Mietwagen in Friaul Julisch-Venetien zum besten Preis!

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 20:31 Uhr
    schnelle und zuverlässige Bearbeitung !
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 14:25 Uhr
    Einfacher Wechselmodus. Aber Tarife genau vergleichen und nicht von *** blenden lassen. Ist bei Verivox einfach.
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 12:27 Uhr
    Ich bin wieder sehr froh das allles so gut geklappt hat, weiter so...
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:38 Uhr
    Leicht, schnell und super nett
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:35 Uhr
    aktuelle Angebote, schnelle Bearbeitung, guter Service
    Inhalt dieser Seite
    1. Urlaub in Friaul-Julisch Venetien an der nördlichen Adriaküste
    2. Triest: Lebendige Universitätsstadt am Meer
    3. Flach oder felsig: die Strände in Friaul-Julisch Venetien
    4. Wanderurlaub in Friaul-Julisch Venetien
    5. Weitere Unternehmungstipps für den Urlaub in Friaul-Julisch Venetien
    6. Wann und wie nach Friaul-Julisch Venetien reisen

    Urlaub in Friaul-Julisch Venetien an der nördlichen Adriaküste

    Östlich von Venedig, an der nördlichen Adriaküste, können Sie einen wunderbaren Urlaub in Friaul-Julisch Venetien in Italien verbringen. Etwa 1,2 Millionen Menschen leben in dieser Region. Sie setzt sich aus den Gebieten Friaul und Julisch-Venetien zusammen. Letzteres erstreckt sich über die Landesgrenzen Italiens nach Slowenien und Kroatien hinaus. An der Grenze zu Slowenien und geschützt im Golf von Triest liegt die gleichnamige Hauptstadt der Region.

    Triest: Lebendige Universitätsstadt am Meer

    Die etwa 200.000 Einwohner fassende Hauptstadt der Region Friaul-Julisch Venetien ist eine Reise wert. Besonders idyllisch ist die Anfahrt über die Küstenstraße von Sistiana aus. Der Weg führt an der Steilküste entlang und bietet tolle Ausblicke auf das Meer sowie wie auf die fernen Gebirge.

    Triest war während der Habsburgermonarchie von 1382 bis 1918 ein bedeutender Handelsplatz. Das Herzstück der Stadt bildet die Piazza dell'Unità d'Italia. Überall in der Stadt können Sie bei einem Spaziergang schöne historische Gebäude bewundern, Blicke auf die wunderschöne Landschaft werfen sowie Yachten im glitzernden Wasser beobachten.

    Das lohnt sich außerdem in Triest:

    • Da wäre zunächst die Kathedrale San Giusto. Im 14. Jahrhundert wurden zwei Kirchen zusammengelegt, woraus die Triester Kathedrale entstand. Am Portal und Glockenturm finden sich antike Fragmente.
    • Das Castello di San Giusto wurde von 1470 bis 1630 gebaut, wodurch sich verschiedene Baustile und -techniken an ihm ablesen lassen.
    • Das naturgeschichtliche Museum von Triest zeigt seit 1846 eine zoologische, botanische und mineralogische Sammlung. Ein Highlight sind die Fossilien eines Dinosauriers.
    • Das Castello di Miramare, erbaut von 1856 bis 1860, thront malerisch über dem Meer und bietet sowohl eine spannende Geschichte als auch interessante Architektur und einen wundervollen Ausblick.

    Flach oder felsig: die Strände in Friaul-Julisch Venetien

    Für die Küste der Region Friaul-Julisch Venetien im Norden Italiens sind sowohl schöne flache Sandstrände als auch schroffe Felsklippen typisch. Sehr schöne und bei Touristen beliebte Badeorte sind Lignano Sabbiadoro und Grado. Sie schließen die Laguna von Marano ein, wo es breite Strände, kleine Inseln und viele Sandbänke gibt. Weitere Badeorte mit kilometerlangen Sandstränden sind Bibione, Eraclea Mare sowie Jesolo.

    An der östlichen Küste am Golf von Triest sieht die Küste ganz anders aus. Hier bestimmen Felsklippen, Kiesstrände und kleinere Buchten das Bild. Dafür ist es hier nicht annähernd so überlaufen und die steilen Felsen bieten eine tolle Kulisse zum Sonnenbaden.

    Wanderurlaub in Friaul-Julisch Venetien

    Die Alpen reichen in Friaul-Julisch Venetien nah an das Meer heran, weswegen die Gegend für Ausflüge und Wanderungen ideal ist. Ob in den Karnischen oder Julischen Alpen oder in den Friulanischen Dolomiten: Hier lassen sich viele schöne Ecken entdecken und tolle Ausblicke genießen.

    In der Nähe von Tarvis im Norden kann man beispielsweise die Slizza-Schlucht durchwandern. Am Flussufer entlang, über Stege oder durch Tunnel: Der Weg ist interessant und recht entspannt zu bewältigen. Auch mit etwas größeren Kindern kann man den Weg problemlos meistern und so einen schönen halbtätigen Ausflug erleben.

    Ebenfalls spannend und nicht zu anspruchsvoll ist eine Wanderung durch das Felsenlabyrinth am Latemar, in der Nähe von Karersee. Dort spazieren und klettern Sie durch eine bizarre Landschaft mit teilweise haushohen Felsbrocken, die von einem großen Bergsturz stammen.

    Weitere Unternehmungstipps für den Urlaub in Friaul-Julisch Venetien

    • Die archäologischen Stätten und die Basilika von Aquileia aus dem 11. Jahrhundert mit einem beeindruckenden Mosaikfußboden wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
    • Die Stadt Gemona del Friuli wurde 1976 bei einem Erdbeben stark in Mitleidenschaft gezogen, aber fast originalgetreu wieder aufgebaut. Besonders sehenswert: Der Dom Santa Maria Assunta.
    • Der Zoo Punta Verde in Lignano Sabbiadoro ist ein tolles Ziel für Familienausflüge. Mit 100.000 km² ist er einer der größten und auch schönsten Zoos Italiens.
    • Die Grotta Gigante in Sgonico liegt etwa 15 km von Triest entfernt und ist die größte Schauhöhle der Welt.

    Wann und wie nach Friaul-Julisch Venetien reisen

    Einen Urlaub in Friaul-Julisch Venetien sollten Sie am besten im Sommer verleben. Mit maximal 27 Grad ist es angenehm warm, aber auch nicht zu heiß. Im Winter friert es bei 3-4 Grad Tiefsttemperaturen zwar nicht, für lange Wanderungen herrschen jedoch nicht unbedingt die besten Bedingungen. Auch im Frühjahr und Herbst lohnt sich ein Besuch. Die Regentage sind dann genauso häufig wie im Sommer.Sie entgehen zudem den Touristenströmen aus Österreich, die mit Vorliebe ihren Sommerurlaub an der Küste von Friaul-Julisch Venetien verbringen.

    Von Deutschland aus haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um nach Friaul-Julisch Venetien zu gelangen. Vor allem aus Süddeutschland bietet sich eine Anreise mit dem PKW an. So sind Sie vor Ort flexibel. Von München aus sind Sie beispielsweise nur etwa 5 h unterwegs.

    Wer lieber bei einer Zugfahrt die vorbeirauschende Landschaft geniessen möchte, findet ebenfalls gute Verbindungen. Je nach Heimatort kann die Anreise dann jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen – von Berlin aus sind Sie nach etwa 16 Stunden an der Adria. Mit dem Flugzeug reisen Sie am schnellsten an. Neben dem Flughafen in Triest eignet sich der Flughafen Venedigs als Destination, er wird von vielen Städten aus direkt angeflogen. Für eine Rundfahrt durch Friaul-Julisch Venetien buchen Sie am besten einen Mietwagen.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen!

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die Kreditkarte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Schadenservice, telefonierender Mann angelehnt an Auto

    Telefonieren in Italien

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie in Italien Gebühren sparen.

    Telefonieren in Italien