Mietwagen in Midi-Pyrénées zum besten Preis

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 20:31 Uhr
    schnelle und zuverlässige Bearbeitung !
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 14:25 Uhr
    Einfacher Wechselmodus. Aber Tarife genau vergleichen und nicht von *** blenden lassen. Ist bei Verivox einfach.
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 12:27 Uhr
    Ich bin wieder sehr froh das allles so gut geklappt hat, weiter so...
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:38 Uhr
    Leicht, schnell und super nett
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:35 Uhr
    aktuelle Angebote, schnelle Bearbeitung, guter Service
    Inhalt dieser Seite
    1. Urlaub in Midi-Pyrénées, Frankreichs bergigem Süden
    2. Toulouse und die Pyrenäen
    3. Ein Paradies für Wanderer und Naturbegeisterte
    4. Tipps für die Anreise

    Urlaub in Midi-Pyrénées, Frankreichs bergigem Süden

    Ein Urlaub in Midi-Pyrénées führt Sie in Frankreichs geografisch größte Region, zu grandiosen Landschaften aus Bergen und Flüssen sowie zu Zeugnissen einer bewegten Geschichte. Rund 2,5 Millionen Menschen haben hier ihre Heimat in Südfrankreich zwischen den Pyrenäen im Süden und den Ausläufern des französischen Zentralmassivs im Osten. Midi Pyrenees liegt südlich von Auvergne. Die Hauptstadt Toulouse mit ihren typischen rosanen Ziegelhäusern ist die viertgrößte Stadt Frankreichs und wird vom Fluss Garonne sowie dem Canal du Midi durchflossen. Beide Gewässer prägen die Region, die keinen Zugang zum Meer hat. Ein Urlaub in einem der zahlreichen Ferienhäuser ist immer ein spannendes Erlebnis in Midi Pyrenees.

    Die Region Midi Pyrenees gliedert sich in acht Départements:

    • Ariège (Präfektur: Foix)
    • Aveyron (Präfektur: Rodez)
    • Haute-Garonne (Präfektur: Toulouse)
    • Gers (Präfektur: Auch)
    • Lot (Präfektur: Cahors)
    • Hautes-Pyrénées (Präfektur: Tarbes)
    • Tarn (Präfektur: Albi)
    • Tarn-et-Garonne (Präfektur: Montauban)

    Midi Pyrénées - Modernste Forschung, mittelalterliche Felsenstädte und geschützte Wasserstraßen

    Toulouse allein ist Grund genug für einen Urlaub in Midi-Pyrénées. Hier finden sich sowohl eine moderne Universität nebst Luft- und Raumfahrtindustrie als auch historische Bauwerke, die auf Römer, Goten und Franken zurückgehen. Besuchen Sie die Basilika Saint-Sernin, die Jahr für Jahr ein wichtiger Zwischenstopp für viele Pilger auf dem Jakobsweg ist. Sehen Sie sich das Kapitol mit seiner Fassade aus dem 18. Jahrhundert an und die aus dem 16. Jahrhundert stammende Brücke Pont Neuf. Auch lohnend ist ein Besuch der cité de l’espace, eines Themenparks rund um Luft- und Raumfahrt in Midi-Pyrenees.

    Die Pyrenäen – auf den Spuren der Geschichte

    Viel kleiner als die Hauptstadt Toulouse, jedoch kaum weniger sehenswert ist das Dorf Rocamadour. Gelegen im Nordosten der Pyrenäen, ist der mittelalterliche Ort stufenweise an Kalksteinfelsen gebaut und bietet einen majestätischen Anblick. In einer der Kirchen von Rocamadour befindet sich die schwarze Madonna, eine hölzerne Madonnenfigur, die seit Hunderten von Jahren hier verehrt wird. Ein ebenfalls beliebter Wallfahrtsort der Region Midi-Pyrénées ist das weiter im Westen liegende Lourdes. Neben den vielen sakralen Bauten der Stadt ist ein Highlight eine Fahrt mit der Seilbahn zum Pic du Jer. Von hier aus hat man einen wunderbaren Panoramablick auf die Pyrenäen. Die Provinz Quercy liegt in de Départements Lot und Garonne in Südfrankreich. Quercy besticht vor allem mit einem Mix aus landschaftlichen und kulturellen Highlights.

