Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Zinsen für Ratenkredite deutlich niedriger als Inflation

06.12.2021 | 08:50

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Vier von fünf Kundinnen und Kunden, die im November über Verivox einen Ratenkredit abgeschlossen haben, zahlen dafür weniger Zinsen, als das Geld durch die laufende Teuerung an Wert verliert. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung sämtlicher Ratenkredite, die im letzten Monat über das Vergleichsportal abgeschlossen wurden. Der Realzins, also die Verzinsung unter Berücksichtigung der Inflation, fiel auf minus 2,1 Prozent.

Kredite deutlich günstiger als Inflation

Der Realzins der über Verivox abgeschlossenen Ratenkredite hat einen neuen Tiefststand erreicht. Während die Inflationsrate im November mit 5,2 Prozent auf den höchsten Stand seit 1992 kletterte, verharrte der mittlere Zinssatz der vermittelten Kredite bei konstant niedrigen 2,99 Prozent. Ausgewertet wurde der Median-Zins – die Hälfte aller Kundinnen und Kunden schloss ihren Kredit zu diesem oder einem günstigeren Zinssatz ab. Näherungsweise wird der Realzins oft vereinfacht berechnet, indem die Inflationsrate vom nominellen Zinssatz abgezogen wird – für November ergäbe das gerundet minus 2,2 Prozent. Bei Anwendung der exakten Berechnungsformel errechnet sich ein Realzins von minus 2,1 Prozent.

Vier von fünf Krediten, die Verivox im vergangenen Monat vermittelt hat, wurden zu einem Zinssatz unter 5,2 Prozent und damit zu einem negativen Realzins abgeschlossen. Für Verbraucher bedeutet das: Der Preis, den sie in Form von Zinsen bezahlen müssen, um sich bei der Bank Geld zu leihen, ist niedriger als die laufende Geldentwertung. „Schon seit dem sprunghaften Anstieg der Inflationsrate im Juli kann eine Mehrheit ihren Ratenkredit zu Zinsen unterhalb der laufenden Teuerung abschließen“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. „Durch den deutlichen Anstieg der Inflation im November hat diese historische Ausnahmeerscheinung einen neuen Höhepunkt erreicht.“

Modellrechnung: Kreditaufnahme mit Kaufkraftgewinn möglich

Wie sich negative Realzinsen für Kreditnehmer in der Praxis auswirken, verdeutlicht eine Modellrechnung: Wer zum mittleren Zinssatz von 2,99 Prozent einen Kredit von 15.000 Euro aufnimmt, zahlt bei einer Laufzeit von 5 Jahren insgesamt 16.152 Euro an die Bank zurück. Allerdings hätte diese Summe bei konstanter Inflation am Ende der Laufzeit nur noch einen Wert von 12.535 Euro. Gemessen an der heutigen Kaufkraft würden Kreditnehmer also 2.465 Euro weniger zurückzahlen, als sie erhalten haben.

Bleibt der Realzins für Ratenkredite dauerhaft im Minus?

„Trotz negativer Realzinsen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher nur dann einen Kredit aufnehmen, wenn sie ihn wirklich brauchen“, rät Oliver Maier. „Wer das Geld für größere Anschaffungen frei verfügbar auf dem Konto liegen hat, greift lieber zunächst auf diese Reserven zurück.“ Schließlich sind die Zinsen für einen Kredit immer noch höher als die Erträge, die das Ersparte auf dem Bankkonto bringt. Zudem kann niemand zuverlässig vorhersagen, wie sich die Teuerungsrate über die gesamte Kreditlaufzeit weiter entwickeln wird.

Zumindest teilweise lässt sich die aktuell sehr hohe Inflation mit Sondereffekten erklären: Als Konjunkturmaßnahme galten vor einem Jahr noch die vorübergehend reduzierten Mehrwertsteuersätze. Dadurch sanken die Verbraucherpreise und dieses niedrigere Preisniveau bildet nun, wo längst wieder die volle Steuer fällig wird, die Basis zur Berechnung der aktuellen Teuerungsrate. „Wenn diese Sondereffekte zum neuen Jahr wegfallen, dürfte auch die Inflationsrate sinken“, sagt Oliver Maier. „Doch dass die Teuerungsrate schon bald wieder unter den mittleren Zinssatz für Ratenkredite fällt, ist keineswegs ausgemacht.“ Bis es so weit ist, zahlen viele Bankkunden für ihren Onlinekredit weniger Zinsen, als das geliehene Geld zur selben Zeit an Wert verliert.

Methodik

Für die Analyse wurden die Zinsen aller über Verivox abgeschlossener Ratenkredite ausgewertet. Berücksichtigt wurde der sogenannte Median-Zins. Die Hälfte aller Kredite wurde zu diesem oder einem günstigeren Zinssatz abgeschlossen. Der Realzins ergibt sich aus dem mittleren abgeschlossen Zinssatz unter Berücksichtigung der Inflationsrate im jeweiligen Monat.