Mietwagen in Bordeaux zum besten Preis!

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 17.06.2020 um 21:33 Uhr
    Verivox bietet schon vor der Entscheidung für ein Produkt Alternativen an. Man kann verschiedene Angebot optimal vergleichen und findet kinderleicht das Passende. Die Betreuung durch Verivox ist unaufdringlich, kompetent und hilfreich. Klare Empfehlung.
    Kundenbewertung 17.06.2020 um 21:23 Uhr
    Schnell und problemlos
    Kundenbewertung 17.06.2020 um 21:00 Uhr
    schnell, informativ und übersichtlich!
    Kundenbewertung 17.06.2020 um 20:57 Uhr
    Die telefonische beratung war mehr als 100%ig zufrieden stellend, wirklich hervorragend auf der internetseite bin ich zwar gut klar gekommen habe mich aber unter den vielen angeboten verloren gefühlt
    Kundenbewertung 17.06.2020 um 20:42 Uhr
    Alles lief schnell und unkompliziert. Der Kundendienst ist kompetent und freundlich! Absolut empfehlenswert!
    Inhalt dieser Seite
    1. Urlaub in Aquitanien
    2. Bordeaux: Wein und Geschichte
    3. Landschaftliche Vielfalt
    4. Sehenswürdigkeiten
    5. Wie und wann nach Aquitanien reisen

    Urlaub in Aquitanien – dem abwechslungsreichen Süden Frankreichs

    Im Süden Frankreichs können Sie einen traumhaften Urlaub in Aquitanien verbringen. Die landschaftlich sehr abwechslungsreiche Region ist vor allem wegen der Wein-Metropole Bordeaux bekannt sowie wegen ihrer kilometerlangen Strände.

    Die Region Aquitanien ist in fünf Départements gegliedert:

    • Dordogne (Präfektur: Périgueux)
    • Gironde (Präfektur: Bordeaux)
    • Landes (Präfektur: Mont-de-Marsan)
    • Lot-et-Garonne (Präfektur: Agen)
    • Pyrénées-Atlantiques (Präfektur: Pau)

    Den wohlklingenden Namen verdankt die Region Caesar persönlich. Auch nach den Römern blieb die Geschichte von Aquitanien spannend. Abgesehen von der Eroberung durch die Mauren zählte Aquitanien zeitweise auch zu England und ist erst seit 1453 endgültig französisch geworden. Aber die Geschichte dieses Landstrichs lässt sich sogar in Hinblick auf frühere Jahrtausende betrachten: In Aquitanien sind einige der berühmtesten archäologischen Fundstätten Frankreichs zu finden, u. a. Lascaux, Abris Pataud sowie zahlreiche Megalithanlagen.

    Bordeaux: Wein und Geschichte

    Bordeaux ist nicht nur eine bekannte Stadt von Aquitanien, sondern ganz Frankreichs. Den meisten Touristen ist schon lange vor ihrer Ankunft der berühmte Rotwein der Region bekannt. Man verlässt Bordeaux aber mit vielen weiteren Eindrücken und Assoziationen. Denn die Stadt selbst ist beeindruckend mit ihrer einheitlichen Stadtanlage. Bordeaux sieht man seine Geschichte wahrlich an, im positivsten Wortsinn.

    Um dieses einheitliche Bild zu genießen, bietet sich zum Beispiel ein Spaziergang am Ufer der Garonne an. Dort stehen schmale Bürgerhäuser dicht an dicht, gespickt mit einigen repräsentativen Bauten, und dahinter ragen die Spitzen der Kirchtürme hervor. Kirchen gibt es viele in Bordeaux und jede hat etwas Besonderes zu bieten. Zumindest die Kathedrale Saint-André sollte man bei einem Besuch der Stadt gesehen haben. Der Turm mit 50 Metern Höhe bietet zudem den höchsten Aussichtspunkt der Stadt.

    Ein Besuch der zahlreichen Museen in Bordeaux lohnt ebenfalls – und das nicht nur bei schlechtem Wetter. Das Musée d’Aquitaine ist eines der größten Regionalmuseen Frankreichs. Dort erfährt man alles zur Geschichte der Region. Kunst aus verschiedenen Jahrhunderten lässt sich im Musée des Beaux-Arts und Musée des Arts Décoratifs entdecken.

