Pferdehaftpflicht -versicherung. Vergleichen Sie jetzt!

Pferdeversicherung

  • Schutz vor finanziellem Ruin
  • Direkt wechseln und sofort sparen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
18.09.2019 um 21:55 Uhr Der Kontakt bei einer Rückfrage war sehr gut. Der Servicemitarbeiter war sehr kompetent. Gerne wieder
18.09.2019 um 20:57 Uhr Sehr gut!
18.09.2019 um 20:44 Uhr Der Stromwechsel hat schnell funktioniert.
18.09.2019 um 20:36 Uhr Sehr gut
18.09.2019 um 20:36 Uhr alles ok

Pferdehaftpflichtversicherung für alle Schadensfälle rund ums eigene Pferd

Ein eigenes Pferd ist an sich schon kein billiges Hobby – doch sollten Pferdehalter deshalb nicht am falschen Ende sparen: Eine Pferdehaftpflichtversicherung sollte für Pferdebesitzer zur Grundausstattung gehören wie Sattel und Zaumzeug. Zwar ist es vor allem der Reiter selbst, der auf dem Rücken des Pferdes gewissen Gefahren ausgesetzt ist, und im Fall, dass er stürzt und sich dabei verletzt, greift seine private Unfallversicherung.

Es ist aber genauso wenig auszuschließen, dass das Tier Sachschäden verursacht oder eine dritte Person verletzt. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch haftet der Pferdehalter für Schäden, die Dritten zugefügt wurden, in unbegrenzter Höhe. Scheut sein Pferd beispielsweise und verletzt es dabei eine Person schwer, bedeutet dies im schlimmsten Fall den finanziellen Ruin für den Besitzer des Tiers.

Durch Vergleich die beste Pferdehaftpflicht finden

Die Privathaftpflicht greift bei Schäden mit dem Pferd nicht, da in dieser Art von Police nur Kleintiere wie Katzen oder Vögel versichert sind. Für Pferde und Hunde ist eine spezielle Haftpflichtversicherung separat abzuschließen.

Vor dem Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung ist es sinnvoll, mehrere Policen hinsichtlich des Leistungsumfangs miteinander zu vergleichen. Nicht ratsam ist es, sich lediglich nach dem Preis zu richten, denn der Leistungsumfang ist von entscheidender Bedeutung. Damit Pferdehalter dabei nicht den Überblick verlieren, stellt Verivox ihnen einen kostenlosen Onlinerechner zur Verfügung, mit dem sich die Preise und Konditionen mehrerer Versicherungsunternehmen einander gegenüberstellen lassen. So ist auf einen Blick ersichtlich, welcher Tarif den eigenen Anforderungen entspricht.

Wann und wie leistet die Pferdehaftpflichtversicherung?

Durch die Pferdehaftpflichtversicherung wird der Versicherungsnehmer im Schadensfall von den Schadenersatzansprüchen des Geschädigten freigestellt. Das bedeutet, dass der Geschädigte einen Direktanspruch an die Versicherungsgesellschaft hat und sich mit seinen Forderungen an ebendiese und nicht an den Versicherten wendet.

Die Versicherung leisten bei Schäden an Mensch und Tier, bei einem Todesfall, einer Verletzung oder sonstiger Gesundheitsschädigung. Sach- und Vermögensschäden sind ebenfalls abgedeckt. Dabei genießt der Versicherungsnehmer einen passiven Rechtsschutz. Die Versicherung prüft nämlich zunächst, ob überhaupt ein berechtigter Anspruch vorliegt. Falls ja, reguliert sie den Schaden. Zu hohe oder unberechtigte Schadenersatzforderungen wehrt sie hingegen ab. Zudem kommt die Pferdehaftpflicht für anfallende Gerichtskosten auf.

Was kostet eine Pferdehaftpflichtversicherung?

