Der Unterversicherungsverzicht kommt vor allem in der Hausratversicherung vor. Sobald die Klausel „Unterversicherungsverzicht“ auftaucht, bedeutet das, dass der Versicherer auf die Prüfung und die Anrechnung der Versicherungssumme und der Unterversicherung in der Hausratversicherung verzichtet. Ob und wann sich ein Unterversicherungsverzicht in der Hausratversicherung lohnt, erfahren Sie hier.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Wo kommt der Unterversicherungsverzicht vor
  3. Was bedeutet Unterversicherungsverzicht?
  4. Welche Voraussetzungen müssen für den Unterversicherungsverzicht bestehen?
  5. Verwandte Themen
  6. Weiterführende Links
  7. Hausratversicherungen vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Unterversicherungsverzicht kommt hauptsächlich in der Hausratversicherung vor.
  • Eine Unterversicherung bedeutet ganz allgemein, dass der Versicherungsnehmer seinen Hausrat nicht genügend versichert hat.
  • Als Versicherungsnehmer sollte man bedenken, dass alle privaten Gegenstände in der Wohnung bei einem Schadenfall zum Neuwert versichert sind.

Wo kommt der Unterversicherungsverzicht vor

Der Unterversicherungsverzicht kommt hauptsächlich in der Hausratversicherung vor. Die Hausratversicherung soll finanziellen Ausgleich für Schäden, den das Eigentum des Versicherungsnehmers durch Blitzschlag, Sturm, Hagel und Ähnlichem erleiden kann, schaffen.

Bei einer Hausratversicherung ist es vor allem wichtig, dass die Versicherungssumme den Wert des gesamten Inventars abdeckt. Denn während eine Überversicherung des Hausrates in der Hausratversicherung nur dazu führt, dass die Beitragssätze unnötig hochgetrieben werden, führt eine Unterversicherung dazu, dass der Hausrat nicht vollständig versichert ist.

Einen Unterversicherungsverzicht gibt es nicht nur in der Hausratversicherung, sondern auch bei anderen Versicherungen, beispielsweise in der Wohngebäudeversicherung.

Was bedeutet Unterversicherungsverzicht?

Eine Unterversicherung bedeutet ganz allgemein, dass der Versicherungsnehmer seinen Hausrat nicht genügend versichert hat. Der Hausrat ist in diesem Fall mehr wert als in der Versicherungspolice angegeben.

Stellt der Versicherer das fest, wird er die Entschädigung im Schadenfall kürzen. Besitzt der Versicherungsnehmer beispielsweise Hausrat im Wert von 50.000 Euro und hat bei der Hausratversicherung aber nur 40.000 Euro angeben, dann ist er unterversichert. Im Schadenfall bekommt der Versicherungsnehmer dann nur 80 Prozent der tatsächlich anfallenden Kosten. Die restlichen 20 Prozent muss der Versicherungsnehmer aus eigener Tasche zahlen.

Die Klausel Unterversicherungsverzicht in einer Police bedeutet, dass der Versicherungsgeber auf eine Prüfung der Werte verzichtet und die Versicherungssumme, die in der Hausratversicherung vereinbart wurde, auszahlt. Die Versicherung bestätigt mit dieser Klausel, dass sie die Versicherungssumme für akzeptabel hält.

Welche Voraussetzungen müssen für den Unterversicherungsverzicht bestehen?

Ein Unterversicherungsverzicht kann unter bestimmten Voraussetzungen vereinbart werden. Um die Klausel zu gewähren, muss eine Mindestversicherungssumme pro Quadratmeter Wohnfläche gegeben sein.

Je nach Versicherungsgesellschaft bewegt sich diese Summe zwischen 600 und 750 Euro. Sollte die Wohnung des Versicherungsnehmers 60 Quadratmeter betragen und der Versicherungsgeber setzt eine Versicherungssumme von 650 Euro pro Quadratmeter an, um die Klausel im Vertrag geltend zu machen, dann beläuft sich die Versicherungssumme auf 39.000 Euro.

Als Versicherungsnehmer sollte man bedenken, dass alle privaten Gegenstände in der Wohnung bei einem Schadenfall zum Neuwert versichert sind. Das bedeutet, die Grundlage für die Ermittlung der Versicherungssumme sind die Neuanschaffungspreise der Gegenstände und Wertsachen, die sich in der Wohnung befinden. Je nachdem wie wertvoll der Hausrat in den eigenen vier Wänden ist, können 39.000 Euro sehr niedrig bzw. sehr hoch angesetzt sein.

Im Zweifel sollten Versicherte den Wert ihres Hausrats grob überschlagen, damit es im Schadenfall nicht zum bösen Erwachen kommt. Für das Gros der Verbraucher vereinfacht der Unterversicherungsverzicht jedoch das Prozedere, vor allem auch weil keine Nachmeldungen erfolgen müssen.

Hausratversicherungen vergleichen

Hausratversicherung

  • Schutz vor Feuer, Einbruch, Wasserschaden, Vandalismus
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation