Zu Ökostrom wechseln und sparen

Beste Ökostromanbieter

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Ökostrom
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

Verivox-Nirgendwo-Günstiger-Garantie

ngg-3_2Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben das beste Angebot gefunden! Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 253021

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
logo-0
logo-1
logo-2
logo-3
logo-4
logo-5
logo-6
logo-7
logo-8
logo-9
logo-10
logo-11
logo-12
logo-13
logo-14
logo-15
logo-16

Die besten Ökostromanbieter im Vergleich

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom. Wie können Verbraucher also den besten Ökostromanbieter für sich und ihren Haushalt finden? Nicht nur offiziell anerkannte Zertifizierungen, Siegel und Labels sorgen für Klarheit im wachsenden Ökostrommarkt Deutschland, auch ein Tarifvergleich der besten Ökostromanbieter kann helfen.

Inhalt dieser Seite
  1. Ökostromanbieter vergleichen
  2. Was ist Ökostrom?
  3. Ökostrom: Siegel und Label
  4. Übersicht: beste Ökostromanbieter

Ökostromanbieter vergleichen

1. Ökostromvergleich starten

Geben Sie im Ökostromrechner Ihre Postleitzahl und gegebenenfalls den passenden Stadtteil sowie Ihren durchschnittlichen Stromverbrauch pro Jahr in kWh ein. Sie finden Ihren jährlichen Stromverbrauch in der letzten Jahresabrechnung.

2. Ökostromtarif auswählen

Nun erhalten Sie eine Tarifliste mit den günstigsten und besten Ökostromanbietern Ihrer Region. Nutzen Sie die Filtereinstellungen, um Vertragskonditionen wie Vertragslaufzeiten oder die Preisanzeigen anzupassen.

3. Tarif wechseln

Sie haben den besten Ökostromanbieter für sich gefunden? Nun können Sie binnen fünf Minuten zu Ihrem neuen Wunschtarif wechseln.

Definition: Was ist Ökostrom?

Ökostrom ist die offizielle Bezeichnung für Elektrizität, die zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Die wichtigsten Energiequellen von Ökostrom sind:

  • Windkraft
  • Wasserkraft
  • Sonnenenergie
  • Biomasse
  • Erdwärme

Viele Ökostromanbieter verwenden die Begriffe Ökostrom, Grünstrom oder grüner Strom synonym. In Deutschland gibt es noch keine gesetzliche Definition und die Begriffe sind nicht rechtlich geschützt. Die Folge: Viele große Stromanbieter werben mit Ökostrom, erfüllen aber eigentlich nicht die Kriterien des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die guten Ökostromstromanbieter müssen hingegen für ihren Strom Herkunftsnachweise vorlegen können und dürfen keinen Strom aus Atomkraftwerken oder Kohlekraftwerken mit in das Stromnetz einspeisen. Sie sind dazu verpflichtet, exakt die gleiche Menge an Ökostrom in das Stromnetz einzuspeisen, die der Nachfrage ihrer Kunden entspricht.

Die Siegel und Label der besten Ökostromanbieter

Es gibt gewisse Ökostrom-Label und -Siegel, die dem Verbraucher bei der Wahl des besten Ökostromanbieters helfen können. An ihnen ist zu erkennen, dass die Ökostromanbieter der Energiewende nutzen und nicht gegen die Richtlinien des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) verstoßen. So erkennen Verbraucher beispielsweise einen guten Ökostromanbieter daran, dass dieser den Ausbau von Neuanlagen fördert und sich nicht an Atomkraftwerken oder Steinkohlekraftwerken beteiligt. Zu den bekanntesten Siegeln und Labeln zählen:

  • Das TÜV-Siegel
  • Das Ökostromlabel der Umweltverbände „Grüner Strom“
  • Das ok-power-Gütesiegel

In der Verivox-Tarifübersicht können Sie an der Markierung ökoPLUS erkennen, ob der Anbieter das Gütesiegel ok-power oder das Ökostromlabel „Grüner Strom“ nachweisen kann.

Die TÜV Zertifizierungen von TÜV Nord

Die Ökostromanbieter mit einer TÜV Zertifizierung „Geprüfter Ökostrom“ von TÜV Nord bieten Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen an. Der Ökostrom muss zu einem Drittel aus Neuanlagen stammen oder den Bau neuer Anlagen unterstützen.

Die TÜV Zertifizierungen von TÜV Süd

TUV Sud content-componentTÜV Süd stellt zwei TÜV Zertifizierungen mit unterschiedlicher Gewichtung aus: Das Zertifikat EE01 und EE02. Entscheidend ist, wie die Prüfstelle die Stromerzeugung der Ökostromanbieter bewertet. Beispiel: Diejenigen Anbieter, die ihren Ökostrom zu mindestens 30 Prozent in neuen Kraftwerken produzieren, gehören mit zu den besten Ökostromanbietern und bekommen dementsprechend das bessere TÜV Zertifikat EE01.

„Grüner Strom“ – das Ökostromlabel der Umweltverbände

Energy_Oekostrom_TV-Spot_LP_Siegel_Gruener-StromDas Grüner Strom Label ist das einzige Label auf dem deutschen Strommarkt, das von namhaften Umweltverbänden wie NABU, BUND oder Eurosolar empfohlen und getragen wird. Verbraucher können sich auf das Grüner Strom Label verlassen: Ökostromanbieter mit diesem Label gehören zu den besten.

