Hunde-OP-Versicherung: Vergleich

Das sagen unsere Kunden
4.8 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 22.07.2020 um 07:27 Uhr
Der Mitarbeiter war sehr nett und Kompetent.Es wäre schön wenn ich 3 Monate vor Ablauf des Vertrages informiert werden würde das es wieder Zeit zum Wechseln ist damit ich nicht in den teuren Tarif des Anbieters komme. Vielen Dank D.P.
Kundenbewertung 22.07.2020 um 04:54 Uhr
Jederzeit erreichbar,gute Beratung hilfsbereite,höfliche Oersonal.
Kundenbewertung 21.07.2020 um 21:12 Uhr
gute Beratung und Unterstützung des Vermittlers
Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:51 Uhr
Bei Vergleichen wäre es fairer, erstmal die Vergleichsangebote ohne Boni anzuzeigen.....
Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:26 Uhr
- gute Beratung am Telefon: bis jetzt scheint es mit dem Stromanbieterwechsel gut geklappt zu haben - mein alter Versorger behauptet, er braucht 10 Werk-Tage ab Bearbeitung der Kündigung bis zur Wirksamwerdung - ist das korrekt? - mein alter Vertrag mit Yello-Strom wird jetzt am 04.08.20 gekündigt - der neue Vertrag mit eprimo beginnt am 11.08.20 - 1 Woche beim Grundversorger?
Inhalt dieser Seite
  1. Hunde-OP-Versicherung berechnen
  2. Leistungsbegrenzung beachten
  3. Allgemeine Leistungsübersicht
  4. Wann lohnt sich die OP-Versicherung?
  5. OP-Fälle bei Hunden
  6. Noch mehr Absicherung für Ihren Hund

Die Operationsversicherung für Ihren Hund

Der Notfallschutz für Ihren Vierbeiner

Die Hunde-OP-Versicherung – oder die Hundevollkrankenversicherung – sichert Sie als Hundehalter je nach Tarif komplett oder anteilig ab. Dies schließt zumeist nicht nur OP-Leistungen, sondern auch standardisierte Behandlungen bei Erkrankung ein, wozu ebenfalls erforderliche Medikamente, Verbandsmittel und selbstverständlich Arztkosten gehören. Die Hunde-OP-Versicherung erstreckt sich dabei generell auf den ambulanten wie auch auf den stationären Bereich. Das bedeutet, dass eventuelle Tierklinikaufenthalte ebenfalls komplett oder anteilig mit abgesichert sind. Schützen Sie sich und Ihren Hund vor hohen Kosten und vergleichen Sie aktuelle Tarife der OP-Versicherung für Hunde.

Ein Service von Covomo AGB Datenschutzerklärung Covomo

Hunde-OP-Versicherung berechnen

Hunde-OP-Versicherung: Leistungsbegrenzung beachten

Generell wird eine Krankenversicherung für Haustiere und eine damit zusammenhängende OP-Versicherung ausschließlich für Katzen und Hunde angeboten. Kleintiere oder Vögel können somit zumeist nicht berücksichtigt werden. Bei der Hunde-OP-Versicherung sollte allerdings bedacht werden, dass Anbieter zumeist eine Leistungsgrenze veranschlagen. Dies bedeutet, dass die eine oder andere Hunde-OP-Versicherung eine Kostenübernahmegrenze pro Versicherungsfall erhebt. Gleichzeitig gilt zumeist eine Jahresgrenze. Werden beispielsweise 5.000 Euro Behandlungs- und OP-Kosten binnen eines Jahres überschritten, übernimmt die Versicherung keine weiteren Kosten. Weiter ist zu prüfen, wie hoch sich der Versicherungsumfang generell beläuft. Dieser kann beispielsweise 70 Prozent oder auch 100 Prozent betragen, sodass nicht jede Versicherung automatisch die Komplettkosten für eine Hunde-OP übernimmt.

Allgemeine Leistungsübersicht der Hunde-OP-Versicherung

Folgende Leistungsbausteine können bei der Tarifauswahl zur Kostenübernahme hinzugebucht werden:

  • Medizinisch notwendige Operationen
  • Behandlung einen Tag vor der Operation
  • Bis zu 15 Tage Nachsorge nach der Operation
  • Verbandsmaterialien
  • Medikamente
  • Stationäre Unterbringung
  • Freie Tierklinik- oder Tierarztwahl
  • Erstattungen ohne Höchstgrenzen
  • Auslandsschutz

Tipp: Hundekrankenversicherung oder Hunde-OP-Versicherung?

