Wenn Sie Ihren Motor starten, erwacht auch die Fahrzeugelektronik zum Leben und zahlreiche Kontrollleuchten gehen an. Bei Normalbetrieb sollten keine Symbole mit rotem oder gelbem/orangem Licht aufleuchten, denn diese Lämpchen sind Warnleuchten und zeigen an, dass am Auto etwas nicht reibungslos funktioniert.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Kontrollleuchten: Was bedeuten die Farben?
  3. Warnblinkanlage
  4. Bremsanlage
  5. Batterie
  6. Ölstand
  7. Kühlmittel-Temperatur
  8. Anschnall-Warnleuchte
  9. Airbags
  10. Nebelschlussleuchte
  11. Tank
  12. Bremsverschleiß
  13. Motorkontrolle
  14. Reifendruck
  15. Antiblockiersystem (ABS)
  16. ESP-Kontrolle

Das Wichtigste in Kürze

  • Rote und gelbe/orange Kontrollleuchten sind die eigentlichen Warnleuchten im Auto und zeigen in der Regel Einschränkungen oder den Ausfall von Funktionen an.
  • Rote Warnleuchten stehen für die höchste Dringlichkeitsstufe.
  • Bei gelbem oder orangem Licht ist die Dringlichkeit etwas geringer.
  • Weiße Kontrollleuchten geben Hinweise oder Empfehlungen, grün ist die Farbe für aktivierte Funktionen.

Kontrollleuchten: Was bedeuten die Farben?

Generell ist schon die Farbe der Kontrollleuchte ein Hinweis auf die erforderliche Dringlichkeit zu handeln. Nur Rot und Gelb bzw. Orange sind dabei eigentliche Warnleuchten.

  • Rot steht für die höchste Warnstufe, erfordert sofortige Überprüfung und zeigt in der Regel Einschränkungen oder den Ausfall von Funktionen an.
  • Gelb oder Orange zeigt ebenfalls Einschränkungen oder den Ausfall von Funktionen an. Die Dringlichkeitsstufe ist etwas niedriger, der Hinweis sollte aber zeitnah überprüft werden.
  • Weiße Kontrollleuchten geben einen Hinweis oder sprechen eine Empfehlung aus.
  • Grün zeigt eine aktivierte Funktion des Fahrzeugs an.
  • Blau ist die Farbe für das eingeschaltete Fernlicht.

Die wichtigsten Warnleuchten im Überblick

In neuen Fahrzeugmodellen mancher Hersteller sind bis zu 80 unterschiedliche Kontrollleuchten integriert. Die verwendeten Symbole können bei den Automarken etwas unterschiedlich ausfallen. Die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs zeigt Ihnen die entsprechenden Abbildungen und ihre Bedeutung. Wir geben Ihnen hier einen Überblick zu den 14 wichtigsten Kontrollleuchten:

Warnleuchte für die Warnblinkanlage

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Warnblinkanlage ist ein rotes Kontrolllicht. Es symbolisiert das dreieckige Verkehrsschild für Achtung.

Was bedeutet es? Die Warnblinkanlage ist eingeschaltet.

Was kann ich tun? Achten Sie darauf, dass das Warnblinklicht nur eingeschaltet ist, wenn andere Verkehrsteilnehmer vor einer Gefahr gewarnt werden müssen. Beispielsweise wenn Ihr Auto liegengeblieben ist, auf einer schnell befahrenen Straße wegen eines Defekts langsam fährt oder nachfolgende Fahrer vor dem plötzlichen Abbremsen vor einem Verkehrsstau gewarnt werden sollen.

Warnleuchte für die Bremsanlage

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Bremsanlage ist ein rotes Kontrolllicht. Es zeigt ein Ausrufezeichen in einem Kreis, rechts und links jeweils von einem Viertelkreissegment eingerahmt.

Was bedeutet es? Meistens leuchtet das Symbol auf, weil die Handbremse noch nicht gelöst ist. Leuchtet es weiter, wenn die Handbremse gelöst wurde, könnten zu wenig Bremsflüssigkeit oder abgenutzte Bremsbeläge die Ursache sein. Vorsicht! Beachten Sie, dass daraus ein Bremsversagen resultieren kann!

Was kann ich tun? Versuchen Sie, die Handbreme zu lösen. Erlischt die Warnleuchte trotzdem nicht, stoppen Sie die Fahrt und verständigen Sie einen Pannendienst.

Warnleuchte für die Batterie

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Batterie ist ein rotes Kontrolllicht und zeigt ein Batteriesymbol als Rechteck mit einem Plus- und einem Minuspol.

Was bedeutet dieses Symbol? Die Batterie versorgt das Auto nicht mehr ausreichend mit Strom, weil sie vom Generator nicht genug geladen wird. Ursachen können sowohl ein gerissener Keilriemen als auch Probleme mit der Lichtmaschine, dem Zustand der Batterie oder dem Spannungsregler sein.

