macht sich im Vergleich zum Mietgerät (7,99 Euro/Monat) für Neukunden erst nach fast 33 Monaten und somit nach knapp drei Jahren bezahlt. Danach sparen Besitzer eines eigenen Routers, während Kunden mit Mietgerät weiterhin knapp 8 Euro pro Monat zahlen müssen. Bei einer Kündigung des Mietvertrags muss der Router an Vodafone zurückgegeben werden.

Ist der Mietrouter defekt, sorgt Vodafone für eine Reparatur bzw. Austausch des Geräts. Aber auch Routerkäufer müssen sich bei einem Defekt keine Sorgen machen: Der Hersteller AVM gibt eine Garantie von 5 Jahren. Zudem können Nutzer eines eigenen Routers jederzeit bei Verfügbarkeit das jeweils aktuelle Fritz!OS-Update installieren. Bei den Mietgeräten spielt Vodafone jeweils die Router-Firmware auf die Geräte auf. Da Vodafone die Firmware zuvor noch selbst testet, kann es bis zum jeweiligen Aufspieltermin eine Zeitlang dauern. Nutzer eines Mietrouters profitieren somit nicht sofort von den neuen Features eines Updates.

Die Fritz!Box 6690 Cable im Vergleich mit Vodafone Station und Fritz!Box 6660 Cable

Welche Vorteile bietet der neue Router Fritz!Box 6690 Cable im Vergleich zum kostenlosen Modell Vodafone Station bzw. zur Fritz!Box 6660 Cable, die bei Vodafone für 4,99 Euro monatlich nutzbar ist? Alle drei Router unterstützen den schnellen WLAN-Standard Wi-Fi 6. Bei der Vodafone Station gibt es eine entsprechende Router-Variante aber nur bei Buchung eines Tarifs ab 100 Mbit/s. Sowohl die Vodafone Station als auch die Fritz!Box 6690 Cable bieten theoretisch WLAN-Übertragungsraten von brutto bis zu 4.800 Mbit/s im 5-GHz-Band bzw. bis zu 1.200 Mbit/s im 2,4-GHz-Band. Die Fritz!Box 6660 Cable kommt auf WLAN-Raten von bis zu 2.400 Mbit/s bzw. 600 Mbit/s.

Während die Vodafone Station nicht als DECT-Basisstation fungieren kann, unterstützen die beiden Fritz!Box-Router bis zu sechs Schnurlostelefone. Die Fritz!Box 6690 Cable ist mit einem bis zu 2,5 Gbit/s schnellen LAN-Port sowie drei Gigabit-Ports sowie zwei USB-3.0-Anschlüssen ausgestattet. Die Vodafone Station kommt ohne 2,5-Gbit/s-Port daher und wartet nur mit einem USB-3.0-Anschluss auf.

Fazit: Bei längerer Bindung an Vodafone lohnt sich der Kauf des Routers

Für Kabelkunden, die sich länger an Vodafone binden und gerne die aktuellste Router-Firmware nutzen möchten, ist der Kauf des Routers ratsam. Wer flexibel bleiben möchte und nach Ablauf der Mindestlaufzeit zu einem DSL- oder Glasfaseranbieter wechseln möchte, ist mit einem Mietgerät besser bedient.