Die Höhe des Versicherungstarifs richtet sich im Wesentlichen nach drei Kriterien: der maximalen Versicherungssumme, dem Leistungsumfang und der Höhe der Selbstbeteiligung. Letztere spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für einen Tarif: Erst wenn die Höhe eines entstandenen Schadens die als Selbstbeteiligung festgelegte Summe überschreitet, wird die Versicherungsgesellschaft den Schaden regulieren. Es gibt zwar auch Tarife ohne Selbstbeteiligung im Schadensfall, allerdings sind diese meist teurer. Es spielt zudem eine Rolle, ob das Tier geritten wird und ob es sich um ein Pony, Fohlen, Aufzuchtpferd oder Gnadenbrotpferd handelt.

Die Deckungssumme der Pferdehaftpflicht für Personenschäden sollte mindestens 5 Millionen Euro betragen – bei bleibenden körperlichen Schäden eines Dritten ist diese Summe unter Umständen schnell erreicht. Je höher die Deckungssumme, umso höher fallen die Prämien aus. Des Weiteren hängen die Kosten für eine Pferdehaftpflichtversicherung von der Anzahl der versicherten Tiere ab. Je nach Zahlungsart wird die Prämie jährlich oder monatlich fällig: Viele Versicherer bieten Staffelpreise an. Auch der berufliche Status beeinflusst den Tarif einer Pferdehaftpflicht, zum Beispiel macht es einen Unterschied, ob der Versicherte im Beamtenstatus arbeitet. Letztlich bestimmt auch die Vertragsdauer die Kosten; so ist ein Vertrag über zwölf Monate meist teurer als einer, der mehrere Jahre läuft.

Auf Sonderfälle achten

Längst nicht alle denkbaren Versicherungsfälle sind in einer Standardpolice enthalten. Fast immer sinnvoll sind Policen, bei denen Mietsachschäden und Flurschäden mitversichert sind: So sind Pferdehalter abgesichert, wenn das Tier im Stall, im Anhänger, auf der Koppel oder Weide etwas beschädigt. Wenn Fremd- oder Gastreiter das Pferd reiten, sollten sie von vornherein mitversichert sein. Einige Versicherungsgesellschaften schließen Reitbeteiligungen auch gänzlich aus. Anders als ein Fremd- oder Gastreiter wird das Pferd von einer Reitbeteiligung regelmäßig geritten, sie beteiligt sich üblicherweise auch an den Unterhaltskosten.

Anders sieht es aus, wenn das Pferd für Ausbildungszwecke betrieblich oder gewerblich eingesetzt wird. Dann reicht die gewöhnliche Pferdehaftpflicht nicht mehr aus. Hier wird dann eine Schulpferdhaftpflichtversicherung benötigt. Wird das Pferd hingegen für andere Zwecke an fremde Personen entgeltlich verliehen, muss zur Absicherung eine Verleihpferdehaftpflicht abgeschlossen werden.

Es lohnt sich also in jedem Fall, die Tarifdetails gründlich zu studieren. Dies gilt besonders dann, wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Pferd an Turnieren teilzunehmen. Nicht jede Versicherungspolice deckt Schäden ab, die während eines Turnieres entstehen.

Die richtige Pferdehaftpflichtversicherung für Ihre Ansprüche finden

Deshalb gilt: Genau vergleichen, Police auswählen und erst dann ausreiten! Im Vergleichsrechner von Verivox können Sie die Angebote nach den genannten sowie weiteren wichtigen Kriterien filtern und auf diese Weise den Tarif finden, der Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Hund rennt den fast menschenleeren Strand entlang

Hundehaftpflicht-Vergleich

Wie Sie Ihren Liebling günstig und umfassend versichern.

Hundehaftpflicht-Vergleich

Junge Frau nachdenklich vor Laptop auf dem Sofa

Beste Rechtsschutzversicherung finden

Mit welcher Versicherung Sie Ihr gutes Recht bekommen.

Beste Rechtsschutzversicherung finden