Was kann ich tun? Halten Sie an, ohne den Motor auszustellen, und überprüfen Sie den Keilriemen. Bei einem gerissenen Keilriemen oder einem PKW mit elektrischer Servolenkung stellen Sie den Motor aus und verständigen Sie einen Pannendienst. Andernfalls machen Sie sich vorsichtig auf den Weg zur nächstmöglichen Werkstatt.

Warnleuchte für den Ölstand

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für den Ölstand ist ein rotes Kontrolllicht. Es zeigt ein symbolisiertes Ölkännchen mit einem Tropfen.

Was bedeutet es? Der Öldruck ist zu niedrig. Dadurch werden die beweglichen Teile im Motor nicht genug geschmiert. In der Folge kann der Motor beschädigt werden. Grund ist meistens Ölmangel. Möglicherweise ist auch die Ölpumpe defekt oder der Ölkreislauf undicht.

Was kann ich tun? Erscheint das Ölkannensymbol mit gezackter Linie und “MIN”, ist zu wenig Öl im Motor. Füllen Sie umgehend Öl nach! Wenn die Warnleuchte trotzdem weiterleuchtet, fahren Sie in die Werkstatt. Leuchtet nur das rote Ölkännchen, stoppen Sie und verständigen Sie einen Pannendienst. Bei einer Weiterfahrt riskieren Sie ansonsten einen schweren Motorschaden.

Warnleuchte für die Kühlmittel-Temperatur

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Kühlmittel-Temperatur ist ein rotes Kontrolllicht. Es zeigt ein Thermometer, das in eine Flüssigkeit (symbolisiert durch zwei waagerechte Wellenlinien) eintaucht.

Was bedeutet es? Das Kühlmittels ist zu warm geworden, dadurch besteht die Gefahr, dass der Motor überhitzt. Als Ursache kommen viele Defekte in Frage, wie ein schadhafter Sensor, zu wenig Kühlwasser oder ein defekter Keilriemen, der die Wasserpumpe nicht mehr antreibt.

Was kann ich tun? Unverzüglich das Auto anhalten und den Motor abkühlen lassen. Im Anschluss Kühlmittel nachfüllen, eventuell auch Wasser. Vorsicht: Es besteht Verbrühungsgefahr, wenn zum Beispiel beim Einfüllen heiße Kühlflüssigkeit spritzt. Brennt die Warnleuchte weiter, fahren Sie in die nächste Werkstatt.

Anschnall-Warnleuchte

Wie sieht das Symbol aus? Die Anschnall-Warnleuchte ist ein rotes Kontrolllicht. Es zeigt eine angeschnallte Person von vorne. Oft ist außerdem ein Piep-Ton zu hören.

Was bedeutet es? Ein Anschnallgurt ist nicht oder nicht richtig eingerastet. Oder das Gewicht eines Gegenstands auf einem Sitz hat die Sensoren aktiviert.

Was kann ich tun? In Deutschland besteht Anschnallpflicht. Sorgen Sie daher dafür, dass alle Mitfahrenden richtig mit eingerastetem Gurt angeschnallt sind. Bei Fehlalarm durch Gegenstände räumen Sie diese in den Kofferraum oder Fußbereich.

Warnleuchte für die Airbags

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Airbags ist ein rotes Kontrolllicht. Es zeigt eine angeschnallte Person von der Seite, vor deren Oberkörper und Kopf sich der Airbag befindet, symbolisiert durch einen großen roten Punkt.

Was bedeutet es? Der Airbag hat eine Funktionsstörung und ist bei einem Unfall eventuell nicht einsatzbereit. Gründe dafür können defekte Sensoren, Steuergeräte oder Airbags sein. Haben Sie den Beifahrer-Airbag für den Gebrauch eines Kindersitzes deaktiviert, leuchtet die Warnleuchte ebenfalls auf.

Was kann ich tun? Wenn Sie den Airbag nicht deaktiviert haben, fahren Sie in Ihre Werkstatt, um den Grund feststellen zu lassen.

Warnleuchte für die Nebelschlussleuchte

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Nebelschlussleuchte ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht. Es besteht aus einem halbkreisförmig-konvexen Leuchtensymbol links, von dem nach rechts drei Stahlen ausgehen, die eine senkrechte Wellenlinie (den Nebel) durchdringen.

Was bedeutet es? Die Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet.

Was kann ich tun? Achten Sie darauf, die Nebelschlussleuchte nur bei Nebel mit Sichtweite unter 50 Metern eingeschaltet zu lassen, nur dann ist ihr Gebrauch nach Paragraf 17 StVO erlaubt. Verbessert sich die Sicht wieder, schalten Sie die Nebelschlussleuchte sofort aus.

Warnleuchte für den Tank

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für den Tank ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht und zeigt eine Benzinzapfsäule.

Was bedeutet es? Der Tank ist fast leer.