    Die Geschichte der Templer entdecken

    Wer sich für die Geschichte der Templer interessiert, sollte das Dorf La Couvertoirade in Midi-Pyrénées besuchen. Nicht nur ist der Ort als eines der schönsten Dörfer Frankreichs ausgezeichnet worden, sondern es gibt noch viele Bauwerke aus dem 12. Jahrhundert zu besichtigen, die einen ungewöhnlichen Blick in die Geschichte des Landes erlauben. Ein anderes beeindruckendes Bauwerk, dass bereits Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, ist der Canal du Midi, der gemeinsam mit dem Canal de Garonne das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet. Zwar hat er heute seine wirtschaftliche Bedeutung verloren, aber dafür eignet er sich hervorragend für einen Hausbooturlaub, bei dem Sie an schönen Orten vorbeikommen und durch Weinanbaugebiete fahren. Was spricht also gegen einen Urlaub in einer wahren Perle von Frankreich. Egal ob Ferienhaus oder Ferienwohnung – es lohnt sich!

    Ein Paradies für Wanderer und Naturbegeisterte - Midi Pyrénées

    Liebhaber von Berglandschaften kommen bei einem Urlaub in Midi-Pyrénées in Frankreichs Süden in jedem Fall auf ihre Kosten, und wer noch kein Freund von Felsen, Schluchten und Gipfeln ist, der wird es nach den Ferien in Midi-Pyrénées spätestens geworden sein. Im Pyrenäen-Nationalpark findet sich beispielsweise der Cirque de Gavarnie, ein Felskessel, dessen Berge über 3.000 Meter Höhe erreichen. Hier finden sich die Felswände, an denen Europas höchster Wasserfäll hinabstürzt. Ein weiteres Highlight der Midi-Pyrenees ist Vallee Dordogne im Norden von Toulouse. Die Gegend Vallee Dordogne besticht vor allem durch seine schöne Natur.

    Für Wanderungen ist die Region Midi-Pyrenees ideal. Nicht nur der Jakobsweg verläuft hier, sondern auch eine Strecke, welche die ganzen Pyrenäen entlang vom Mittelmeer zum Atlantik führt. Das Naturreservat von Néouvielle wird Sie mit vielen Bergseen und bis zu 600 Jahre alten Kiefern für sich einnehmen und die Gorges du Tarn, die Schlucht des Flusses Tarn, wird Sie mit ihren Höhlen und Grotten begeistern. Für Fans von natürlichen Höhlen und Grotten ist die Gorges du Tarn genau das Richtige.

    Veilchen, Apfelkuchen und Blauschimmel: Der Weg nach Midi-Pyrénées lohnt sich

    Da Midi-Pyrénées recht weit von Deutschland entfernt ist, muss eine längere Anreise geplant werden. Ab Paris braucht der Schnellzug gute fünf Stunden und auch eine Autofahrt dürfte keine große Zeitersparnis bedeuten. Die Anreise mit dem Flugzeug empfiehlt sich daher. Am Urlaubsort kann dann beispielsweise ein Mietwagen gebucht werden.

    In Frankreich sind Zeitzone und Währung dieselben wie in Deutschland, und Sie brauchen auch nicht auf besondere Impfungen zu achten. Allerdings sollte man bei Reisen im Frühjahr, die in Bergregionen führen, die Augen nach offiziellen Hinweisen zu durch Schneeschmelze verursachte Erdrutsche oder Überschwemmungen offenhalten.

    Midi Pyrenees im Februar – Das Veilchenfest

    Wer im Februar in die Hauptstadt Toulouse der Region Midi-Pyrénées reist, kann sich auf das Veilchenfest von Toulouse freuen. Das kleine Blümchen wird seit dem 19. Jahrhundert bis heute im Norden der Stadt angebaut und an den Veilchentagen Anfang des Jahres mit Veranstaltungen gefeiert. Das Flamenco-Festival im April und ein Festival für zeitgenössische Kunst im September sind ebenfalls schöne Anlässe, die Stadt zu besuchen.

    Unbedingt probieren sollte man den Pastis Gascon und den Roquefort-Käse. Pastis Gascon ist ein Apfelkuchen mit hauchdünnem, in Schichten gelegtem Teig. Und der Roquefort ist ein Blauschimmelkäse aus Schafsmilch, er soll zu den ältesten Käsesorten der Welt gehören.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen!

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die Kreditkarte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Schadenservice, telefonierender Mann angelehnt an Auto

    Telefonieren in Frankreich

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie in Frankreich Gebühren sparen.

    Telefonieren in Frankreich