Gebraucht, doch wie neu: Was bieten aufbereitete Smartphones?

Ratgeber / Mobilfunk

Bild: Smartphone in der Hand Bild: ©ShotShare/iStock.com / Text: Verivox

Der Smartphone-Markt kennt einen neuen Trend: das Angebot gebrauchter, rundum erneuerter Smartphones. Die Vorteile überzeugen immer mehr Smartphone-Nutzer: günstige Preise und Nachhaltigkeit. Zudem wird eine entscheidende Voraussetzung für viele Verbraucher erfüllt – die garantierte Sicherheit, dass das erworbene Smartphone sein Qualitätsversprechen einhält. Verivox hat die fünf wichtigsten Fragen und Antworten zum Kauf von aufbereiteten Smartphones zusammengestellt.

1. Was bieten „refurbished“ Smartphones?

Wiederaufbereitete (auch: „refurbished“) Smartphones sind gebrauchte Smartphones, die professionell begutachtet und generalüberholt wurden. Das Ergebnis sind neuwertige und voll funktionsfähige Geräte. Die Aufarbeitung wird in Fachwerkstätten vorgenommen, Geräte dabei genau geprüft. Den Verkauf der Smartphones übernimmt ein gewerblicher Anbieter. Gute Händler bieten die Geräte in hervorragendem Zustand an: Verbraucher halten nach dem Kauf ein Smartphone in der Hand, das sich wie neu anfühlt.

2. Worauf sollten Verbraucher beim Kauf achten?

Der Online-Markt im Bereich „refurbished“ Smartphones hat sich stark professionalisiert: Qualitätskontrollen sind häufig Standard. So sind Käufer etwa vor Smartphone-Schäden oder fehlerhaften Lieferungen geschützt. Verbraucher sollten dennoch darauf achten, ob und in welchem Rahmen Händler Gerätegarantien und Zertifizierungen anbieten. Eine gesetzliche Gewährleistung besteht über ein Jahr, die freiwillige Garantie des Anbieters kann variieren. Zwei Jahre sind empfehlenswert. Einige Anbieter zertifizieren zudem ihre Geräte.

Es ist außerdem empfehlenswert, die Bestellung zu prüfen: Welche Leistung erwerbe ich? Welche Teile werden zusammen mit dem Smartphone geliefert (z. B. Ladegerät, Kopfhörer usw.)? Das Smartphone selbst sollte man nicht zu veraltet auswählen, sonst ist am Ende der Ärger über überholte Technik oder fehlenden Updates groß.

3. Wie günstig sind aufbereitete Smartphones?

Keine Frage – ein rundum erneuertes Smartphone schont den Geldbeutel. Gerade in Zeiten, zu denen Spitzen-Smartphones immer teurer werden: Bei Apple starteten die Preise fürs letzte iPhone bei 1.149 Euro, auch Modelle von Samsung oder Huawei kosten um die 1.000 Euro. Das will sich nicht mehr jeder Verbraucher leisten. Die Preisspanne bei der Ersparnis kann variieren: von nur wenigen Euro bis hin zu 50 Prozent Einsparung gegenüber dem Neupreis.

Grundsätzlich machen sich die hohe Qualität und Investitionen in die Überarbeitung von „refurbished“ Smartphones auch beim Preis bemerkbar: Bei Spitzenmodellen sind echte Tiefstpreise – wie sie etwa gebrauchte Smartphones ohne Generalüberholung bieten – nicht realistisch. Spartipp: Wer Angebote vergleicht, kann sich ein echtes Schnäppchen sichern – bei Bedarf auch in Kombination mit einem günstigen Tarif. Oft haben die Händler verschiedene Smartphone-Modelle und verschiedene Hersteller im Angebot.

4. Was ist der Unterschied zu gebrauchten Smartphones?

Generalüberholte Smartphones in sehr gutem Zustand sind gewöhnlich ohne Gebrauchsspuren und ohne Leistungseinbußen (etwa bei der Akkulaufzeit) erhältlich. Die größeren Schnäppchen warten sicher auf dem Gebrauchtmarkt, Sicherheit geht hier jedoch oft verloren. Käufer gehen dagegen bei den professionellen Händlern kein Risiko ein: Eine Garantie bzw. Zertifizierung bietet Sicherheiten, die vor allem bei Privatpersonen, die ihr gebrauchtes Gerät etwa über Ebay weiterverkaufen, wegfallen.

5. Was spricht für einen Gebraucht-Kauf von Smartphones?

Nicht nur Sparfüchse, sondern auch umweltbewusste Verbraucher werden sich für gebrauchte, generalüberholte Smartphones interessieren. Viele Smartphone-Nutzer sind mittlerweile sensibilisiert dafür, dass in modernen Smartphones zahlreiche wertvolle Metalle und Rohstoffe verbaut werden. Der Kauf eines wiederaufbereiteten Smartphones leistet da einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Ein weiterer Aspekt: weniger elektronischer Müll schont die Umwelt.

Die technische Weiterentwicklung von Smartphones verläuft heute langsamer als noch vor einigen Jahren: Es muss nicht mehr alle 24 Monate ein neues Smartphone angeschafft werden, um bei Kamera, Prozessor und Co. auf dem neuesten Technik-Stand zu sein. Das Qualitätslevel des Vorjahresmodells tut es oft auch noch.

Tipp zum Schluss: Runderneuerte Smartphones eignen sich gut für Wenignutzer oder besondere Anforderungen. Zum Beispiel erhalten Senioren ein günstiges Modell, das die wichtigsten technischen Funktionen mitbringt. Eltern müssen kein Vermögen ausgeben, wenn der Nachwuchs auf ein hochwertiges Markenmodell besteht. In beiden Fällen ist zudem der Ärger bei Verlust oder Beschädigung im Fall eines „refurbished“ Smartphones nicht so groß wie bei einem neuen Modell.

Nachrichten zum Thema

© 2019 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.