Was kann ich tun? Fahren sie zur nächsten Tankstelle und füllen Sie den Tank auf. Abhängig vom Fahrzeug und der Fahrweise bleibt Ihnen ab Aufleuchten der Tankleuchte noch Benzin für etwa 30 Kilometer. Wenn Sie ohne Benzin liegenbleiben, kann die Polizei ein Bußgeld verhängen, da jeder Autofahrer per Gesetz dazu verpflichtet ist, auf genügend Benzin im Tank zu achten.

Warnleuchte für den Bremsverschleiß

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für den Bremsverschleiß ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht. Es besteht aus einem Kreis, der rechts und links von zwei Viertelkreisen gerahmt wird, die in jeweils drei Abschnitte aufgeteilt sind.

Was bedeutet es? Der Stand der Bremsflüssigkeit ist zu niedrig oder die Bremsbeläge sind stark abgenutzt. Es droht ein Versagen der Bremsen.

Was kann ich tun? Machen Sie umgehend einen Termin mit Ihrer Werkstatt aus und achten Sie verstärkt auf die Wirkung ihrer Bremsen.

Warnleuchte für die Motorkontrolle

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die Motorkontrolle ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht und zeigt den symbolisierten Motorblock.

Was bedeutet es? Meistens wurde wegen einer plötzlichen Fehlfunktion oder eines Defekts an einem Bauteil von der Motorsteuerung beziehungsweise von dem Motorsteuergerät (ECU) der sogenannte Notlauf aktiviert. Der Notlauf soll durch ein Drosseln der Motorleistung Schaden am Motor verhindern.

Was kann ich tun? Fahren Sie umgehend in eine Werkstatt, denn der Notlauf hat die Funktion, den Motor durch geringe Leistung zu schonen, aber eine langsame Weiterfahrt in die Werkstatt zu ermöglichen.

Warnleuchte für den Reifendruck

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für den Reifendruck ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht und zeigt ein Ausrufezeichen in einem Reifenquerschnitt.

Was bedeutet es? Der Reifendruck ist zu niedrig, mindestens ein Reifen hat zu wenig Luft. Folgen sind höherer Benzinverbrauch und erhöhte Unfallgefahr durch längere Bremswege.

Was kann ich tun? Wenn das Fahrzeug normal reagiert, fahren Sie vorsichtig zur nächsten Tankstelle und kontrollieren Sie den Reifendruck. Wenn nötig, Luft nachfüllen.

Warnleuchte für das Antiblockiersystem (ABS)

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für das ABS ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht. Es zeigt die Buchstaben ABS in einem Kreis, der rechts und links von zwei Viertelkreisen gerahmt wird.

Was bedeutet es? Das Antiblockiersystem weist Störungen auf. Das ABS sorgt normalerweise dafür, dass bei Vollbremsungen die Reifen nicht blockieren und der Fahrer die Kontrolle über das Auto behält. Funktioniert dieser Vorgang nicht, herrscht erhöhte Unfallgefahr.

Was kann ich tun? Bringen Sie Ihren Wagen vorsichtig und unverzüglich zur nächsten Werkstatt und lassen Sie das ABS prüfen. Die Bremsen sollten jedoch trotzdem einwandfrei funktionieren.

Warnleuchte für die ESP-Kontrolle

Wie sieht das Symbol aus? Die Warnleuchte für die ESP-Kontrolle ist ein gelbes oder oranges Kontrolllicht und zeigt ein Auto, hinter dessen Hinterrädern sich zwei Schleuderspuren abzeichnen.

Was bedeutet es? Das elektrische Stabilitätsprogramm (ESP) ist aktiv. Es dient dazu, das Auto zu stabilisieren, wenn es ins Schleudern gerät. Meist blinkt die Leuchte bei nasser oder vereister Straße auf. Ist die Leuchte dauerhaft sichtbar, ist das ESP abgeschaltet oder es liegt ein technischer Fehler vor.

Was kann ich tun? Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an die Situation an und umgehen Sie ruckartiges Lenken und Vollbremsungen. Erlischt die Leuchte weiterhin nicht und lässt sich das ESP auch nicht wieder einschalten, sollten Sie in eine Werkstatt zur Kontrolle fahren.

Kfz-Versicherungen vergleichen

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice

    EXKLUSIVER VERIVOX Kündigungsservice:

    Nachdem Sie sich für einen Tarif entschieden haben, können Sie Ihre aktuelle Versicherung kostenlos und bequem über unseren Partner  aboalarm.de  online kündigen.

    Ohne Papier und ohne Unterschrift: Ihre Zulassungsstelle wird automatisch vom neuen Versicherer über den Wechsel informiert. Es ist keine Ummeldung nötig.

    Kündigungsgarantie: Der aboalarm Service garantiert eine rechtswirksame Kündigung und dass das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

  • Nirgendwo Günstiger Garantie

    Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

    Mehr erfahren

  • Günstigstes Vergleichsportal laut FINANZTIP (09/2019)

    Aus der Finanztip-Kfz-Studie (10/2019)

    "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab."

    "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."