Jeder zweite Online-Shopper vertraut auf Online-Bewertungen

13.01.2020

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Viele Produkte kaufen die Bundesbürger online. Vor dem Kauf nutzen 56 Prozent der deutschen Online-Shopper Kundenbewertungen im Internet als Entscheidungshilfe beim Kauf. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom, bei der 1.024 Online-Käufer ab 16 Jahren befragt worden waren.

Erfahrungen anderer Nutzer vor allem für jüngere Käufer wichtig

Abseits der Produktbeschreibung der Anbieter wollen sich viele ein objektiveres Bild machen und von den Erfahrungen anderer Nutzer profitieren. Das trifft vor allem auf jüngere Online-Shopper und stärker auf Frauen als auf Männer zu. 62 Prozent der weiblichen Internetnutzer würden vor dem Kauf auf Produktbewertungen anderer Kunden setzen, bei den männlichen Umfrageteilnehmern waren es 50 Prozent.

Gerade jüngere Käufer orientieren sich an Online-Bewertungen. Nach Angaben des Bitkom würden 66 Prozent der Käufer im Alter von 16 bis 29 Jahren sowie 61 Prozent der 30- bis 49-jährigen Bewertungen vor dem Kauf lesen. Bei den älteren Umfrageteilnehmern ist das Vertrauen in Online-Bewertungen offenbar geringer. Nur 49 Prozent der 50- bis 64-Jährigen sowie lediglich 39 Prozent der über 65-Jährigen schauen sich die Kundenbewertungen an. Dabei kann so mancher Tipp in den Bewertungen durchaus hilfreich sein und vor einem eventuellen Fehlkauf bewahren.

Bitkom: Bewertungen schaffen Vertrauen in den Onlinehandel

Laut Bitkom würden Händler von den Bewertungen profitieren: "Wer viele gute unabhängige Bewertungen erhält, kann damit die Qualität seiner Ware oder Dienstleistung nachweisen und macht sich so für zukünftige Kunden attraktiv", so Rebekka Weiß, Leiterin Vertrauen & Sicherheit beim Bitkom. Bewertungen würden maßgeblich zum Vertrauen in den Onlinehandel beitragen. Bei den Online-Bewertungen sollte man aber immer auch etwas Vorsicht walten lassen. In der Vergangenheit gab es wiederholt Fälle von gekauften Bewertungen oder gar von Fake-Reviews.

Fast jeder zweite Deutsche nutzt auch Preisvergleichsseiten

Online-Shopper würden vor der Kaufentscheidung auch auf weitere Online-Hilfsmittel zugreifen. 48 Prozent der Deutschen nutzen laut der Umfrage etwa Preisvergleichsseiten vor dem Kauf. Auf Tipps von Freunden und Verwandten vertrauen 41 Prozent der Bundesbürger. 36 Prozent der Online-Shopper werfen vor dem Kauf einen Blick auf Testberichte in TV, Online- oder Printmedien. Die Webseiten der jeweiligen Händler als Entscheidungshilfe sei dagegen nur für 24 Prozent der Befragten wichtig. Auf weniger Interesse stoßen Berichte zu Produkten in Online-Foren und Blogs. Diese werden nur von 19 Prozent der Online-Shopper vor der Kaufentscheidung herangezogen. Und weit abgeschlagen sind mit 14 Prozent soziale Netzwerke als Hilfe vor dem Kauf.