Eingelagerte Winterreifen vor der Montage auf Schäden prüfen

01.11.2016 | 11:08

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

München – Bevor Autofahrer ihre eingelagerten Winterräder wieder aufziehen oder auch montieren lassen, sollten sie die Profiltiefe der Reifen prüfen.

Der ADAC empfiehlt hierbei, eine Tiefe von mindestens vier Millimetern, auch wenn das Gesetz nur eine Tiefe von 1,6 Millimetern vorschreibt.

Die Profilrillen sollten außerdem von Steinen und anderen Fremdkörpern befreit werden. Sind in der Flanke oder auf der Lauffläche Beulen oder Risse zu sehen, muss der Reifen ersetzt werden.