Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Feuerschäden in der Hausratversicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Feuerschaden am Hausrat ist durch die Hausratversicherung versichert.
  • Ihr Hab und Gut wird nach Brandschäden immer zum Neuwert ersetzt.
  • Die Hausratversicherung übernimmt zusätzlich weiter anfallende Kosten, beispielsweise für Aufräumarbeiten oder Hotelübernachtungen.

Inhalt dieser Seite
  1. Was zählt als Feuer- oder Brandschaden?
  2. Das zahlt die Hausratversicherung
  3. Feuerschäden durch Dritte
  4. Schadensregulierung nach Brand
  5. Häufig gestellte Fragen
  6. Hausratversicherung: Tarifvergleich

Was zählt als Feuer- oder Brandschaden?

In der Hausratversicherung ist ein Brand definiert als ein "Feuer, welches ohne einen bestimmungsmäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und das sich aus eigener Kraft auszubreiten vermag." (Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V).

Unter einem "bestimmungsgemäßer Herd" wird immer die Ursache des Brandes verstanden. Das kann der eigene Küchenherd sein, aber auch eine umgefallene Kerze auf dem Wohnzimmertisch. Zusätzlich tritt bei einem Feuer immer eine Lichterscheinung auf - die Flamme. Ohne Flamme handelt es sich nicht um einen Feuerschaden, sondern um einen Seng- oder Schmorschaden.

Unterschied zu Sengschäden und Schmorschäden

Seng- und Schmorschäden treten durch Hitze auf, im Gegensatz zu einem Feuerschaden gibt es hier jedoch keine Flamme. Auch breiten sich Seng- und Schmorschäden oft nicht weit aus und der Schaden ist lokal begrenzt. Die häufigsten Ursachen für Sengschäden oder Schmorschäden sind glimmende Zigarettenasche oder durch Elektrik erzeugte Hitze.

Wichtig: Nicht jede Hausratversicherung schließt Seng- und Schmorschäden in ihren Versicherungsumfang mit ein. Prüfen Sie vor Abschluss einer Hausratversicherung daher unbedingt, ob Seng- und Schmorschäden im Versicherungsschutz enthalten sind.

Abgrenzung zu Explosions- und Blitzschäden

Brandschäden unterscheiden sich versicherungstechnisch von anderen Schadenkategorien, auch wenn die Auswirkungen oft ähnlich sind. Hierbei handelt es sich vor allem um die folgenden Schäden:

  • Explosionsschaden: Diesen Schaden verursacht die Druckwelle einer Explosion.
  • Blitzschlag: Hierfür ist der direkte Einschlag eines Blitzes in das Gebäude verantwortlich. Neben zerstörten Elektrogeräten zieht der Blitzschlag oft auch Brandschäden am Dachstuhl oder ein Feuer nach sich.

Die häufigsten Brandursachen in Deutschland

Elektrizität

Menschliches Fehlverhalten

Überhitzung

Das zahlt die Hausratversicherung bei Brandschäden

Die Hausratversicherung springt immer dann ein, wenn Ihr Hausrat beschädigt wurde. Im Falle eines Feuer ersetzt Ihre Hausratversicherung also beschädigtes oder zerstörtes Eigentum zum Neuwert. Also immer die Kosten, die notwendig sind, um Ihren zerstörten oder beschädigten Hausrat zu ersetzen.. Der ursprüngliche Einkaufswert spielt beim Schadensersatz keine Rolle.

Wichtig: Die Hausratversicherung leistet immer bis zur vertragliche festgelegten Versicherungssumme. Achten Sie daher auf eine ausreichende Deckungssumme und vermeiden Sie eine Unterversicherung.

Kostenübernahme auch bei Folgekosten durch Feuer

Zusätzlich übernimmt die Hausratversicherung auch alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Brand entstanden sind. Dazu zählen:

  • Aufräumungskosten: Nach einem Feuer können nicht nur Ruß und Rauch starke Schadensverursacher sein. Auch durch notwendige Löscharbeiten kann der eigene Hausrat beschädigt werden. Die Hausratversicherung zahlt im Schadensfall die Reinigungskosten nach einem Brand und übernimmt zusätzlich die Kosten für den Abtransport von beispielsweise Schutt und Asche, so wie deren Entsorgung.
  • Schutz- und Bewegungskosten: Müssen Gegenstände nach einem Feuer bewegt werden, um Reparaturen oder Aufräumarbeiten durchzuführen, trägt auch hier die Hausratversicherung die Kosten. Das beinhaltet auch den Transport zu einem anderen, sicheren Ort oder anfallende Lagerkosten.
  • Hotelkosten: Ist Ihre Wohnung oder Ihr Haus nach einem Feuerschaden unbewohnbar, so übernimmt die Hausratversicherung die Kosten für Übernachtungen außer Haus.
  • Bewachungskosten: Ist Ihre Wohnung oder Ihr Haus nach einem Brand für Dritte begehbar, beispielsweise durch geplatzte Fensterscheiben, trägt die Haushaltsversicherung die Kosten für die Bewachung der Immobilie.
  • Schadenminderungs- und Schadenabwendungskosten: Hierunter fallen Kosten, die für eine (auch nicht erfolgreiche) Abwendung von Feuerschäden auftreten, beispielsweise das Nachfüllen eines Feuerlöschers.

Wann zahlt die Hausratversicherung nicht bei Feuerschäden?

