Gasvergleich

Gaspreise in Deutschland

Verivox Wechselschutz Siegel Damit Sie sicher sparen, ist Ihr Wechsel über den Verivox Wechselschutz kostenlos bei der Allianz abgesichert.

Mehr erfahren

Gasvergleich

  • Mit dem BEV Weltmeister-Tarif bis zu 70 Euro sparen
  • Wir sind Preischampion: geprüft und ausgezeichnet
  • Inklusive kostenlosem Wechselschutz von Verivox

Unsere Taktik zum Weltmeister-Titel

Jeder Sieg der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM 2018 bedeutet: 10 Euro Siegprämie zusätzlich zu Ihrem BEV-Tarif. Bei sieben Spielen sind bis zu 70 Euro im Kasten! Schließen Sie in der Zeit vom 22.05. bis 15.07.2018 einen Strom- oder Gasvertrag mit der BEV auf VERIVOX.de ab. Die Höhe der Siegprämie steht nach dem letzten Spiel der deutschen Nationalmannschaft fest. Die Auszahlung erfolgt 60 Tage nach Belieferungsbeginn auf das uns bekannte Konto.

Doppelt abgesichert: Nirgendwo-Günstiger Garantie und Wechselschutz von Verivox

32WechselschutzNGG SiegelWir garantieren immer den günstigsten Preis – mit der Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie. Und damit Sie sicher sparen, ist Ihr Wechsel über den Verivox Wechselschutz kostenlos bei der Allianz abgesichert.

Das sagen unsere Kunden

4.8 / 5
  • 202106 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
16.06.2018 um 16:08 Uhr Alles bestens gelaufen
16.06.2018 um 15:56 Uhr gut
16.06.2018 um 15:47 Uhr Top
16.06.2018 um 15:46 Uhr Problemlos und schnell
16.06.2018 um 15:46 Uhr Alles gut

Steigende Gaspreise trotz Liberalisierung

Günstiges Erdgas, das lange Zeit als billigste Form des Heizens galt und entsprechend angepriesen wurde, gibt es heute kaum noch. Die Gaspreise für Privatkunden unterliegen besonders in der Heizperiode starken Schwankungen.

Die Entwicklung der Gaspreise war bei der offiziellen Liberalisierung des Gasmarktes vor zehn Jahren nicht abzusehen – durch Privatisierung und schärferen Wettbewerb hoffte man auf sinkende und dauerhaft niedrige Gaspreise.

Doch dafür waren die Liberalisierungsbemühungen nicht stark genug. Die Politik verließ sich auf die Selbstregulierung der bestehenden Monopolversorger, welche an einem einfachen und schnellen Netzzugang ihrer Konkurrenten jedoch kein Interesse hatten. So wurden Marktgebiete abgeschottet und bürokratische Hürden für jede Art von Wettbewerb errichtet. Die Gaspreise begannen immer weiter zu steigen.

Über 70 Gasanbieter im durchschnittlichen Postleitzahlgebiet

Es hat bis zum Jahr 2006 gedauert, bis Privatkunden die Möglichkeit bekamen, sich für einen alternativen Gasanbieter zu entscheiden. Die Anbieterlandschaft ist mittlerweile vielfältiger: Verbraucher können derzeit zwischen 70 Gasanbietern auswählen.

In der Zwischenzeit ist ein heißer Kampf um die Gaspreise entbrannt. Neue Versorger wollen Kunden gewinnen und drängen mit günstigen Tarifen auf den Markt. Gleichzeitig sind alle Gasversorger auf der Suche nach möglichst günstigen Einkaufskonditionen. Für die Verbraucher ist dies eine positive Entwicklung, denn die Gaspreise der unterschiedlichen Versorger unterscheiden sich sehr deutlich.

Gaspreise an Ölpreis gekoppelt

Die meisten Gasversorger verweisen bei Änderungen der Gaspreise stets auf die internationalen Beschaffungspreise und die so genannte Ölpreiskopplung, nach der sich die Gaspreise an den Rohölpreisen orientieren. Die Ölpreisbindung ist kein Gesetz oder ein internationaler politischer Vertrag, sondern eine brancheninterne Vereinbarung der Gasproduzenten, -importeure und -versorger. Internationale Gashändler aus Russland, Norwegen und den Niederlanden halten an dieser Preisformel fest, obwohl der ursprüngliche Grund für ihre Existenz – die Verhinderung einer Konkurrenzsituation zwischen den Rohstoffen Öl und Erdgas – nicht mehr gegeben ist.

In den vergangenen Jahren haben sich die Gaspreise jedoch ein Stück weit von den Rohölpreisen entkoppelt. Der Grund dafür ist der Schiefergas-Boom in Amerika. Durch die Ausbeutung von unkonventionellen Gasvorkommen haben sich die USA zu dem Land mit der größten Erdgasproduktion überhaupt entwickelt. Dadurch verschieben sich die globalen Handelsströme und die örtlichen Gaspreise gleichermaßen. Die Bedeutung der Spotmärkte nimmt zu, während der Stellenwert der ölgekoppelten LIeferverträge abnimmt.

Gaspreisniveau regelmäßig prüfen

Wer mit Gas heizt, sollte wegen der großen Unterschiede zwischen den Anbietern regelmäßig die verfügbaren Angebote prüfen. Das geht selbstverständlich am einfachsten mit unserem Gaspreisvergleich. Bei der Auswahl sollte auf möglichst lange Preisgarantien geachtet werden. Gleichzeitig sollte die Vertragslaufzeit möglichst kurz sein, damit man im Falle eines günstigeren Angebotes problemlos wechseln kann.

Gaszähler

Gasverbrauch ermitteln

Wissen sie, wie hoch Ihr Gasverbrauch ist?

Berlin und die Spree am Nachmittag

Städtevergleich

Gaspreise in deutschen Städten von Aachen bis Wuppertal.

Lächelndes Paar auf Boden liegend am Laptop

Gasanbieter wechseln

Wie sie schnell und einfach Ihren Gasanbieter wechseln.