So kommen Verbraucher an eine Gratisberatung zur Altersrente

02.06.2020

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Berlin - Für Fragen rund ums Thema Rente gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung ein kostenloses Beratungsangebot. So finden Verbraucher den richtigen Ansprechpartner.

Wann kann ich in Rente gehen? Wie viel Geld bekomme ich dann? Sind alle meine Zeiten berücksichtigt? Und wie kann ich privat vorsorgen? Wer Antworten auf solche Fragen sucht, findet Hilfe unter anderem bei der Deutschen Rentenversicherung.

Deutsche Rentenversicherung berät kostenlos

Wer eine Beratungsstelle sucht, hat mehrere Möglichkeiten: Entweder man ruft bei dem Service-Telefon der Rentenversicherung unter der Nummer 0800 1000 4800 an. Erreichbar sind die Experten Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr und Freitag bis 15.30 Uhr.

Oder man geht auf die Homepage der Rentenversicherung: www.deutsche-rentenversicherung.de. Dort können über eine einfache Suchmaske durch Eingabe der Postleitzahl und des Wohnortes die Beratungsstellen in der Nähe gefunden werden. Auch lassen sich hier Beratungstermine bequem von zu Hause aus buchen.

Helfen können auch die ehrenamtlichen Berater sowie die Versichertenältesten, die sich ebenfalls über die Suche auf der Homepage oder am Telefon finden lassen. Sie sind selbst Mitglieder der Rentenversicherung und werden für die Beantwortung aller Fragen regelmäßig geschult.

Diese Unterlagen brauchen die Helfer

Je nach Anliegen sollten Versicherte bestimmte Unterlagen zu dem Beratungsgespräch mitbringen. Wer etwa Fragen zum Versicherungsverlauf hat, sollte neben dem Personalausweis auch Nachweise über Ausbildungen und den letzten Versicherungsverlauf mitbringen. Bei Beratungen zur Altersvorsorge ist die aktuelle Renteninformation wichtig, aktuelle Mitteilungen über Ansprüche auf Zusatzversicherungen und der ausgefüllte Bogen "Fragen zur Vorbereitung auf Ihr Altersvorsorgegespräch".