    Nach einem Tag voller Kultur sollten Sie unbedingt das Essen und den Wein der Region probieren. Einen echten Bordeaux an dessen Herkunftsort zu genießen, ist womöglich eine einmalige Gelegenheit. Lassen Sie sich dazu die regionalen Spezialitäten wie Fisch und Meerestiere aller Art, Ziegenkäse aus dem Baskenland oder Canelés – kleine Küchlein mit einem weichen Inneren und karamellisierter Kruste – schmecken.

    Die landschaftliche Vielfalt von Aquitanien entdecken

    Die Landschaft Aquitaniens ist sehr vielfältig und bietet für jeden Geschmack etwas. Sowohl lange Strände als auch Wälder und Berge prägen diese Region und sorgen für viel Abwechslung beim Urlaubsprogramm.

    Viele Urlauber kommen jedes Jahr nach Aquitanien, um an den kilometerlangen Stränden zu entspannen. Hier findet jeder ein Plätzchen – schließlich reiht sich zwischen der spanischen Grenze im Süden und Verdon-sur-Mer im Norden auf etwa 250 Kilometern ein Strandabschnitt an den nächsten.

    Bis an den Atlantik erstreckt sich auch der Parc naturel régional des Landes de Gascogne. Dort findet sich das größte zusammenhängende Waldgebiet Frankreichs, das hauptsächlich aus Seekiefern besteht und zum Großteil künstlich angelegt wurde. Sehr idyllisch ist dort eine Kanufahrt auf dem Eyre. Das Ufer wird von Laubbäumen gesäumt, was eine nette Abwechslung zum restlichen Waldgebiet darstellt.

    Aquitanien hat außerdem hohe Berge zu bieten: Im Süden beginnen die Pyrenäen und ragen dort bereits über 2.000 Meter hoch hinauf. Damit sind auch anspruchsvolle Wanderungen möglich. Seichtere Naturerlebnisse können Sie im Südwesten Frankreichs zuhauf erleben.

    Sehenswertes bei einer Reise nach Aquitanien in Frankreich

    • Die Düne von Pyla ist mit 100 Metern Höhe und etwa 3 Kilometern Länge die größte Sanddüne Europas.
    • Die Gouffre de Proumeyssac – die sogenannte Kristall-Kathedrale – ist eine große Tropfsteinhöhle, die mit Licht und sanften Klängen atmosphärisch in Szene gesetzt wird.
    • Die Jardins de l’imaginaire sind eine zeitgenössische Gartenanlage einer amerikanischen Landschaftsarchitektin, die auf 6 Hektar terrassenartige Gärten angelegt hat.
    • Auch die Gärten vieler Schlösser und Herrenhäuser sind sehenswert. Zum Beispiel der vom Schloss Losse und vom Herrenhaus in Eyrignac.
    • Das Städtchen St. Jean de Luz im Baskenland an der spanischen Grenze verzaubert Besucher mit dem farbenfrohen Hafen, schmalen Gassen und Plätzen, die zum Verweilen einladen.
    • Besonders für Familien mit Kindern ist der Zoo von Bordeaux-Pessac zu empfehlen.
    • Der Place Georges-Clémenceau in Biarritz sowie der 73 Meter hohe Leuchtturm von Biarritz
    • Der Themenpark Le Bournat im Département Dordogne entführt Sie in das Leben der Landbevölkerung um 1900.
    • Ein Umweg über die Dordogne lohnt sich: Mit etwa 1.500 Schlössern, Herrenhäusern und Gutshäusern bietet die Dordogne mehr als nur einen Einblick in die Geschichte.

    Wie und wann nach Aquitanien reisen

    Zu Ihrem Urlaub in Aquitanien reisen Sie bequem und schnell mit dem Flugzeug an. Nach Bordeaux gehen aus vielen deutschen Städten Direktflüge ab. Auch eine Anreise mit dem Auto ist möglich. Da man Frankreich jedoch praktisch komplett Durchqueren muss, ist je nach Start- und Zielpunkt mit 10 bis 18 Stunden zu rechnen.

    Interessant ist auch die Frage nach der idealen Reisezeit. Für einen Badeurlaub an den langen Stränden von Aquitanien machen Sie sich am besten im Sommer auf den Weg. Dann lassen sich hier durchschnittlich angenehme 26 Grad genießen. Für Wassersport sind die Temperaturen dann ideal, und auch Wanderungen sind problemlos möglich. Von Mai bis September herrschen in der Regel mehr als 20 Grad. Im Winter fällt das Thermometer auf knappe 10 Grad.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen!

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die Kreditkarte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Schadenservice, telefonierender Mann angelehnt an Auto

    Telefonieren in Frankreich

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie in Frankreich Gebühren sparen.

    Telefonieren in Frankreich