Ihre Hausratversicherung kann die Kostenübernahme von Brandschäden verweigern, wenn

  1. der Brand mutwillig verursacht wurde.
  2. der Brand durch grob fahrlässiges Verhalten entstanden ist.

Tipp: Grob fahrlässiges Verhalten tritt beispielsweise auf, wenn Sie eine Kerze bei offenem Fenster unbeobachtet stehen lassen. Haben Sie grobe Fahrlässigkeit in Ihrer Hausratversicherung gedeckt, zahlt die Hausratversicherung auch bei Eigenverschulden. Allerdings ist die Höhe der Deckungssumme bei Brandschäden durch grob fahrlässiges Handeln oft gedeckelt.

Brandschaden - aber keine Hausratversicherung: Wer trägt die Kosten?

Kommt es zu einem Feuerschaden an Ihrem Hausrat, aber Sie besitzen keine Hausratversicherung, dann müssen Sie selbst für alle entstehenden Kosten aufkommen. Wurde der Schaden allerdings durch einen Dritten verursacht, kann die Versicherung des Schadenverursachers einspringen.

Feuerschäden durch Dritte: Welche Versicherung ist zuständig?

Treten Brandschäden an Ihrem Hausrat durch ein Feuer auf, welches durch Dritte verursacht wurde, so haftet die Versicherung des Schadenverursachers.

Beispiel: Bei Ihrem Nachbarn entsteht ein Wohnungsbrand. Beim Löscheinsatz der Feuerwehr gelangt Löschwasser in Ihre Wohnung und zerstört dort Ihren Fußboden. Den entstandenen Schaden zahlt die Privathaftpflichtversicherung Ihres Nachbarn.

Schadensregulierung nach einem Brandschaden

Halten Sie sich an die folgende Checkliste, um eine schnelle Schadensregulierung durch Ihre Hausratversicherung nach einem Brandschaden zu gewährleisten.

1. Hausratversicherung fristgerecht informieren

Melden Sie den entstandenen Brandschaden so schnell wie möglich Ihrer Versicherung. Je nach Tarif erwarten einige Versicherer eine "unverzügliche" Schadensmeldung. Der Schaden sollte also spätestens zum nächsten Werktag der Versicherung gemeldet werden. Einige Versicherer setzen auch eine Frist zur Schadensmeldung von bis zu drei Tagen. Einige Versicherer ermöglichen es Ihnen, die Schadensmeldung schnell und bequem online mit Hilfe eines Formulars vorzunehmen.

2. Die richtigen Angaben übermitteln

Leiten Sie alle wichtigen Informationen zum Brandschaden an Ihre Hausratversicherung weiter. Dazu gehören insbesondere:

  • Name, Adresse und Kontaktdaten des Versicherungsnehmers
  • Ihre Versicherungsnummer
  • Eine Schilderung des Schadenhergangs und (falls bekannt) des Schadenverursachers
  • Eine Liste zu allen beschädigten Gegenständen sowie deren Neuwert
  • Nachweise (beispielsweise Fotos) und Zeugenaussagen, die den Schadenshergang bestätigen

Tipp: Legen Sie Ihrer Schadensmeldung unbedingt Belege, Rechnungen oder Quittungen bei, die den Wert des beschädigten Hausrats bestätigen.

3. Schadensregulierung bei Brand innerhalb von zwei Wochen

In der Regel reguliert Ihre Hausratversicherung den entstandenen Schaden innerhalb von14 Tagen. In einigen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass die Hausratversicherung den Schaden nicht sofort bezahlt.

Das ist beispielsweise der Fall, wenn es Zweifel am beschriebenen Schadenshergang gibt oder auf das Gutachten eines Sachverständigen gewartet wird.

Generell gilt: Je schneller und umfangreicher Sie einen Brandschaden bei Ihrer Hausratversicherung melden, desto zügiger erfolgt die Schadensregulierung.

Häufig gestellte Fragen

Wenn eine Sache durch Hitzeeinwirkung beschädigt wird, ohne dass dabei eine Flamme entsteht, handelt es sich um einen Schmorschaden. Bis zu einer bestimmten Grenze entschädigen Versicherer auch Schmorschäden, aber in der Regel sind diese nicht durch eine Versicherung abgedeckt.

Die Feuerwehren werden aus Landesmitteln bezahlt. Dafür werden Steuergelder und die in der Wohngebäude- und Hausratversicherungen enthaltene Feuerschutzsteuer verwendet.

Zur Vorbeugung und Vermeidung von Brandschäden müssen in Gebäuden Rauchmelder beziehungsweise Brandmeldeanlagen eingesetzt werden. Je nach Branche verlangen die Versicherer dies als Sicherheitsmaßnahme.

Hausratversicherungen vergleichen

Hausratversicherung
  • Bis zu 85% sparen

  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation

In nur 3 Schritten zur günstigen Hausratversicherung

1

Illustration-Browser-Search
Vergleich starten

Geben Sie Postleitzahl, Ihre Wohnfläche in m² sowie Ihren Wohnungstyp an.

2

Illustration-Browser-Target
Tarifdetails eintragen

Mit Hilfe Ihrer Objekt- und Rabattdaten stellen wir Ihnen eine Übersicht der besten Versicherungstarife zusammen.

3

Illustration-Browser-Click
Vertrag online abschließen

Wunschtarif gefunden? Dann schließen Sie Ihre neue Hausratversicherung einfach online ab.

06221 777 00 50

06221 777 00 50

Montag - Freitag 9-17 Uhr

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 255807

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen