Sony-Ericcson präsentiert Playstation-Handy "Xperia Play"

14.02.2011 | 16:05

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa

Barcelona - Sony-Ericsson hat sein neues "Playstation-Handy" am Sonntag kurz vor Eröffnung der Branchenmesse Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Das "Xperia Play" ist speziell für das mobile Spielen konzipiert und hat anstelle einer ausziehbaren Tastatur die Bedienelemente der Playstation-Konsole. Das Gerät werde weltweit ab März im Handel sein, erklärte das Unternehmen an. In den USA werde der Telekom-Provider Verizon den Anfang machen, für Europa nannte Sony-Ericsson noch keine Einzelheiten.

Für das Spielehandy soll es zahlreiche Klassiker der Playstation und der mobilen Konsole PSP geben. Mehr als 20 Spielehersteller würden zudem derzeit Titel entwickeln, darunter auch Gameloft und Electronic Arts. Die Spiele werden über Sonys Plattform "Playstation Suite" vertrieben. Als Betriebssystem nutzt das Xperia Play Googles Android "Gingerbread". Auch alle anderen Android-Handys sollen auf die Playstation Suite zugreifen können.

Sony vertreibt seit Jahren seine mobile Spielekonsole PSP, die lange nur einen Rivalen, nämlich Nintendos DS, hatte. Mit dem Experia Play antwortet das Unternehmen auf die rasant wachsende Konkurrenz durch Smartphones. Inzwischen gibt es kaum ein Mobiltelefon mehr, das nicht auch Spiele im Gepäck hat. Die modernen Smartphones rüsten zudem in raschem Tempo mit leistungsfähigen Grafikchips und hochauflösenden, brillanten Displays auf.