Das ok-Power-Gütesiegel

ok-power_content-componentDas ok-power-Gütesiegel gehört zu den führenden Gütesiegeln für Ökostromanbieter auf dem deutschen Strommarkt. Es wird unter anderem getragen vom gemeinnützigen Verein Energie Vision e.V. getragen. Etwa 80 Prozent der deutschen Ökostromanbieter haben das Siegel.

Übersicht: Das sind die besten Ökostromanbieter

Ob ein Ökostromanbieter wirklich zu den besten Ökostromanbietern Ihrer Region zählt, finden Sie mit einem Ökostrom Vergleich heraus. Hier ist eine beispielhafte Auswahl von Anbietern, die zu Ihren besten Ökostromanbietern zählen könnten. Sie liefern grüne Energie zu günstigen Tarifen und werden daher häufig von anderen Verbrauchern ausgewählt.

Ökostromanbieter
Label/Siegel
Lichtblick ok-Power-Gütesiegel
Polarstern Grüner Strom Label
Grünwelt Energie ok-Power-Gütesiegel
Fair Trade Power Deutschland Grüner Strom Label
Klimaschutz+ Energiegenossenschaft ok-Power-Gütesiegel
Naturstrom Grüner Strom Label
Greenpeace Energy ok-Power-Gütesiegel
Umweltfreundliche Tarife

Ökogas

Wechseln Sie zu grünem Gas mit einem günstigen Ökogasanbieter. Jetzt vergleichen!

Ökogas

Junges Paar sitzt zwischen Umzugskisten auf dem Boden mit Laptop auf den Knien

Stromverbrauch berechnen

Mit einer einfach Formel können Sie schnell Ihren Stromverbrauch berechnen.

Stromverbrauch berechnen

Jetzt Ökostrompreise vergleichen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Ökostrom
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Strom

  • 1 Kilowattstunde (kWh) Strom kostet durchschnittlich knapp 30 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Stromversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was 1 Kilowattstunde (kWh) bei einem Stromversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Stromverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Stromverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Strom.

  • Wer noch nie gewechselt hat, wird vom sogenannten Grundversorger beliefert. Dabei handelt es sich um das örtliche Stromversorgungsunternehmen, beispielsweise die Stadtwerke.

    Wenn Sie auch noch nie den Tarif bei diesem Stromversorger gewechselt haben, werden Sie zu den Bedingungen der Grundversorgung beliefert.
    Die Grundversorgung kann kurzfristig gekündigt werden - das übernimmt der neue Stromanbieter für Sie.
  • Die allermeisten Stromtarife haben einen einheitlichen Preis pro Kilowattstunde, der unabhängig von der Tageszeit ist. Darauf sind auch die meisten Stromzähler ausgelegt. Es gibt Stromtarife, bei denen der nachts verbrauchte Strom zwischen 10 und 20 Prozent günstiger ist. Dafür ist ein Doppeltarifzähler notwendig. Das lohnt sich vor allem für Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen.

  • Beim Wechsel des Stromanbieters sollten Sie auf einen günstigen Preis und faire Tarifbedingungen achten.

    Laufzeiten und Kündigungsfrist: Je kürzer, desto besser. Erstvertragslaufzeit und Vertragsverlängerung sollten maximal 12 Monate betragen, die Kündigungsfrist nicht länger als 6 Wochen sein. Wer auf kurze Laufzeiten und Fristen achtet, kann schnell auf flexibler auf Marktveränderungen reagieren.

    Preisgarantie: Preisgarantien schützen vor Preiserhöhungen und geben Kostensicherheit. Im Energiemarkt sind in vielen Fällen „eingeschränkte Preisgarantien“ in den Verträgen festgehalten. Der Anbieter gibt dann lediglich Erhöhungen weiter, die er nicht selbst beeinflussen kann, wie z.B. Steuern, Abgaben und Umlagen.

    Bonuszahlungen: Boni machen Tarife für die Dauer der Erstvertragslaufzeit sehr günstig. Wer längerfristig sparen will, sollte einmal im Jahr seinen Stromtarif überprüfen.

    Was sagen andere Kunden: Wer sich ein umfassendes Bild über seinen Wunschanbieter machen möchte, sollte auch die Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden lesen.

    Kündigung: In der Regel übernimmt der neue Anbieter die Kündigung beim bisherigen Versorger. Mit zwei Ausnahmen: Läuft der Vertrag in Kürze aus, sollten Sie besser selbst kündigen. Auch wenn Sie eine Preiserhöhung erhalten haben und von Ihren Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollen, sollten Sie die Kündigung in die eigene Hand nehmen.

    Wechsel findet nur auf dem Papier statt: Der Anbieterwechsel selbst dauert drei bis sechs Wochen. Die Leitungen und Zähler bleiben im Besitz des örtlichen Netzbetreibers, der bei Störungen auch weiterhin der Ansprechpartner vor Ort bleibt. Die ununterbrochene Versorgung mit Strom ist gesetzlich garantiert.

Wir sind kostenfrei für Sie da!

0800 80 80 890

0800 80 80 890

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren