Eltern sollten Kontrolle über Spiele-Apps der Kinder behalten

27.07.2015

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Berlin - Eltern sollten genau im Blick behalten, welche Spiele die Kinder auf dem Smartphone spielen. Viele Apps locken mit Zusatzlevels, Rekorden oder Bonusgeschenken. Eltern sollten ihren Kindern daher sagen, dass solche Spiele viel Zeit und Geld fordern können, rät die Initiative "Schau hin - Was dein Kind mit Medien macht".

Kinder unter zwölf Jahren sollten die Spiele nicht selbst herunterladen können. Mütter und Väter schützen daher am besten den Zugang zum App-Store mit einem Passwort und sperren in den Sicherheitseinstellungen die sogenannten In-App-Käufe. So lassen sich ungewollte Kosten vermeiden.

Auf Portalen wie schau-hin.info oder handysektor.de finden Eltern und Kinder Empfehlungen für kindgerechte Spiele-Apps. Sie sollten auch das Alterskennzeichen berücksichtigen.