Die Hunde-OP-Versicherung stellt oft eine günstigere Alternative zur Hundekrankenversicherung dar. Die höchsten Kosten entstehen (im Zusammenhang mit der Gesundheit Ihres Hundes) bei einer chirurgischen Operation. Mit der Hunde-OP-Versicherung decken Sie also im Regelfall die größten Kostentreiber ab.

Wann lohnt sich eine OP-Versicherung für Hunde?

Generell ist es eine Frage Ihrer finanziellen Ausgangssituation, ob sich eine Hunde-OP-Versicherung führ Sie lohnt. Auch die Tatsasche, dass es sich bei Ihrem Hund um ein langlebiges Familienmitglied handelt, und nicht um ein Sachobjekt, stellt die OP-Versicherung in eine Sonderstellung. Müssen Sie Ihrem Tier aufgrund fehlender finanzieller Mittel eine wichtige Operation verweigern, so leidet nicht nur Ihr Tier - sondern Sie wahrscheinlich auch mit. Der Jahresbetrag für eine Operationsversicherung Ihres Hundes liegt je nach Alter und Rasse zwischen 100 - 200 Euro. Diese scheinen gut investiert - auch wenn der beste Fall bleibt, dass der Versicherungsschutz gar nicht in Anspruch genommen werden muss. Schließen Sie für mehr als nur ein Tier eine Hunde-OP-Versicherung ab, so erhalten Sie in vielen Fällen einen Rabatt von bis zu 10 Prozent.

Tipp: So sparen Sie bei der Tarifauswahl

Versicherung so früh wie möglich abschließen

Damit Sie bei der Hunde-OP-Versicherung Kosten sparen, können Sie einige Tipps beachten. So belohnen es beispielsweise viele Anbieter, wenn die Versicherung so früh wie möglich abgeschlossen wird. Besonders der Eintritt vor dem fünften Lebensjahr des Hundes wird belohnt. Auch die Zahlweise oder die Angabe der Rasse können die Versicherungskosten beeinflussen.

Wartezeiten beachten

Bedenken Sie immer, dass auch hier oft Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen, bevor Anspruch auf die Versicherungsleistungen besteht. In der Regel beträgt diese drei Monate. Einige schwerwiegende Fälle, beispielsweise wenn Ihr Hund von einem Auto angefahren wird, sind allerdings von dieser Wartezeit ausgeschlossen.

Nachlassmöglichkeiten für Therapiehunde

Sind Sie aus gesundheitlichen Gründen auf Ihren Vierbeiner angewiesen, lohnt sich ein Tarifvergleich besonders. Oft werden für Therapiehunde, wie beispielsweise Blindenhunde, günstigere Tarife angeboten.

Die häufigsten OP-Fälle bei Hunden

Tumore an erster Stelle

Als häufigsten OP-Fall gilt bei Hunden die Entfernung von Tumoren. Die Gründe für die Wucherung von gut- und bösartigen Tumoren können Rasse bedingt sein - aber auch die Umwelt des Tieres, das Alter als auch die Ernährung können ein Wachstum begünstigen. Folgende Rassen sind dabei in der größten Risikogruppe besonders betroffen:

  • Bernhardiner
  • Rottweiler
  • Flat Coated Retriever
  • Riesenschnauzer
  • Irish Water Spaniel
  • Leonberger
  • Staffordshire Terrier

Weitere OP-Fälle in der Übersicht

Zahnfrakturen und Kreuzbandrisse reihen sich direkt nach den Tumoren an zweiter und dritter Stelle ein. Gerade ein Kreuzbandriss kann schnell geschehen - etwa beim Toben und wildem Spielen. Auf etwa gleicher Ebene gelten folgende Unfälle und Schäden als am häufigsten Auftretende OP-Fälle:

  • Gelenkoperationen
  • Fakturenversorgung
  • Nähte und Wunden nach Beißattacken
  • Bauchhöhlenoperationen
  • Amputationen

Noch mehr Absicherung für Ihren Hund

Hundekrankenversicherung

Hundekrankenversicherung

So sichern Sie Ihre Tierarztkosten ab - und halten Ihren Vierbeiner gesund.

Hundekrankenversicherung

Hundebellen

Hundehaftpflicht

Jetzt einfach alle Schäden durch Ihren Hund absichern.

Hundehaftpflicht