Im Gegensatz zu Brandschäden entstehen Sengschäden nicht durch offenes Feuer, sondern durch anderweitige Hitzeeinwirkung. Sie treten meist lokal begrenzt auf, sodass keine großen Flächen in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch entsteht dabei kein Feuer, das sich selbstständig ausbreitet.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Wie können Sengschäden entstehen?
  3. Was zählt nicht zu Sengschäden?
  4. Die Versicherbarkeit von Sengschäden
  5. Versicherungsumfang prüfen
  6. Verwandte Themen
  7. Weiterführende Links
  8. Hausratversicherungen vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Sengschäden bezeichnen lokal begrenzte Schäden.
  • Diese Schäden sind durch Hitze, aber ohne Brand und Feuer entstanden.
  • Die häufigsten Ursachen sind glimmende Zigaretten sowie glühende Aschereste oder Kohlestücke.

Wie können Sengschäden entstehen?

Auslöser für einen Sengschaden kann beispielsweise ein Stück Glut sein, das aus einem mit Holz oder Kohle betriebenen Ofen oder Kamin herausfällt. Durch die beim Weiterglimmen entstehende Hitze werden die Materialien in der direkten Umgebung versengt. Häufig verursachen auch glimmende Zigaretten oder Glut, die von der Zigarette herunterfällt, Sengschäden auf Möbeln, Teppichen oder Kleidung. Auch die Funken beim Grillen, die Löcher in die Markise gebrannt haben, zählen dazu. Andere Auslöser für einen Sengschaden können normale Glühbirnen sein: Die Hitzeentwicklung beim Leuchten kann Materialien beschädigen, die sich zu dicht am Leuchtmittel befinden.

Ein Sengschaden entsteht also nicht direkt durch Feuer. Den Schaden verursacht vielmehr die Hitze, und zwar stets auf einer sehr begrenzten Fläche. In diesem Merkmal unterscheidet sich ein Sengschaden meistens ziemlich eindeutig von einem Brandschaden.

Was zählt nicht zu Sengschäden?

Einige Fälle, die auf den ersten Blick zu Sengschäden zählen könnten, schließen Versicherungen jedoch aus. Wer beispielsweise einen Beistelltisch nahe am Kamin stehen hat, wodurch sich das Holz mit der Zeit verzieht oder verfärbt, kann dies meist nicht als Sengschaden geltend machen. Gleiches gilt, wenn Gegenstände aus Kunststoff auf dem Tisch lagen, die sich durch die Hitze verformt haben.

Die Versicherbarkeit von Sengschäden

Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen schützen vor den finanziellen Folgen von Bränden, Stürmen, Leitungswasserschäden und weiteren Gefahren. Die meisten Policen bezahlen allerdings nur in Schadensfällen, die explizit im Vertrag benannt werden. Viele Policen schützen nur gegen Brandschäden – also nur dann, wenn die Zerstörungen am Gebäude oder am Hausrat durch offene Flammen verursacht wurden. Bei einem Sengschaden ist dies jedoch nicht der Fall.

Sengschaden am Hausrat

Falls es sich eindeutig um einen Sengschaden handelt, übernimmt die Hausratversicherung nur dann die Kosten, wenn dieser Leistungsfall explizit in den Vertragsdetails aufgeführt ist. Verbraucher sollten nicht davon ausgehen, dass Sengschäden automatisch abgedeckt sind.

Treten Sengschäden allerdings im Zuge eines größeren Feuers auf, sind sie in aller Regel mitversichert. Wenn beispielsweise bei einem Wohnungsbrand in der Küche Funken bis auf den Teppich im angrenzenden Wohnzimmer fliegen und dort Brandlöcher hinterlassen, kommt die Hausratversicherung für die Schäden am Teppich auf.

Sengschäden in der Gebäudeversicherung

Sengschäden sind nicht nur für die Hausratversicherung relevant, sondern auch für die Gebäudeversicherung. Denn häufig sind nicht nur Teppiche oder Gardinen betroffen, sondern auch Tapeten und Parkettböden. Dennoch sind Sengschäden in vielen Policen nicht als Versicherungsfall enthalten.

Auch eine nachträgliche Erweiterung eines bestehenden Versicherungspakets für die Absicherung von Sengschäden, was mit einer höheren Versicherungsprämie verbunden wäre, bieten die meisten Versicherungsunternehmen nicht an. Eine Ausnahme gibt es jedoch, die immer versichert ist: Wenn Sengschäden durch Blitzschlag entstanden sind, ersetzt der Versicherer den Schaden.

Privathaftpflicht: Sind Sengschäden abgedeckt?

Die Privathaftpflichtversicherung zahlt immer dann, wenn der Versicherte Schäden am Eigentum Dritter verursacht – und dazu zählen auch Sengschäden. Fliegen die Funken beim Grillen auf die Markise des Nachbarhauses oder sengt die Glut Ihrer Zigarette ein Brandloch in den Teppich im Hotel, ist die Kostenübernahme durch die Versicherung normalerweise kein Problem: Voraussetzung ist, dass Sie nicht vorsätzlich gehandelt haben.

Fahrzeug absichern mit Kfz-Teilkasko

In der Kfz-Teilkaskoversicherung sind Sengschäden versichert, wenn sie durch einen offenen Brand – etwa in einem anliegenden Fahrzeug – entstanden sind. Auch hier gilt: Ohne offenen Brand greift die Versicherung nicht. Entsteht zum Beispiel durch eine Zigarettenkippe eine Blase auf dem Lack, zahlt nur eine Vollkaskoversicherung.

Versicherungsumfang prüfen

Sengschäden sind in vielen Versicherungsverträgen ein separater Fall. Es ist deshalb wichtig, vor Abschluss des Vertrags zu prüfen, ob Sengschäden im Versicherungsumfang enthalten sind. Bei Verivox können Sie unterschiedliche Policen, die Sengschäden abdecken, sowie solche, bei denen diese Schäden nicht Teil des Leistungsumfangs sind, miteinander vergleichen. So kann jeder, der auf der Suche nach einer Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung ist, selbst entscheiden, welche Risiken er versichern möchte.

Hausratversicherungen vergleichen

Hausratversicherung

  • Schutz vor Feuer, Einbruch, Wasserschaden, Vandalismus
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation