Gasverbrauch 3 Personen Haushalt

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Gasvergleich
  • Bis zu 1.200 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Gotha, 99867
    Jahresverbrauch: 21.000 kWh

    Günstigster Tarif: PriogasSofort12Öko, Kosten im ersten Jahr: 801,03 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Gotha Grundversorgung, Kosten: 2.014,72 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 1213,69 Euro
    (Stand: 16.11.2020)

  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln
TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

So haben wir gerechnet

Wohnort: Gotha, 99867
Jahresverbrauch: 21.000 kWh

Günstigster Tarif: PriogasSofort12Öko, Kosten im ersten Jahr: 801,03 Euro
Grundversorgungstarif: Stadtwerke Gotha Grundversorgung, Kosten: 2.014,72 Euro

(Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

Einsparung: 1213,69 Euro
(Stand: 16.11.2020)

Doppelt abgesichert: Verivox-Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie

Verivox Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie SiegelDas Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen! Und das mit dem garantiert günstigstem Preis - mit der Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 251094

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Gasverbrauch 3 Personen

Wie hoch der Gasverbrauch in Ihrem 3-Personen-Haushalt ausfällt, lässt sich unkompliziert mit einem Blick auf die letzte Jahresabrechnung feststellen. Viel interessanter ist jedoch die Frage, wie viel Gas Haushalte mit drei Personen im Durchschnitt verbrauchen und ob der eigene Verbrauch darunter oder darüber liegt. Wer bei den Gaskosten sparen möchte, kann jedoch nicht nur beim Verbrauch ansetzen. In vielen Fällen lassen sich die Kosten ebenso durch einen Gasvergleich mit Anbieterwechsel senken.

Inhalt dieser Seite
  1. Wie hoch fällt der Gasverbrauch in einem 3-Personen-Haushalt durchschnittlich aus?
  2. Wie lassen sich die Gaskosten in einem 3-Personen-Haushalt senken?
  3. Was beachten beim Gasanbietervergleich?

Wie hoch fällt der Gasverbrauch in einem 3-Personen-Haushalt durchschnittlich aus?

Der jährliche Gasverbrauch eines 3-Personen-Haushalts hängt vor allem von der Wohnungsgröße beziehungsweise der Anzahl der zu beheizenden Räume ab. Darüber hinaus ist auch die Fragestellung relevant, ob Gas ausschließlich zum Heizen oder auch für die Warmwasseraufbereitung verwendet wird. Der Gasverbrauch für Warmwasser liegt pro Person durchschnittlich bei 600 bis 800 Kilowattstunden pro Jahr. Demzufolge benötigt ein 3-Personen-Haushalt für Brauchwasser etwa 1.800 bis 2.400 Kilowattstunden Gas. Wie hoch der durchschnittliche jährliche Gasverbrauch in Abhängigkeit der Wohnungsgröße ausfällt, zeigt die nachfolgende Tabelle auf:

Wohnungsgröße
Gasverbrauch pro Jahr (nur Heizung)
Gasverbrauch pro Jahr (Heizung und Warmwasser)
20 m² 2.400 - 2.600 kWh 4.200 – 5.000 kWh
40 m² 4.800 - 5.200 kWh 6.600 - 7.600 kWh
60 m² 7.200 - 7.800 kWh 9.000 – 10.200 kWh
80 m² 9.600 - 10.400 kWh 11.400 – 12.800 kWh
100 m² 12.000 - 13.000 kWh 13.800 – 15.400 kWh
120 m² 14.400 - 15.600 kWh 16.200 – 18.000 kWh

Die in der Tabelle dargestellten Werte dienen jedoch lediglich der Orientierung. Der tatsächliche Gasverbrauch eines 3-Personen-Haushalts kann mitunter beträchtlich vom Durchschnitt abweichen. Dies begründet sich unter anderem mit der individuellen Beschaffenheit eines jeden Wohnobjekts. Neben der Lage der Wohnung oder des Hauses haben auch das Baujahr und die Energieeffizienz einen Einfluss auf den Verbrauch.

Darüber hinaus spielen auch die individuellen Gewohnheiten eine Rolle. Jede Person hat ein anderes Wärmeempfinden. Außerdem sind manche Verbraucher sparsamer als andere.

Tipp: Sie können ohne großen Aufwand einen groben Überschlagswert für den Gasverbrauch Ihres 3-Personen-Haushalts berechnen. Multiplizieren Sie dazu die Größe Ihrer Wohnung mit dem durchschnittlichen Gasverbrauch, der zum Beheizen eines Quadratmeters notwendig ist. Dieser liegt bei etwa 125 Kilowattstunden.

Wie lassen sich die Gaskosten in einem 3-Personen-Haushalt senken?

Um die Gaskosten zu reduzieren, bieten sich Verbrauchern mehrere Möglichkeiten. Eine erste Option besteht darin, den Verbrauch zu minimieren. Wer beispielsweise die Raumtemperatur in der Wohnung um nur ein Grad senkt, benötigt durchschnittlich sechs Prozent weniger Gas zum Heizen im Jahr. Außerdem sollten weder Möbel noch Vorhänge die Heizkörper verdecken. Darüber hinaus können Verbraucher Reflexionsfolie hinter den Heizkörpern anbringen, um deren Effizienz zu steigern. Wichtig ist zudem, richtig zu lüften. Ständig angekippte Fenster erhöhen die zum Beheizen der Räume benötigte Energie. Stattdessen rät es sich an, das Fenster mehrmals täglich für fünf bis zehn Minuten weit zu öffnen (Stoßlüften).

Ebenso ist es möglich, die Kosten durch einen Anbieterwechsel zu reduzieren. Dies gilt insbesondere für Personen, die Gas vom Grundversorger beziehen. Aufgrund der von den Gasanbieter gewährten Neukunden- und Sofortboni lohnt es sich jedoch auch für alle anderen Verbraucher, der Gasanbieter regelmäßig zu wechseln.

Was beachten beim Gasanbietervergleich?

Beim Gasanbieter Vergleich rät es sich an, auf die monatlichen Durchschnittskosten zu achten, also Boni und Prämien mit einzuberechnen. Schließlich tragen diese oftmals nicht unwesentlich dazu bei, dass sich die Gaskosten senken lassen. Im Gasvergleich werden Ihnen die Durchschnittskosten pro Monat neben den Informationen zum jeweiligen Tarif angezeigt.

Von Bedeutung ist außerdem die Mindestvertragslaufzeit. Diese gibt an, wie lange Sie sich mindestens an den Anbieter binden. Während es Ihnen ein Tarif mit kurzer Laufzeit ermöglicht, flexibel auf sich ändernde Marktbedingungen zu reagieren, fallen die Kosten bei Verträgen mit längerer Laufzeit minimal niedriger aus. Um einen Überblick über die vorhandenen Angebote zu erhalten, empfiehlt es sich jedoch, zunächst keine maximale Laufzeit einzustellen.

Wer sich vor steigenden Gaspreisen schützen möchte, sollte sich im Gasvergleich Tarife mit einer Preisgarantie anzeigen lassen. Entsprechende Angebote zeichnen sich dadurch aus, dass sich der Gaspreis für einen bestimmten Zeitraum beziehungsweise bis zu einem festgelegten Datum nicht ändert. Ein solche Garantie gilt für sämtliche Preiskomponenten außer Steuern.

AdobeStock_294950461_Familie_im_Auto

Gasverbrauch 4 Personen

So viel Gas verbraucht ein 4 Personen Haushalt im Durchschnitt.

Gasverbrauch 4 Personen

Glückliches junges Paar mit Umzugskarton in der neuen Wohnung

Gasverbrauch 2 Personen

So hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch in einem 2-Personen-Haushalt.

Gasverbrauch 2 Personen

Jetzt Gaspreise vergleichen

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Gasvergleich
  • Bis zu 1.200 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Gotha, 99867
    Jahresverbrauch: 21.000 kWh

    Günstigster Tarif: PriogasSofort12Öko, Kosten im ersten Jahr: 801,03 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Gotha Grundversorgung, Kosten: 2.014,72 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 1213,69 Euro
    (Stand: 16.11.2020)

  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Gas

  • In aller Kürze: Um einen Schätzwert zu erhalten, können Sie die Kubikmeter (m3) mit 10 multiplizieren und erhalten so den ungefähren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh).

    Im Detail: Sollte Ihnen der Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m3) bekannt sein, können Sie ihn wie folgt in kWh umrechnen: Multiplizieren Sie den Gasverbrauch in m3 mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl). Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der Verbrennung freigesetzt wird. Er variiert je nach Gasnetz und liegt etwa zwischen 8,0 und 12,5 pro m3. Die Zustandszahl drückt den örtlichen Temperaturdurchschnitt und Luftdruck aus. Die beiden Werte finden Sie auf Ihrer Gasrechnung oder sie können beim örtlichen Netzbetreiber erfragt werden. Sind Brennwert und Zustandszahl nicht bekannt, kann die Kubikmeterzahl mit 10 multipliziert werden, was einen guten Schätzwert ergibt.

    Wichtig: Die Preise des neuen Gasanbieters richten sich nach den verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Der Brennwert des örtlichen Gases und die Zustandszahl ändern sich durch den Anbieterwechsel nicht.

  • Erdgas für private Verbraucher wird meistens in einem Gastarif abgerechnet, der aus einem festen Grundpreis pro Monat und aus einem Preis pro verbrauchte Kilowattstunde (kWh) besteht. Zusammengerechnet kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas ungefähr 5 bis 7 Cent. Es gibt jedoch große Unterschiede je nach Region und Gasversorger. Daher sollten private Verbraucher regelmäßig die Gaspreise vergleichen und einen möglichst günstigen Gastarif mit empfehlenswerten Bedingungen wählen.

    Zum Gaspreisvergleich

  • Unter „Ökogas“ fallen zwei Arten von Tarifen. Biogastarife sind Erdgastarife, bei denen ein verschieden großer Anteil von Biogas zugemischt wird. Das Biogas fällt zwar unter die erneuerbaren Energien, kann aber auch als Nebenprodukt der Massentierhaltung oder chemischer Industrieprozesse anfallen. Bauherren können Biogas im Neubau beziehen, um einen Teil der energetischen Anforderungen zu erfüllen.

    Daneben gibt es auch Gastarife, die als Klimatarife bezeichnet werden. Im Rahmen dieser Gastarife wird die CO2-Neutralität des gelieferten Erdgases garantiert. Der Gasanbieter kauft Emissionszertifikate oder unterstützt Klimaprojekte, welche die durch den Gasverbrauch entstandene CO2-Belastung ausgleichen sollen.

  • Eine Kilowattstunde (kWh) Gas kostet für private Verbraucher durchschnittlich knapp 6 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Gasversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was eine Kilowattstunde (kWh) bei einem Gasversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Gasverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Gasverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Gas.

Wir sind kostenfrei für Sie da!

0800 80 80 890

0800 80 80 890

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren