Energiewende: Auch das Stromnetz in Tschechien ist überfordert

Prag - Die Energiewende bringt nicht nur das deutsche Stromnetz an seine Belastugsgrenze. Auch im Nachbarland Tschechien droht wegen der großen Ökostrommengen aus Deutschland ein Blackout.

Nachrichten / Strom

Bild: Stromleitung Text: dpa

Der deutsche Atomausstieg bringt die Stromautobahnen im Nachbarland Tschechien nach Betreiberangaben an die Belastungsgrenze. "Über unser Netz wälzt sich Energie aus erneuerbaren Quellen in Deutschland", sagte der Chef des Netzbetreibers CEPS, Vladimir Tosovsky am Dienstag tschechischen Medien. Wenn eine große Strommenge unplanmäßig zufließe, drohe in Tschechien nach Ansicht des Experten sogar ein Blackout, also ein plötzlicher Stromausfall.

Als letzten Schritt erwägt die tschechische Seite daher nun, sogenannte Phasenschieber an der Grenze zu installieren. Die riesigen Maschinen, die den Stromfluss regulieren können, würden rund 80 Millionen Euro kosten. Für die Kosten müssten die tschechischen Verbraucher über eine erhöhte Netzgebühr aufkommen.

In den kommenden Jahren sollen in Tschechien zweistellige Millionenbeträge in den Netzausbau investiert werden, um Wind- und Solarstrom aus Deutschland besser transportieren können. Laut Experten ist der EU-Staat teilweise zu einem Transitland für Ökostrom aus Norddeutschland geworden, der in Bayern benötigt wird.

Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2019 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.