Klang auf dem Smartphone verbessern

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Musik und Podcasts klingen auf dem Smartphone nicht gut genug oder sind schlicht zu leise? Schon mit wenigen Tricks und Hilfsmitteln holen Sie den maximalen Sound aus Ihrem Mobilgerät heraus. Das sind die fünf wichtigsten Alltags-Tipps für ein besseres Klangerlebnis.

1. Lautstärke in den Audioeinstellungen anpassen

Als erstes sollten Sie einen Blick in die Audioeinstellungen Ihres Smartphones werfen. Bei Androiden können Sie die Lautstärke für Musik, Videos und andere Medien über "Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen > Lautstärke" anpassen. iPhone-Nutzer regeln den Lautstärkepegel ihrer Audioinhalte über die Option "Lautstärke anpassen" in den Geräteeinstellungen.

2. Klang per Equalizer optimieren

Apple hat bereits elektronische Filter, also Equalizer, in seine iPhones integriert ("Einstellungen > Musik > EQ"). Hier einfach den passenden Filter aussuchen, etwa für bestimmte Musikstile (Jazz oder Hip-Hop u. a.) oder für Audio-Inhalte wie Podcasts. Außerdem können Sie wählen, ob der Klang mit mehr oder weniger Höhen oder Bässen wiedergegeben soll. Wer ein Android-Gerät nutzt, findet im Google Play Store zahlreiche kostenlose Apps zur Klangoptimierung.

3. Maximaler Hörgenuss beim Musik-Streaming

Bei Streaming-Diensten wie Spotify, Deezer und Co. können Sie die Übertragungsqualität in den Einstellungen der jeweiligen App verändern. Diese variieren je nach Anbieter: Die beliebte Musik-Streaming-App Spotify bietet zum Beispiel vier Qualitätsstufen: niedrig, normal, hoch und sehr hoch. Eine optimales Klangerlebnis geht allerdings zu Lasten des Datenvolumens: Je besser die Qualität, umso mehr mobiles Datenvolumen verbrauchen Sie.

Unsere Tipps: Nutzen Sie falls verfügbar ein WLAN-Netz, um Daten sparen. Oder laden Sie Ihren Lieblings-Podcast direkt auf Ihr Smartphone herunter. Die beste Voraussetzung für ungebremsten Musikgenuss ist ein bedarfsgerechter Mobilfunktarif mit ausreichend hohem Datenvolumen. Erfahren Sie hier im Ratgeber, welcher Dienst wie viel Gigabyte verbraucht – und welcher Tarif optimal zu Ihnen passt:

Wie viel Datenvolumen wofür?

4. Den richtigen Kopfhörer auswählen

Mit den richtigen Kopfhörern steht und fällt der Klang. In-Ear-Kopfhörer, die man in die Ohrmuschel steckt, sind klein und besonders leicht zu transportieren. Größere On-Ear-Kopfhörer liegen direkt auf den Ohren auf. Over-Ear-Kopfhörer umschließen die komplette Ohrmuschel. Sie bieten oft eine besonders gute Klangqualität, sind dafür aber sperriger beim Transport.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten, den Kopfhörer mit dem Smartphone zu verbinden. Analoge Klinkenstecker haben meist ein leichtes Grundrauschen. Bei digitalen Anschlüssen (USB oder Lightning-Anschluss bei Apple-Geräten) gibt es kein Störgeräusch. Wer auf den lästigen Kabelsalat verzichten möchte, kann auf kabellose Bluetooth-Kopfhörer setzen.

5. Alltags-Tipp: Lautsprecher reinigen

Dieser Tipp ist so simpel wie wirksam: Reinigen Sie den Lautsprecher Ihres Smartphones ab und zu mit einem feinen Pinsel. Durch Staub und Schmutzpartikel bilden sich häufig Ablagerungen, die das Klangbild beeinträchtigen können.