Gasvergleich

Gaspreise in Deutschland

Siegel Anrufen und Sparen - Click to Call

Sparen Sie doppelt:
Zeit & Geld!

Mit einem Wechsel per Telefon finden Sie schnell Ihren passenden Tarif. Sparen Sie sich Formulare und zu teure Tarife!
Einfach unsere Hotline anrufen:

0800 289289 6 72

Gasvergleich

  • Bis zu 750 Euro sparen pro Jahr
  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
16.12.2018 um 13:08 Uhr problemlos
16.12.2018 um 13:08 Uhr problemlos
15.12.2018 um 14:27 Uhr Alles Super, gerne wieder
15.12.2018 um 10:51 Uhr Alles Super gelaufen!
15.12.2018 um 08:50 Uhr Alles SUPER

Steigende und fallende Gaspreise seit der Liberalisierung

Wer günstiges Erdgas bezieht, nutzt eine der billigsten Formen des Heizens. Doch die Gaspreise für Privatkunden in Deutschland schwanken deutlich. Daher ist es empfehlenswert, vor jeder Heizperiode das aktuelle Preisniveau zu prüfen und einen günstigen Gastarif zu wählen.

Offiziell wurde der Gasmarkt im Jahr 1998 liberalisiert, doch zwischen mehreren Gasanbietern können Privatkunden erst seit dem Jahr 2006 wählen. In den folgenden Jahren stiegen die Gaspreise zunächst deutlich an, in Zuge der Weltwirtschaftskrise sanken sie dann jedoch deutlich. Seither schwanken die Gaspreise weitaus weniger stark, auch weil es einen schärferen Wettbewerb zwischen den Gasanbietern gibt.

Der Weg dahin war weit, denn die Liberalisierungsbemühungen Ende der 90er Jahre waren nicht stark genug. Die Politik verließ sich auf die Selbstregulierung der bestehenden Monopolversorger, welche an einem einfachen und schnellen Netzzugang ihrer Konkurrenten jedoch kein Interesse hatten. So wurden Marktgebiete abgeschottet und bürokratische Hürden für jede Art von Wettbewerb errichtet. Die Gaspreise begannen immer weiter zu steigen.

Über 120 Gasanbieter im durchschnittlichen Postleitzahlgebiet

Es hat bis zum Jahr 2006 gedauert, bis Privatkunden die Möglichkeit bekamen, sich für einen alternativen Gasanbieter zu entscheiden. Die Anbieterlandschaft ist mittlerweile vielfältiger: Verbraucher können derzeit zwischen mehr als 120 Gasanbietern auswählen.

In der Zwischenzeit ist ein heißer Kampf um die Gaspreise entbrannt. Neue Versorger wollen Kunden gewinnen und drängen mit günstigen Tarifen auf den Markt. Gleichzeitig sind alle Gasversorger auf der Suche nach möglichst günstigen Einkaufskonditionen. Für die Verbraucher ist dies eine positive Entwicklung, denn die Gaspreise der unterschiedlichen Versorger unterscheiden sich sehr deutlich.

Gaspreise an Ölpreis gekoppelt

Die meisten Gasversorger haben früher bei Änderungen der Gaspreise stets auf die internationalen Beschaffungspreise und die so genannte Ölpreiskopplung, nach der sich die Gaspreise an den Rohölpreisen orientieren, verwiesen. Die Ölpreisbindung ist kein Gesetz oder ein internationaler politischer Vertrag, sondern eine brancheninterne Vereinbarung der Gasproduzenten, -importeure und -versorger. Internationale Gashändler aus Russland, Norwegen und den Niederlanden hielten an dieser Preisformel fest, obwohl der ursprüngliche Grund für ihre Existenz – die Verhinderung einer Konkurrenzsituation zwischen den Rohstoffen Öl und Erdgas – nicht mehr gegeben ist.

In den vergangenen Jahren haben sich die Gaspreise jedoch ein Stück weit von den Rohölpreisen entkoppelt. Ein Grund dafür ist der Schiefergas-Boom in Amerika. Durch die Ausbeutung von unkonventionellen Gasvorkommen haben sich die USA zu dem Land mit der größten Erdgasproduktion überhaupt entwickelt. Dadurch verschieben sich die globalen Handelsströme und die örtlichen Gaspreise gleichermaßen. Die Bedeutung der Spotmärkte nimmt zu, während der Stellenwert der ölgekoppelten Lieferverträge tendenziell abnimmt.

Gaspreisniveau regelmäßig prüfen

Wer mit Gas heizt, sollte wegen der großen Unterschiede zwischen den Anbietern regelmäßig die verfügbaren Angebote prüfen. Das geht selbstverständlich am einfachsten mit unserem Gaspreisvergleich. Bei der Auswahl sollte auf möglichst lange Preisgarantien geachtet werden. Gleichzeitig sollte die Vertragslaufzeit möglichst kurz sein, damit man im Falle eines günstigeren Angebotes problemlos wechseln kann. Beachten Sie auch diese Kriterien bei einem Strompreisvergleich.

Gaszähler

Gasverbrauch ermitteln

Wissen sie, wie hoch Ihr Gasverbrauch ist?

Berlin und die Spree am Nachmittag

Städtevergleich

Gaspreise in deutschen Städten von Aachen bis Wuppertal.

Lächelndes Paar auf Boden liegend am Laptop

Gasanbieter wechseln

Wie sie schnell und einfach Ihren Gasanbieter wechseln.