3-Wege-Finanzierung

Die 3-Wege-Finanzierung ist ein beliebtes Modell, um Neuwagen zu finanzieren. Sie ist eine Mischung aus Autokredit, Leasing und Autokauf. Sie ähnelt einer Ballonfinanzierung, am Ende hat der Kunde aber noch die Option, das Auto an den Händler zurückzugeben.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Ablauf der 3-Wege-Finanzierung
  3. Die Optionen am Ende der 3-Wege-Finanzierung
  4. Vorteile der 3-Wege-Finanzierung
  5. 3-Wege-Finanzierung oder Autokredit: Was ist günstiger?
  6. Verwandte Themen
  7. Weiterführende Links
  8. Jetzt Autokredite vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die 3-Wege-Finanzierung ist ein Finanzierungsmodell für Neuwagen. Es vereint monatliche Ratenzahlungen mit einer optionalen Anzahlung und einer höheren Schlussrate.
  • Die flexible Autofinanzierung bietet Kunden am Ende der Kreditlaufzeit drei Optionen: Das Auto kaufen, zurückgeben oder eine Anschlussfinanzierung für die Restsumme vereinbaren.
  • Die Vorteile liegen in den niedrigen Monatsraten und den flexiblen Entscheidungsmöglichkeiten am Ende der Laufzeit.
  • Unterm Strich ist eine 3-Wege-Finanzierung jedoch teurer als ein klassischer Ratenkredit.

Ablauf der 3-Wege-Finanzierung

Beim klassischen Kfz-Kredit zahlen Kreditnehmer monatliche Raten ab. Bei der 3-Wege-Finanzierung verteilen sich die Kosten auf mehrere Posten:

  • Zu Beginn der Finanzierung können Kunden mit dem Händler eine Anzahlung vereinbaren, die den Nettodarlehensbetrag bereits reduziert.
  • Während der Laufzeit zahlen Kreditnehmer monatliche Kreditraten – ähnlich wie bei einem klassischen Autokredit. Das Finanzierungsmodell bietet vergleichsweise niedrige Monatsraten.
  • Dafür wird am Laufzeitende eine Schlussrate fällig, wenn der Kunde das Auto kaufen will. Diese Schlusszahlung entspricht dem Restwert des Autos und ist somit deutlich höher als die Raten während der Darlehenslaufzeit.

Die Optionen am Ende der 3-Wege-Finanzierung

Auto kaufen, weiterfinanzieren oder an den Händler zurückgeben? Wer seinen Neuwagen über eine 3-Wege-Finanzierung finanziert, trifft diese Entscheidung erst am Ende der Kreditlaufzeit. Diese drei Optionen haben Kreditnehmer am Laufzeitende:

  • Auto zurückgeben: Der Kunde gibt den Neuwagen zum vereinbarten Restwert an den Händler zurück – vorausgesetzt der Wagen ist schadenfrei und in gepflegtem Zustand.
  • Auto kaufen: Wer das Auto endgültig übernehmen will, zahlt die letzte Schlussrate in einer Summe.
  • Auto weiterfinanzieren: Kreditnehmer können eine Anschlussfinanzierung vereinbaren. Die Schlussrate wird dann als klassischer Ratenkredit weitergeführt, aber es wird ein neuer Jahreszins vereinbart. Ist die Restsumme komplett getilgt, gehört das Auto dem Kreditnehmer.

Das sollten Kunden beachten, wenn sie den Wagen zurückgeben wollen: Die Schlussrate berechnet sich aus dem Restwert des Autos am Ende der Laufzeit. Damit der Händler es anstandslos zurücknimmt, sollte das Fahrzeug in gepflegtem Zustand sein, ähnlich wie beim Leasing. Schäden oder zu viele Kilometer auf dem Tacho vermindern den Restwert – und erhöhen die Kosten für den Kunden.

Kreditnehmer können sich den Restwert zu Beginn der Finanzierung im Vertrag zusichern lassen. So trägt der Händler das Risiko, zum Beispiel, wenn sich der Marktpreis negativ entwickelt. Auch die erwartete Kilometerleistung sollte realistisch und mit genügend Puffer berechnet werden. Denn wenn der Wagen mehr auf dem Tacho hat als vertraglich vereinbart, drückt das den Restwert nach unten.

Vorteile der 3-Wege-Finanzierung

Ein Vorteil der 3-Wege-Finanzierung liegt in der Flexibilität: Kunden entscheiden erst am Schluss, welche Option am besten zur aktuellen Lebens- und Finanzsituation passt. So müssen sie zu Beginn der Finanzierung noch nicht festlegen, ob sie den Wagen in ein paar Jahren übernehmen wollen oder nicht.

Außerdem sind die monatlichen Kreditraten niedriger als beim Autokredit, denn die Kosten verteilen sich auch auf Anzahlung und Schlussrate – die laufenden Raten lassen sich somit leichter Monat für Monat stemmen.

3-Wege-Finanzierung oder Autokredit: Was ist günstiger?

Die niedrigen Monatsraten der 3-Wege-Finanzierung machen sich am Ende im Geldbeutel deutlich bemerkbar: Die verzinste Summe wird langsamer getilgt, so dass die 3-Wege-Finanzierung teurer ist als ein regulärer Ratenkredit mit den gleichen Bedingungen und höheren Monatsraten

Wer ein Auto finanzieren möchte, sollte daher vor Abschluss der Finanzierung einen Finanzplan aufstellen. Auf dieser Grundlage können Kreditnehmer entscheiden, was ihnen wichtiger ist: Wollen sie sich lieber die Entscheidungsmöglichkeiten der flexiblen Autofinanzierung offenhalten und dafür insgesamt Mehrkosten in Kauf nehmen? Oder schultern sie die höheren Monatsraten eines Autokredits über die komplette Laufzeit und senken dafür die Gesamtkosten?

Jetzt Autokredite vergleichen

Siegel Schufa Neutral

Wir garantieren: Eine Kreditanfrage bei Verivox hat keinen Einfluss auf Ihren Schufa-Score.

Um Ihnen ein Angebot erstellen zu können, machen Banken eine Schufa-Abfrage. Es handelt sich aber nur um eine „Anfrage Kreditkonditionen“. Sie wird bei der Schufa für 12 Monate vermerkt, ist aber für niemanden einsehbar – weder für andere Banken noch für Dritte. Der Vermerk wird bei der Berechnung Ihres Schufa-Scores nicht berücksichtigt. Sie können also ganz beruhigt mehrere Kreditangebote einholen und miteinander vergleichen.

Autokredit

  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten 2017 mit einem durchschnittlich 35,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 35% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,77%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2017, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 05.03.18)   

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral