Küche, Büro und Bad: Was alltägliche Dinge kosten

Heidelberg - Der morgendliche Kaffee, die volle Waschmaschine, der Fernsehabend – viele alltägliche Dinge kosten Geld, doch wie viel eigentlich? Wir haben nachgerechnet.

Nachrichten / Strom

Bild: Familie auf Sofa schaut Fernsehen Bild: ©bernardbodo / Adobe Stock / Text: Verivox

Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine

Verbraucher, die eine Waschmaschine mit der Energieeffizienzklasse A++ besitzen und diese zwei Mal pro Woche nutzen, zahlen jährlich rund 22 Euro dafür. Ein Wäschetrockner mit der gleichen Energieeffizienzklasse (Energielabel A++) verbraucht Elektrizität für insgesamt 38 Euro, um die entsprechenden Wäscheladungen zu trocknen. Eine Spülmaschine mit einem Fassungsvermögen von 14 Maßgedecken und der Energieklasse A++ verursacht bei einem zweimaligen Einsatz pro Woche jährliche Kosten von 28 Euro.

Stromspar-Tipp: Rund ein Drittel der Stromkosten in einem Haushalt entstehen in der Küche. Wer Strom sparen will, sollte die Haushaltsgeräte effizient nutzen. Der Kühlschrank sollte nicht direkt neben Wärmequellen wie der Heizung oder dem Herd stehen; öffnen Sie außerdem die Kühlschranktür nicht länger als nötig. Auch beim Wäschewaschen lässt sich Sparen: Beladen Sie die Maschine voll und wählen Sie eine niedrigere Waschtemperatur.

Fernsehen und Beleuchtung

Ein handelsüblicher Fernseher kostet rund 1,5 Cent pro Stunde. Bei einer täglichen Nutzung von zwei Stunden täglich kommen jährliche Kosten von rund 11 Euro zusammen. Und wer in der Nacht das Licht im Flur brennen lassen möchte, bezahlt pro Jahr rund 12 Euro – bei einer 14 Watt Energiesparlampe mit einer Brenndauer von 22.00 Uhr abends bis 6:00 Uhr morgens.

Stromspar-Tipp: Ungefähr 10 bis 12 Prozent der gesamten Energiekosten werden durch die Beleuchtung verursacht. Falls Sie noch herkömmliche Glühbirnen nutzen, setzen Sie besser auf Energiesparlampen und LEDs. Dies haben nicht nur eine weitaus längere Lebensdauer, sondern reduzieren den Stromverbrauch um über 80 Prozent.

Weitere Stromspar-Tipps

Das Bad: Dusche und WC-Spülung

Wer fünf Minuten lang duscht, verbraucht dabei rund 50 Liter Wasser. Bei einer täglichen Dusche belaufen sich die Kosten für Wasser und Abwasser auf rund 91 Euro pro Jahr. Die Erwärmung des Wassers kommt mit 130 Euro noch hinzu. Insgesamt betragen die jährlichen Kosten für die tägliche Dusche damit rund 221 Euro.

Im Verhältnis zur Dusche ist die Nutzung der Toilette vergleichsweise günstig: Pro Spülung werden etwa 6 Liter Wasser verbraucht, die rund 3 Cent kosten. Wird vier Mal täglich gespült, summieren sich die jährlichen Kosten auf insgesamt 44 Euro.

Zu den Wasserspar-Tipps

Kaffee und Kuchen

Wer pro Tag zwei Kannen Kaffee kocht, verursacht Stromkosten von rund 52 Euro pro Jahr. Wird zweimal pro Monat zusätzlich ein Kuchen gebacken, kommen pro Jahr noch weitere 5 Euro dazu.

Stromspar-Tipp: Verzichten Sie beim Backen darauf, den Ofen vorzuheizen und nutzen Sie außerdem die Restwärme. Und nicht immer müssen es die Energieschlucker Herd und Backofen sein: Toaster, Mikrowelle und Co. reichen für kleinere Kochaktivitäten vollkommen aus.

Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.